Anmelden oder registrieren!

81

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:06

Ich reklamiere nur noch über Fairplane und spare mir das wochenlange Warten auf dumme Antworten.
Das ist mir die 20% Provision wert, die man übrigens danach nochmals von der Airline einfordern kann. Da gibt es dann auch keine Ausrede.

82

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:13

Das ist mir die 20% Provision wert, die man übrigens danach nochmals von der Airline einfordern kann.


DAS möchte ich bitte schriftlich bestätigt haben! :grin:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

84

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:36

Wenn die Sache klar ist, bekommt der Anwalt eh seine vorgerichtlichen Kosten von der Gegenseite erstattet, wenn Verzug besteht.
Was steht in Deiner verlinkten Seite, was nicht schon immer so war?

Meine Frage beantwortet es jedenfalls keinesfalls, bzw. verstehst meine Antwort überhaupt nicht!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (19. Oktober 2018, 09:42)


85

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:46

Meine Frage beantwortet es jedenfalls keinesfalls, bzw. verstehst meine Antwort überhaupt nicht!
Nun dann, Hauptsache ich verstehe es und hatte damit auch schon gute Erfahrungen gemacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfskin« (19. Oktober 2018, 09:48)


86

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:55

Ja dann behaupte doch nicht solch Hoax, welche Stillleser noch für bare Münze halten! *Kopfschüttel*
Freedom's just another word for nothing left to lose...

87

Freitag, 19. Oktober 2018, 10:35

Ja dann behaupte doch nicht solch Hoax, welche Stillleser noch für bare Münze halten! *Kopfschüttel*
Geht's noch?

88

Freitag, 19. Oktober 2018, 10:38

Du kannst gerne diesen Disput per PN klären, aber solch einen Schwachsinn öffentlich zu verbreiten - da frag ich mich, geht's noch?
Freedom's just another word for nothing left to lose...

89

Freitag, 19. Oktober 2018, 11:06

aber solch einen Schwachsinn öffentlich zu verbreiten - da frag ich mich, geht's noch?
http://www.reisereporter.de/artikel/5636-eugh-urteil-airline-muss-bei-ausfaellen-auch-provision-erstatten

Ein Fake-Bericht und ein Fake-Urteil vom EuGh?

90

Freitag, 19. Oktober 2018, 11:30

Was hat denn die Provision des Vermittlers mit der aktuell hier besprochenen Sachlage zutun?

Es geht um Deinen Satz über Inkassoportale:

"Das ist mir die 20% Provision wert, die man übrigens danach nochmals von der Airline einfordern kann. Da gibt es dann auch keine Ausrede."

was völlig falsch ist!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (19. Oktober 2018, 11:32)


91

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 07:48

Wie dem Gerichtsurteil zu entnehmen, müssen die Airlines auch die Provisionen der Buchungsplattformen übernehmen.
Nehme mal an, dass dieses Urteil kein Fake ist.

Was die Rückerstattung der Provision des Flugrechte-Providers betrifft habe ich nochmals meine 5 Mitreisenden befragt, die mir meine Aussage bestätigten.
Und in einem anderen Reiseforum habe ich diesbezüglich folgende Information gelesen.
Zitat
"Ja, wenn du der Airline eine Frist setzt und bei Ausbleiben androhst einen Anwalt (gilt wohl auch für eine Agentur) einzuschalten, dann kannst du der Airline auch die zusätzlichen Rechtskosten verrechnen. Das ist mein übliches Vorgehen in solchen Fällen, weil ich nicht auf die 25% Provision verzichten möchte."

92

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 07:52

Weil es ja so mehr Spaß macht, möchte ich Euch an meinen Erfahrungen mit den Rückerstattungsprozeduren teilhaben lassen.


Steht auch bei Easyjet (so wie bei Ryanair) in den AGBs, dass man die Ansprüche direkt bei der Airline einfordern muss?
Da gibt es aber ein Urteil eines Amtsgerichts (Nürnberg?), dass dieses unzulässig ist.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 250

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 08:12

Wo soll man es sonst einfordern, wenn man direkt bei der Airline gebucht hat ?
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic:

94

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 08:44

Ich glaube das auch nicht und was hat eine Buchungsplattform mit Flightright und Co. zu tun ?

Gemäß dem Fall, Du wendest Dich an flightright und Co. und Du bekommst Deine geforderten 400.-€ zugesprochen, dann hat die Airline ihren Soll erfüllt.

Was hat die Airline denn damit zu tun, dass Du 20% Provison an Flightright und Co zahlst, weil es Dir bequemer ist, dass die Dir Deine Arbeit abnehmen ?
Es zwingt Dich keiner dort hin zu gehen und wenn es wirklich so wär wie Du sagst, sollten Flightright und Co. Ihre Provision sofort auf 100% hochschrauben.

Das wäre für beide Seiten ein sehr gutes Geschäft ;-), denn sie bekommen ihre Kohle ja von der Airline zurück

Etwas anderes ist es, wenn Du zum Schluß vor Gericht gehst und die dadurch entstandenen Kosten einklagst.
Die bekommst Du dann im Rechtsfall von der Airline erstattet.

Etwas anderes sehe ich den Fall von Hasenbär.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

95

Samstag, 27. Oktober 2018, 08:12

Gemäß dem Fall, Du wendest Dich an flightright und Co. und Du bekommst Deine geforderten 400.-€ zugesprochen, dann hat die Airline ihren Soll erfüllt.
Einfach noch einmal das Zitat aus einem anderen Reiseforum lesen (und das Wesentliche habe ich fett markiert)
"Ja, wenn du der Airline eine Frist setzt und bei Ausbleiben androhst einen Anwalt (gilt wohl auch für eine Agentur) einzuschalten, dann kannst du der Airline auch die zusätzlichen Rechtskosten verrechnen. Das ist mein übliches Vorgehen in solchen Fällen, weil ich nicht auf die 25% Provision verzichten möchte."
Und so war es auch bei uns! Kann aber durchaus sein, dass das nur in Österreich möglich ist, da bei uns eine andere Gesetzeslage. Wurde hier neulich in einem anderen Zusammenhang schon mal erwähnt (TUI Austria).

96

Samstag, 27. Oktober 2018, 09:09

Ja klar, wenn man sich an einem RA wendet und keinem Portal!

Die Inkassoportale arbeiten ja nicht umsonst.



Du verstehst es falsch, oder wir verstehen Deine Worte nicht.

Die Provision für die Inkassoportale wird auch in AT nicht von den LFF erstattet. Wäre ja Humbug, da sie ja eh nur eine extrem geringe Margen und fast keinerlei Liquidation haben.

Ich lese gerade einen 5-seitigen Bericht in der FVW, wo sich auch Inkassobetriebe äußern, es gibt nur hier in DE allein 30!!

Das darunter natürlich auch manche unsauber arbeiten, liest man, da der Kunde keinen Überblick behält.

Ich werde mal die 5 Seiten kurz in einer anderen Rubrik mit eigenen Worten zusammen fassen. Wegen Urheberrechte darf ich sie leider nicht scannen und öffentlich stellen.


Ps und OT: Ich habe gelesen, dass Du Dich angegriffen fühlst @ Wolfskin, dieses war niemals meine Intention, ich wollte nur etwas richtig stellen.
Deine Videos sind TOP :TOP:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (27. Oktober 2018, 09:19)


97

Samstag, 27. Oktober 2018, 09:16

Gemäß dem Fall, Du wendest Dich an flightright und Co. und Du bekommst Deine geforderten 400.-€ zugesprochen, dann hat die Airline ihren Soll erfüllt.



Damit wird geworben, was bereits abgemahnt wurde, da die Provision nicht beachtet wurde.

Airhelp z.B. behält sich vor, beim Beschreiten des Rechtsweges die Provision auf 50% zu erhöhen! Auch für den Verbraucher vorab nicht zu erkennen.

Aber das ist alles Off! Sorry!! :sorry: :OT:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 979

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 15. November 2018, 19:29

Hallo Amigos,

Rückerstattung in voller Höhe heute eingegangen. Jede Quittung wurde erstattet und die Anwaltskosten (in Form vom Selbstbehalt RSV) auch.
Hat Spaß gemacht. :muah:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

99

Donnerstag, 15. November 2018, 19:32

:Herzlichen Glückwunsch:

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 979

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 15. November 2018, 19:33

:danke:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!