Anmelden oder registrieren!

1

Dienstag, 21. November 2017, 21:26

Vorgabe: Von 2020 bis 2030 jedes Jahr 10% mehr Elektro-Mietwagen auf den Balearen Pflicht

Die Regierung der Balearen will die Autovermieter dazu verpflichten, die gesamte auf den Balearen eingesetzte Mietwagen-Flotte bis 2030 elektrisch zu betreiben. Damit sollen die Kohlendioxidemissionen um 35% reduziert werden . Ein entsprechendes Gesetz soll verabschiedet werden, wonach ab 2020 die Quote für Rent-a-car Elektrofahrzeuge bei 10 Prozent beginnt und Jahr für Jahr bis 2030 um weitere 10 Prozent auf dann 100 Prozent zunimmt.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 11 282

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. November 2017, 21:33

Grundsätzlich ein logischer Ansatz der mallorcinischen Regierung. Entweder investiert der Touri quasi notgedrungen automatisch in den Ausbau der Infrastruktur oder es kommen wie gewollt weniger Touristen. :grin:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 792

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. November 2017, 21:36

Wieso der Touri ? Der mietet was am Markt ist, die Vermieter haben was zu tun .
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 11 282

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. November 2017, 21:40

Wieso der Touri

Wenn Du nur noch E-Autos als Mietwagen angeboten bekommst ... :cool: Der Urlaub auf Malle wird teurer aber was willst Du machen?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 792

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2017, 21:45

Du meinst das die Miete von E-Autos teurer ist ?
Ich denke das würde sich schnell einpendelt , anderenfalls könnten die Anbieter auf den Karren sitzenbleiben .
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

6

Dienstag, 21. November 2017, 22:02

Um mal eine Größenordnung anzugeben: Es sollen rund 100.000 Mietwagen auf den Inseln unterwegs sein.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (21. November 2017, 22:04)


Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 11 282

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. November 2017, 22:05

Die Miete muss teurer sein, da die Anschaffungskosten größer sind ... aber nochmal, was soll ein Touri machen, wenn er nur zwischen verschiedenen Anbietern mit unterschiedlich teuren E-Cars wählen kann? Bleibt doch nur bezahlen oder wegbleiben. Wenn das aber überall diesen Weg nimmt (siehe z. B. England), dann gehen Dir irgendwann die Ziele aus.
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 792

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. November 2017, 22:21

Aber das ist doch mit den Spritkarren nicht anders, auch da muß der Touri zwischen verschieden teuren Anbietern wählen.
Wo ist der Unterschied ?
Ich denke auch heute gibt es viele Touristen ( die meisten) welche sich kein Mietauto leisten können oder wollen.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitschi« (21. November 2017, 22:23)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 642

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. November 2017, 08:58

Die Ausdehnung der Mietwagen auf E Mobile bietet den Autovermietern die Chance, zunächst die Mietkosten zu erhöhen. Wenn sich das im 10% bis 20% Segment bewegt, wird sich die Anzahl der Verleihvorgänge nicht spürbar reduzieren.

Aus dem Anspruch der Regierung ergibt sich allerdings eine entscheidende Grundsatzfrage. Wer sorgt denn für die notwendige Infrastruktur - Stichwort Ladesäulen. Man kann wohl kaum argumentieren, dass bei der Größe der Insel die Akku-Reichweiten der E Mobile ausreichend sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (22. November 2017, 08:59)