Anmelden oder registrieren!

61

Mittwoch, 5. September 2018, 13:26

... und ab Frankfurt /Main

Primera Air setzt ab Juni 2019 die neue(n) Boeing 737 MAX9 für Flüge ab Frankfurt nach

New York JFK (täglich ab 16.06.2019)
Boston (ab 21.06.2019 immer mo, mi, fr + so.
Montreal (jeweils di, do + sa ab dem 16.07.2019
und Toronto (täglich), ebenfalls ab 16.07.2019, ein.

Basispreis oneway ab 149 €
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

62

Mittwoch, 19. September 2018, 09:11

Ryanair Sun

Eine Charterairline, die von Ryanair zum Sommer 2018 zunächst von Warschau in Polen aus mit 5 Maschinen vom Typ Boeing 737-800 den Reisemarkt (in Polen) "aufmischen" soll.


Mittlerweile gestartet, will Ryanair im Sommer 2019 von 5 auf 25 Flugzeuge erhöhen.
Lt. aerotelegraph.com fliegt man derzeit für die Reiseveranstalter Grecos Holidays und Tui Poland
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

63

Freitag, 21. September 2018, 08:53

Air Albania

Am 15.09.2018 hat der neue albanische Flagcarrier Air Albania mit der bis dahin einzigen Maschine, einem A319 den Flugbetrieb aufgenommen. Turkish Airlines hält mit 49% eine Minderheitsbeteiligung.Tirana - Istanbul wird derzeit bedient, weitere Strecken und 2 A320 sollen folgen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

64

Freitag, 21. September 2018, 21:31

hat seit gestern den Ticketverkauf eröffnet und will bereits am 30.04.18 nonstop von Charleroi /Belgien nach Hongkong starten.


Es währte nur wenige Monate. Das "Experiment" Linienflug wird von Air Belgium Ende Oktober eingestellt. Zukünftig steht man als Standby-Airline für andere Fluglinien adhoc zur Verfügung und wird lediglich Charteraufträge durchführen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

65

Montag, 1. Oktober 2018, 21:06

Die nordische Airline will neu Langstreckenflüge ... anbieten.


Brüssel, Frankfurt, Berlin und Madrid müssen auf den Einsatz der Primera Air verzichten. Insolvenzanmeldung:

https://www.aerotelegraph.com/primera-ai…nbar-fluege-ein
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

66

Sonntag, 13. Januar 2019, 13:30

Air Fischer

Kehrt eine frühere Airline aus der Tschechischen Republik zurück in den Charter-Flugmarkt? Die frühere Fischer Air (und die dazugehörigen Fischer Reisen) hatten auch auf dem deutschen Markt ihr Publikum. Jedenfalls will man, zunächst mit einem deutschen AOC, ab September 2019 Flüge starten:

https://www.aerotelegraph.com/air-fische…ll-2019-starten
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

67

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:25

Athens Spirit Airlines ,

gegründet 2017, hat eine Fluglizenz zur Aufnahme von Flügen zum Sommer 2019 beantragt. Starten will die Airline lt. aerotelegraph.com mit Inlands- und Auslandsflügen. Zur Flotte werden u.a. 4 Airbus A319 angekündigt.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

68

Dienstag, 19. Februar 2019, 10:30

Great Dane Airline

Regionalfluggesellschaften haben es heutzutage nicht einfach. Dennoch will eine Neugründung ab Juni 2019 ab Aalborg ihre Dienste anbieten. Edinburgh, Dublin und Nizza stehen zunächst auf dem beabsichtigten Flugplan. Zudem Charterflüge mit 2 Embraer E195.

Details

https://www.aerotelegraph.com/daenemark-…-neue-fluglinie
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

69

Freitag, 1. März 2019, 12:07

Air Belgium

wagt enen neuen Anlauf und will zum 31. März 2019
die Flüge von Charleroi nach Hongkong 3x wöchentlich wiederaufnehmen
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

70

Freitag, 8. März 2019, 09:16

Smartwings kommt nach Deutschland

Der tschechische Billigflieger Smartwings mit Sitz in Prag will in Deutschland eine Airline aufbauen. Treibende Manager des Projekts auf dem hiesigen Markt sind die beiden ehemaligen Small-Planet-Geschäftsführer und ehemalige Germania Geschäftsführer Andreas Wobig und Oliver Pawel.

http://www.airliners.de/smartwings-ableger/49175
Freedom's just another word for nothing left to lose...

71

Freitag, 8. März 2019, 09:32

Carin Airlines will demnächst als neue Regional-Airline mit einem fülligen Service-Angebot starten. Der Flughafen Dortmund soll die erste Basis werden.

Positionierung "gegen den Trend" mit Full-Service-Angebot. Neben einem geräumigen Sitzabstand von 86 Zentimetern soll es gratis W-Lan, Bordunterhaltung, warmen Menüs geben. Zudem sollen Priority-Sicherheitskontrollen sowie einfache Umbuchungsmöglichkeiten zum Standard gehören. Ach ja und in Cryptowährung soll bezaht werden.

Mögliche Ziele seien Lissabon, Madrid, Moskau, Paris, Prag oder Wien. Die Routen wolle man jeweils zweimal täglich zu Tagesrandzeiten bedienen.

Nur einen Haken hat das Ganze noch, es fehlt die Finanzierung...

http://www.airliners.de/neue-regional-ai…-dortmund/49138
Freedom's just another word for nothing left to lose...

72

Freitag, 8. März 2019, 10:08

Es gibt, in den letzten Jahren immer wieder, Ankündigungs-Airlines. Mit vollmundigen Versprechungen, obwohl im Endeffekt niemals ein - schon gar nicht - eigener Flieger abhebt oder wie zuletzt bei SeaAir u.a. eine Cessna. Um zunächst den Schein zu wahren. Die erhalten meinerseits keine Vorfinanzierung durch Kauf eines Tickets.

Zwar wünsche ich Newcomern grundsätzlich viel Erfolg und das Geschäftskonzept ist auch überfällig bei so vielen Airlines ohne nennenswerten Service, aber eine gewisse Vorsicht kann nicht schaden. Dafür sind schon zu viele dubiose Airlinekonstrukte an den Start gegangen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (8. März 2019, 10:12)


73

Freitag, 8. März 2019, 10:26

Smartwings kommt nach Deutschland

Der tschechische Billigflieger Smartwings mit Sitz in Prag will in Deutschland eine Airline aufbauen. Treibende Manager des Projekts auf dem hiesigen Markt sind die beiden ehemaligen Small-Planet-Geschäftsführer und ehemalige Germania Geschäftsführer Andreas Wobig und Oliver Pawel.


Hoffentlich bringen sie noch neue Ideen mit ein, wie eine Airline erfolgreich geführt werden könnte.
Aber aller guten Dinge sind bekanntlich 3.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

74

Freitag, 8. März 2019, 14:20

Aber aller guten Dinge sind bekanntlich 3.

Na ja, an der Insolvenz war wohl eher die litauische Muttergesellschaft schuld, indem sie den Geldhahn zugedreht hat. Und auch Germania – wo die beiden vorher beschäftigt waren – wurde nicht von ihnen zugrunde gerichtet, sondern wohl eher von dem "Märchenerzähler“ Balke…
Freedom's just another word for nothing left to lose...

75

Freitag, 8. März 2019, 14:55

Der eine sagt so, der andere so. Aber wer will das letztlich schon bis ins letzte Detail wissen. Manchmal gilt auch das alte Zitat: "Ist der Ruf erst ruiniert ... "
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

76

Samstag, 9. März 2019, 17:50

Lübeck Air

4 Jahre nach Ende des Linienflugbetriebs soll im April 2020 mit Unterstützung des privaten Flughafen Lübeck eine Linienfluggesellschaft namens Air Lübeck vom dortigen Flughafen abheben. Eine Kooperation mit einer dänischen Airline ist angedacht:

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/…n-wiederbeleben
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 913

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 10. März 2019, 09:51

Prognose: Entweder hebt die Airline niemals ab oder ist nach einem Jahr wieder vom Markt verschwinden. Hier wird nicht primär das Ziel verfolgt eine neue Airline zu gründen, sondern vielmehr geht es darum, den Flughafen Lübeck zu retten und ihm eine (nur scheinbare) Daseinsberechtigung zu verleihen.

Auch in Zukunft (Achtung Ironie) wird in Lübeck Vormittags "ab und zu keiner landen, später am Nachmittag wird es dann etwas ruhiger".

:Amigo_fly: :thumbdown: :AmigoFligar:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (10. März 2019, 09:55)


78

Freitag, 15. März 2019, 10:42

Air Belgium

wagt enen neuen Anlauf und will zum 31. März 2019
die Flüge von Charleroi nach Hongkong 3x wöchentlich wiederaufnehmen


Die Geschäftsführung jetzt:
"Die wirtschaftlichen und betrieblichen Bedingungen sind nicht erfüllt, um den Betrieb wieder aufzunehmen"
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft