Anmelden oder registrieren!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 866

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

21

Samstag, 18. August 2018, 18:33

Gibt auch keine Hunderechte, ein Tier ist in Ö eine Sache, trotzdem würde ich Kinder und Tiere nicht in einen Topf werfen.
Mensch ist Mensch und Tier ist Tier.
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

22

Samstag, 18. August 2018, 23:04

Ähnliches gab es doch auch
schon vor 1 bis 2 Jährchen in Bayern. Gab es dazu nicht auch ein Thema hier?

23

Montag, 20. August 2018, 08:50

Es gibt erste Reaktionen auf einem Bewertungsportal.

Ich zitiere:
"Nachricht von TripAdvisor: Aufgrund eines
aktuellen Ereignisses, das die Aufmerksamkeit der Medien erregt hat und
einen Anstieg an Bewertungseinreichungen zur Folgen hatte, die keine
persönlichen Erlebnisse widerspiegeln, werden wir für diesen Eintrag
vorübergehend keine neuen Bewertungen veröffentlichen. Sollten Sie
dieses Unternehmen besucht haben und uns von Ihrer persönlichen
Erfahrung berichten wollen, schauen Sie bald wieder vorbei. Wir freuen
uns auf Ihre Bewertung!"

24

Montag, 20. August 2018, 10:00

Was hat er auch anderes erwartet, aber immerhin hat er genügend Zeit die Bewertungen zu kommentieren.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

25

Montag, 20. August 2018, 14:35

Ich wurde sehr gescholten, halt ich aus! Eine " Hundespeisekarte" bekommt man hier auf den ersten Klick https://www.omas-kueche-binz.de/das-restaurant/hundemenue/ Der Weg zur Kinderkarte geht über eine aufwendigere Version nur über PDF.

Zum Grundgesetz: Auch die Meinungsfreiheit ist dort ein hohes Gut und nichts anderes als meine Meinung kund zu tun, habe ich gemacht. Wie halt andere auch.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 981

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

26

Montag, 20. August 2018, 15:34

Ich wurde sehr gescholten, halt ich aus! Eine " Hundespeisekarte" bekommt man hier auf den ersten Klick https://www.omas-kueche-binz.de/das-restaurant/hundemenue/ Der Weg zur Kinderkarte geht über eine aufwendigere Version nur über PDF.

Zum Grundgesetz: Auch die Meinungsfreiheit ist dort ein hohes Gut und nichts anderes als meine Meinung kund zu tun, habe ich gemacht. Wie halt andere auch.


Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass die Meinungsfreiheit uneingeschränkt ist.

Sobald eine Meinung Aussagen beinhaltet, die (Straf) Tatbestände wie z.B. der Beleidigung, der Üblen Nachrede/Verleumdung, der Volksverhetzung etc. erfüllt, stößt die Meinungsfreiheit an ihre Grenzen.

Dein Vergleich "Kinder-Hunde" beinhaltete zwar solche Aussagen nicht, trotzdem war das Statement "politisch unpassend". Es ist eben immer eine Frage, wie man etwas formuliert.

Beispiel: Wenn ich öffentliche die Aussage mache: "Frau Müller-Lüdenscheid ist eine dusselige und dämlich blöde Kuh" erfüllt das zweifelsfrei den Straftatbestand der Beleidigung. Schreibe ich aber, dass ich in der Nachbarschaft schon häufig gehört habe, dass man dort Frau Müller-Lüdenscheid als eine dusselige und dämlich blöde Kuh bezeichnet, wird man diese Aussage kaum strafrechtlich verfolgen. Trotzdem ist die Botschaft nahezu identisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (20. August 2018, 15:35)


27

Montag, 20. August 2018, 15:46

Wenn du nicht wärst, würde ich wohl doof sterben... :ironic:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 866

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

29

Samstag, 1. September 2018, 00:14

Wahre Worte :TOP:
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

Willi18

Junior Amigo

  • »Willi18« wurde gesperrt

Beiträge: 189

Wohnort: Harzer Vorland

Beruf: Rentner mit Nebenbeschäftigung

  • Nachricht senden

30

Samstag, 1. September 2018, 07:31

:pfft: Jetzt verstehe ich die Folgen und gerate ins Abseits meiner erzieherischen Meinungsfreiheit :ironic:
Die Berufung der Klägerin ist erfolglos geblieben.

31

Samstag, 1. September 2018, 09:20

Sehr sehr guter Artikel :TOP: Danke fürs verlinken Chrissi :ironic:

Damals hiess für uns Kinder ein "Nein" auch ein NEIN! Das jetzt - als Beispiel -Kunden bei mir sitzen und z.B. ihren 3jährige fragen, ob das Hotel gefällt und dieser 3jährige dann den Katalog vom Tisch kreischent wegfegt,
muss ich mich erneut auf die Suche machen und zeige erst dem 3järigen ein Hotel und DANN erst den Eltern..... :batsch: :Günni:
Wäre früher undenkbar.....
Freedom's just another word for nothing left to lose...

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

32

Samstag, 1. September 2018, 15:34

Vor allem weil der 3-jährige bestimmt den Katalog lesen und entscheiden kann was ihm gefällt. :batsch:
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 866

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

33

Samstag, 1. September 2018, 17:34

Leider ist das noch nicht mal aus der Luft gegriffen. Wenn der 3 jährige nebenan unzufrieden ist brüllt er los, da kannst Du taub werden :pfft: und das Handy benutzt er seit er 2 ist.....also er fingert drauf rum und guckt was auch immer.
Der 8 jährige brüllt nicht, aber der macht ohnehin schon was er will .
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

34

Samstag, 1. September 2018, 20:00

Das kann meine 5-jährige Enkelin auch. Aber wenn man nicht darauf reagiert hört sie auch ganz schnell wieder auf. Es geht einfach nicht, dass man immer nachgibt wenn das Kind unzufrieden ist.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

35

Samstag, 1. September 2018, 22:00

Naaaaaaaja :denk: Er ist Psychiater, 52 Jahre alt und stolze 3 mal verheiratet und hat mit den Frauen 6 Kinder ...... ich glaube er sollte mal über sein eigenes halsbrecherische Leben schreiben und nicht mit den Fingern auf andere Leute zeigen :pfft:

Aber OK, der arme Schwede will sein Buch verkaufen und da benötigt man natürlich übertriebene Geschichten.
Ein Buch über brave und artige Kinder wird sich vermutlich nicht so gut verkaufen :pfft:
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 866

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

36

Samstag, 1. September 2018, 22:32

Kein Mensch braucht brave und artige (dressierte) Kinder, aber die Eltern wären gut bedient wenn sie ihren Nachwuchs zu liebenswerten, vernünftigen , lebensfähigen Wesen heranziehen.
Nicht zu rücksichtslosen Egomanen , wer seine Kinder zu Egoisten formt zahlt die Rechnung ohnehin auch selber, Egoisten sch..ssen auf die Eltern :ironic:
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

37

Sonntag, 2. September 2018, 11:43

Das Problem sind ja nicht die Kinder, sondern die Eltern. Wir hatten jetzt bei uns auch eine Familie mit 2 Kindern im Alter von etwa 6 Jahren, die die anderen Gäste beim Frühstück nervten. Sie waren dabei noch nicht einmal laut. Es wird immer mehr Hotels für Erwachsene geben, auch in Deutschland. Das ist auch ok so. Die "Kinderfresser" müssen ja nicht unbedingt den Familienurlaub im Familienhotel stören.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.