Anmelden oder registrieren!

1

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:04

An wen wenden, wer hat recht? Brauche Rat bitte

Hallo,
ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.

Ich war Ende Oktober über einen Reiseveranstalter mit dem Bus im Urlaub. Ich habe dort eine gewisse Leistung nicht bekommen, die ich gebucht habe und so habe ich mich noch vor Ort an der Rezeption beschwert, diese meinte dann ich soll mich daheim an das Busunternehmen wenden, was ich ja dann auch gemacht habe.

Das hat sich bis jetzt gezogen (Ich habe alles schriftlich) und jetzt meinen die ich soll mich direkt ans Hotel wenden?

Wer muss für die nicht erbrachte Leistung aufkommen?

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 958

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:26

Was für eine Leistung ?
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

3

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:47

Reiseveranstalter


Das dürfte der Ansprechpartner sein.

4

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:26

Wurde eine Pauschalreise (Busan- abreise inklusive Hotel und Vorortleistungen) oder nur eine Busan- undabreise und das Hotel extra gebucht?
Wie sah die Ausshreibung genau aus?
War die Leistung inklusive, oder war diese nur Vorort zubuchbar?

Genaue Frage, genaue Antwort :ironic:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (3. Januar 2018, 16:32)


5

Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:20

Es war eine Busreise von 4 Tagen alles bei einem Reiseveranstalter gebucht. f

Es geht um den Ausblick.

Ich habe Meerseite gebucht und habe dafür extra einen Aufpreis bezahlt. Die Mitreisenden hatten diesen Blick.

Ich musste mich stark verrenken, dass ich auf das Meer schauen konnte.

Der Reiseveranstalter hat das Hotel angeschrieben und die haben ein falsches Bild geschickt. Ich habe dann den Reiseveranstalter ein Bild geschickt, dass ich gemacht habe und der hat es wieder ans Hotel weiter geleitet.

Jetzt sagt der Reiseveranstalter, dass ich mich beim Hotel melden soll und es mit ihm klären soll.

Mich nervt das, weil das schon jetzt 2 Monate hin und her geht.

6

Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:23

Ich habe alles im Vorfeld beim Reiseveranstalter gebucht und bezahlt, bis auf einen Ausflug, den hab ich im Bus dann bezahlt.

Zitat: "Preis pro Personen im Einzelzimmer Meerseite" Ende.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 958

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:35

Uii, Meerseite bedeutet leider nicht zwingend Meerblick , oder hast Du devinitiv „Meerblick „ in den Unterlagen stehen ? Falls nicht befürchte ich das nix dabei rumkommt.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitschi« (3. Januar 2018, 18:38)


Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 195

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:57

Jetzt sagt der Reiseveranstalter, dass ich mich beim Hotel melden soll und es mit ihm klären soll.



Das ist sicher nicht korrekt.

9

Mittwoch, 3. Januar 2018, 19:23

Hallo Krümelkeks,

und :welcome: bei den Travelamigos.

So wie Du das schilderst, ist es natürlich bei einer Pauschalreise die Pflicht des Reiseveranstalters, hier des Busunternehmens, sich bei Reklamationen mit deren Vertragspartnern wie das beauftragte Hotel direkt auseinanderzusetzen. Und nicht der Einfachheit halber sich aus der Pflicht zu stehlen.

Auf der anderen Seite stehen, wie Fitschi schon schreibt, die Begriffe "Meerblick" und "Meerseite" zur Diskussion.

Hier einige Hinweise dazu:

https://www.derwesten.de/reise/was-genau…d209477573.html
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 186

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:48

:welcome:

Ich musste mich stark verrenken, dass ich auf das Meer schauen konnte.


Das ist zwar ärgerlich und ungünstig, aber Du konntest aufs Meer schauen - wenn auch unter erschwerten Bedingungen.

Bei der Beschwerde wird nichts herauskommen, da Meerblick nicht das Gleiche ist wie Meeseite.

Meerblick = Man kann das Meer sehen, mindestens im Stehen vom Balkon aus.

Meerseite = Irgendwo vor dem Zimmer/ Fenster/ Balkon ist das Meer. Das kann durchaus auch ein paar km entfernt sein, die Sicht darauf kann durch Gebäude, Bäume, Büsche, etc. behindert sein, aber das Zimmer ist zur Meerseite hin ausgerichtet.

Unabhängig davon ist natürlich der Reiseveranstalter in diesem Fall der richtige Ansprechpartner. Im Hotel kann/ sollte/ muss/ man bei Beschwerden zeitnah um Abhilfe bitten (wobei auch da die Reiseleitung involviert werden sollte, falls vorhanden), aber alles andere ist direkt mit dem Veranstalter auszumachen. Schließlich hast Du mit dem einen Vertrag geschlossen und nicht mit dem Hotel.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

11

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:16

Danke für eure Antworten und wie schreibe ich das am Besten, dass das Busunternehmen dafür zuständig ist, ich bin da ganz schlecht darin und es nervt mich einfach nur. Meine Mitreisenden haben auch den Aufpreis bezahlt und hatten das Zimmer direkt zum Meer.

Leider habe ich auch noch mit Mitreisenden, wo ich doofe K... nicht den Namen habe, das Gleiche Zimmer ohne Aufpreis bekommen.

Es war leider kein Reiseleiter dabei nur der Busfahrer.

Ich finde es eine Frechheit, man bezahlt mehr und bekommt ein schlechteres Zimmer. Es waren ja Zimmer auf der Anderen Seite frei habe ich mitbekommen.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 958

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:39

Nur so eine Vermutung, aber hattest Du ein Einzelzimmer ?
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 195

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:04

Meine Mitreisenden haben auch den Aufpreis bezahlt und hatten das Zimmer direkt zum Meer.


Das ist nicht der springende Punkt. Es geht um DEIN Zimmer, wenn die Anderen Glück hatten. Der Punkt ist: Was hast du gebucht und was bekommen.

14

Montag, 8. Januar 2018, 13:53

Ich habe ein Einzelzimmer gebucht.

Was aber für 2 Leute ausgerichtet war, das habe ich an den Kissen und am Bett bemerkt.

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:53

Kann mir bitte Jemand helfen, wie ich es am Besten schreibe an das Busunternehmen. Ich bin da leider schon sehr genervt.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 658

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:01

@Krümelkeks

Was willst Du denn reklamieren ?

Du hast doch offensichtlich - so verstehe ich Deine Informationen - ein Zimmer mit "Meerseite" gebucht. Und exakt das hast Du bekommen. Andere Foristen haben hier schon mehrfach auf den Unterschied "Meerseite" vs "Meerblick" hingewiesen.

Was willst Du also reklamieren ? Was andere Reiseteilnehmer bekommen haben, ist juristisch betrachtet völlig ohne Relevanz. Es geht einzig um Deine Buchung. In Deinem Beitrag Nr. 6 führst Du selber auf, "Meerseite" gebucht zu haben. Genau die hast Du erhalten !!!!

Du bist genervt ? Warum denn ? Trink Dir einen guten Whisky, ein Glas Wein oder ein Bier und betrachte den Vorgang als erledigt. Man kann nicht etwas einfordern, was man bereits bekommen hat. :ironic:

17

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:42

Hallo Krümelkeks, der Unterschied zwischen Meerseite und Meerblick wurde bereits ausführlich erklärt da beißt die Maus kein Fädchen ab, so ist es nun mal. Was ich aber auch als Einzelreisende noch ergänzen möchte: Nach deinen Aussagen hast du ein Einzelzimmer gebucht. EZ sind heute bei fast allen Hotels DZ zur Einzelnutzung, was du ja auch bestätigst.(Kissen)
Den Aufpreis hast du also nicht für den Blick auf die blauen Wellen, sondern für die Nutzung, oder besser Nichtnutzung, des halben DZ bezahlt. Ich wette fast, die Bekannten von deren Zimmer du berichtest haben es zu zweit genutzt. Also machs wie WXYZ sagt, trink ein Gläschen :Weinfest: und buche es unter "wieder etwas gelernt" ab. :cheers:

18

Mittwoch, 10. Januar 2018, 12:00

Ich habe ja 2 mal einen Aufschlag bezahlt, einmal für das Einzelzimmer und einmal für den Meerblick.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 658

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:24

Ich habe ja 2 mal einen Aufschlag bezahlt, einmal für das Einzelzimmer und einmal für den Meerblick.


zu 1.) Ja und ? Der Aufpreis für das EZ ist zunächst legitim.

zu 2.) Was hast Du den nun konkret gebucht und was wurde Dir bestätigt ? Meerblick oder Meerseite ? In Deinem Beitrag Nr. 5 schreibst Du doch sehr konkret, dass Du "Meerseite" gebucht hast. Und den hast Du doch bekommen.

Was möchtest Du denn nun und wie sieht konkret Deine begründete Forderung (in Euro) aus, die Du beanspruchst ?

20

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:09

Ich finde so etwas nur eine Frechheit, dass Meerseite anscheinend echt bedeutet, dass man nicht unbedingt das Meer sehen muss. Ich werde da in Zukunft echt besser aufpassen.

Und nein, die Personen waren auch alle im Einzelzimmer.