Anmelden oder registrieren!

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Juni 2019, 17:02

Todesfälle in der Dominikanischen Republik nach Drink aus der Minibar

In verschiedenen Hotels (Hard Rock Hotel Punta Cana, Bahia Principe Punta Cana, Bahia Principe Bouganville La Romana) kam es in letzter Zeit nicht nur vermehrt zu Magen - Darm - Erkrankungen, sondern auch zu 6 Todesfällen. Die Urlauber starben alle an Lungenödemen oder Herzinfarkten, nachdem sie ein Getränk aus der Minibar zu sich genommen haben. Die Ursachen sind noch unbekannt, das FBI ist vor Ort uns ermittelt.

Hier ist ein Artikel dazu.

Magen - Darm - Erkrankungen kommen in der Dominikanischen Republik wie in anderen Ländern auch durchaus vor. Keine Frage. Aber ich bin gespannt, was hinter den Todesfällen steckt und was bei den Ermittlungen herauskommt. Ein generelles Problem mit Getränken aus Hotel - Minibars scheint es nicht zu geben, aber ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass einzelne Getränke in irgendeiner Form manipuliert wurden, um die Opfer vielleicht bewusstlos zu machen und auszurauben.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

2

Samstag, 15. Juni 2019, 09:37

Ich würde diese Panikmache einfach lassen, WELT - FOCUS und BILD brauchen derat Headlines, aber wir doch nicht!
Ih habe meine Kollegen gefragt, welche dort kunden haben,
Die fühlen sich sichtlich wohl und haben keinerlei Beanstandungen, (interne RB Facebookguppe 14.000 Mitglieder - 105 Antworten) .

Ich halte es - nicht nur für Bild_ als ein Sommerloch.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (15. Juni 2019, 09:44)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 003

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Juni 2019, 09:48

In verschiedenen Hotels (Hard Rock Hotel Punta Cana, Bahia Principe Punta Cana, Bahia Principe Bouganville La Romana) kam es in letzter Zeit nicht nur vermehrt zu Magen - Darm - Erkrankungen, sondern auch zu 6 Todesfällen. Die Urlauber starben alle an Lungenödemen oder Herzinfarkten, nachdem sie ein Getränk aus der Minibar zu sich genommen haben. Die Ursachen sind noch unbekannt, das FBI ist vor Ort uns ermittelt.

Hier ist ein Artikel dazu.

Magen - Darm - Erkrankungen kommen in der Dominikanischen Republik wie in anderen Ländern auch durchaus vor. Keine Frage. Aber ich bin gespannt, was hinter den Todesfällen steckt und was bei den Ermittlungen herauskommt. Ein generelles Problem mit Getränken aus Hotel - Minibars scheint es nicht zu geben, aber ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass einzelne Getränke in irgendeiner Form manipuliert wurden, um die Opfer vielleicht bewusstlos zu machen und auszurauben.


Eine solche Aussage ist spekulativ und nicht mehr als eine Vermutung, die bisher mit nichts belastbar belegt werden kann. Entspricht der Informations-Methodik der Boulevard-Presse.

4

Samstag, 15. Juni 2019, 09:56

Zumal keine Deutschen Urlauber betroffen sind, nur Amerikaner :D
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 652

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Juni 2019, 22:17

Eine kleine Übersicht der US-Presse.

https://newyork.cbslocal.com/2019/06/21/…nican-republic/

6

Dienstag, 2. Juli 2019, 22:54

" Zahlen des Reiseanalyse-Unternehmens Forward Keys, die der TV-Sender CNN zitiert, zeigen, dass die Zahl der Reisenden aus den USA, die ihre Flüge abgesagt haben, zwischen dem 1. und dem 19. Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 51 Prozent gestiegen ist. Neue Buchungen für Juli und August seien sogar um mehr als 74 Prozent zurückgegangen.

Bei Condor, Eurowings und Edelweiss sieht man keinen Negativtrend."

Quelle / Bericht: https://www.aerotelegraph.com/us-airline…nische-republik
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft