Anmelden oder registrieren!

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 08:52

Autobahn A20 mit 95m - Loch auf Fahrbahn beidseitig

Das Moor wehrt sich und hat auf der Ostseeautobahn A20 bis jetzt auf gut 95 Metern die Autobahn unbrauchbar gemacht. Reparaturarbeiten sind nicht möglich, es muß komplett neu gebaut werden. Das wird nicht vor 2021 beendet und so bleibt die erhebliche Störung westlich der Ausfahrt Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern von und nach der Region und speziell auch aus/nach Westen auf die Ostseeinseln Usedom und Rügen.

Bericht inkl. Bildern: https://www.welt.de/vermischtes/article1…ngewachsen.html

Gerade in der Hauptsaison ist weiterhin mit erheblichen Verkehrsstörungen zu rechnen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

2

Sonntag, 5. August 2018, 16:19

Das Teilstück Autobahn auf der A20 bei Tribsees, welches nach und nach über dem Moor auf rund 600 Metern eingebrochen war und in der Saison (wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann) zu größeren Staus in beide Richtungen führt, soll zum Ende des Jahres durch eine neue Behelfsbrücke entschärft werden. Dies wird in beiden Richtungen die einspurige Durchfahrt ermöglichen. Die endgültige Fertigstellung ist nicht vor 2021 möglich.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu…ribsees112.html
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Ähnliche Themen