Anmelden oder registrieren!

1

Samstag, 10. November 2018, 13:52

FTI Touristik - Erfahrungen und Fragen/Antworten zu dem Reiseveranstalter

Kann man sich dem Veranstalter ohne großes Bauchweh anvertrauen? Geht um eine eventuelle Pauschalreise nach Lanzarote.
Identisches Angebot 155 € p.P günstiger als die Nächstfolgenden. Haken zu erwarten oder eher OK?

2

Samstag, 10. November 2018, 14:23

Kommt drauf an, welches Hotel? Viele VA haben immer verschiedene und deshalb auch andere Varianten im Repertoir für das selbige Hotel.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

3

Samstag, 10. November 2018, 14:27

Außerdem musst Du beachten, ob es aus einer Bettenbank ( Großmarkt für nicht nur X-VA) kommt, oder aus seinem eigenem Sortiment.
Schau auf die Bedingungen ganz genau!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

4

Samstag, 10. November 2018, 14:28

Fehlt mir wohl etwas Hintergrundwissen... Als VA aber eher ja oder doch nicht?

5

Samstag, 10. November 2018, 14:33

Ich bin daaaaamals mit Frosch Toustik International (ja, so hieß es damals) groß geworden, Aber mittlerweile dränge ich Kunden gaaanz genau hinzuschauen!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (10. November 2018, 14:35)


6

Samstag, 10. November 2018, 14:39

danke! Kannst/darfst du Gründe nennen?

7

Samstag, 10. November 2018, 14:40

VA sind doch mittlerweile egal, wenn man pauschal verreisen will. Reiseleiter und Callcanter sind ja vor Ort nie erreichbar, obwohl... nach dem 1.7. gebucht bin ja ich der Verantwortliche (falls bei mir gebucht) und muß 24/7 am Stück erreichbar sein :shock: :shocked: :help: :skeptisch:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

8

Samstag, 10. November 2018, 14:42

Ohne Details, kann ich überhaupt nichts sagen, FTI ist genauso schlecht oder gut wie TUI z.B. hier könnte man alle VA hinzufügen.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

9

Samstag, 10. November 2018, 14:52

OK, danke. Werde dann wohl den Weg "no risk no fun" wählen... :Weinfest: Alternative wäre Neckermann.

Flug/AI Doppelzimmer 15.3. Hotel Costa Calero ab Leipzig 1392 € / 1624 € für 2 Personen.

10

Samstag, 10. November 2018, 15:00

Ob Meckermann oder FTI spiel keine Rolle, Hauptsache, die Beschreibungen sind identisch? Da weicht es oftmals ab, genau schauen!
Leisereiter brauchst Du ja nicht, oder :D
Buchst Du online oder stationär? Nur Interessenhalber, ich selbst nehme Grundsätzlich keine Buchungsanfragen von Foren an, falls Einer meine Fragestellung falsch verstehen sollte :ironic:

Das hab ich vor Jahren gelernt :ironic:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (10. November 2018, 15:04)


11

Samstag, 10. November 2018, 15:08

Kurzer Hinweis: Das Thema wurde separat gestellt, da im Thread "Neues zu FTI" eher über deren Aktivitäten und Neuigkeiten, also aus Sicht des Reiseveranstalters, vorgestellt werden
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

12

Samstag, 10. November 2018, 15:11

Das ist ein großer Unterschied :shock: da würde ich aber noch mals genau hinschauen!
Die Margen sind in dieser Größenordnung nicht machbar.

Ich habe in meiner Rechtsgruppe vermehrt FTI mit dem §119 BGB als "Buchungsirrtum" ergo Eingabeirrtum gehabt.... nur mal so ....
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (10. November 2018, 15:15)


13

Samstag, 10. November 2018, 15:41

Ich habe vor beim wohl größten? deutschen Reiseportal telefonisch zu buchen. Hab die Angebote auf deren Seite rausgesucht und alles durchgespielt auße "jetzt kostenplichtig buchen". Der Preis hatte Bestand.

14

Samstag, 10. November 2018, 15:47

Größtes deutsches? Oder doch nur größtes deutschsprachiges? Dann liegt die Vermittlerleistung ggf. ausserhalb der EU- und deutschen Rechtssprechung. Im Fall von Komplikationen rund um die Buchungsvermittlung
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

15

Samstag, 10. November 2018, 16:41

Schweiz gehört noch immer nicht zur EU und telefonisch ist sehr schwierig, Du musst vorab alle Vorverkaufsinformationen (VVI) vor Buchung regstriegt und bestätigt haben zumindest hier in DE,
falls irgendetwas falsch läuft, war damals allein der VA verantwortlich, jetzt aber auch der Vermittler, wenn er Dir die gefühlten 120tsd. Blätter zur Durchlesung nicht vorgelegt hat.

Nur mal ein Hinweis.

Ein Schweizer Unternehmen braucht es noch nicht, da wäre der doitsche Bucher aufgeschmissen.

Das Herzblatt meint evt. nur ein deutschsprachiges Portal am Bodensee? Ich werde jetzt nicht knickerig :woza:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (10. November 2018, 16:48)


16

Samstag, 10. November 2018, 16:55

Und wenn online, bitte niemals telefonisch, das geht dermaßen oft in die Hose, da Empfänger und Sender oft extremst unkompatibel sind!

Bitte ALLES schriftlich festhalten!
Freedom's just another word for nothing left to lose...