Anmelden oder registrieren!

361

Donnerstag, 23. Februar 2017, 17:22

Hatte das im Fernsehen gesehen, einfach unglaublich, da fragt man sich echt welches Kriesenmanagement?



edit by cuate: Bei direkter Antwort auf einen Beitrag ist Zitieren nicht erforderlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cuate« (23. Februar 2017, 18:52)


362

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:49

.... selbst wenn da 30000 Volt rauffallen passiert nix,typisch Boulevardpresse,unglaublich,Panne okay,den Rest könn'se knicken...

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 582

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

363

Freitag, 24. Februar 2017, 10:37

@Amigoalf

Ist gestern Abend auch in Wuppertal passiert.

ICE verlässt gerade den HBF in Wuppertal mit noch sehr langsamer Fahrt. Sturm - ein Baum fällt auf die Oberleitung, ICE reißt die Oberleitung ab, bleibt auf dem Zug liegen.

Dabei kann nichts passieren. Man muss nur im Zug etwas warten, da immer noch etwas "Restspannung" vorhanden ist. Aber im Zug kann nichts passieren. Das ein Zug mal eine Oberleitung herabreist, passiert immer mal wieder, kann nicht verhindert werden.

Der Bahn ein mangelhaftes Krisenmanagement vorzuwerfen ist völlig unberechtigt und deutet auf eine gewisses Unwissen hin.

Wobei die Medien gerne Zwischenfälle mit ICE's als Aufmacher nutzen. Reist eine Regionalzug oder eine S-Bahn eine Oberleitung ab, ist das fast keine Zeile wert. So auch gestern Abend in Wuppertal. Über den Vorfall mit dem ICE wird bundesweit in den Medien berichtet. Das nur wenige Kilometer davon eine S-Bahn (S 9 Wuppertal-Essen) exakt das gleiche passiert ist (Baum auf Oberleitung, S-Bahn reist Leitung herunter) darüber spricht niemand.

Ein Vorfall mit einem ICE ist immer einen Aufmacher wert. Obwohl die Fahrgäste gestern Abend den ICE ohne Schaden ganz normal verlassen haben, berichten die Medien von einer "Zug-Evakuierung". Dagegen ist die S-Bahn langweilig, sofern niemand verletzt oder getötet wird.

Sorry für die makabere Anmerkung mit der S-Bahn. Aber das ist die mediale Realität !

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

364

Freitag, 24. Februar 2017, 12:46

:pfft: nur mit dem Unterschied das die S-Bahn schneller wieder vom Fleck kommt als das misslungene Rangiermanöver mit dem ICE , der sich absolut nicht bewegen wollte :patschi:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

365

Freitag, 24. Februar 2017, 16:51

Sry aber einen Schlepper ohne passenden Anschluss hinzubringen, finde ich jetzt nicht gerade professionell. Mir ist schon bewusst das im Zug nicht soviel passieren kann wie draußen. Aber jedem das seine.

366

Donnerstag, 2. März 2017, 14:38

...Streckenausbau...

Klickste...

367

Dienstag, 11. April 2017, 13:43

Grenzüberschreitender Regionalexpress

Seit dem 6. April 2017 bietet der RE19 der Abellio Rail NRW am Niederrhein eine durchgehende Verbindung vom Duisburg Hauptbahnhof über Wesel, Emmerich direkt nach Arnhem in den Niederlanden an. Gefahren werden kann mit Tickets des VRR Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 582

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

368

Dienstag, 11. April 2017, 16:35

Einen Regionalexpress der die Grenze zu den Niederlanden überfährt, gibt es aber in NRW schon sehr lange. Es handelt sich um den RE 13 von Hamm, über Hagen, Wuppertal, Düsseldorf, Mönchengladbach, Viersen nach Venlo in den Niederlanden. VRR Tickets sind dort gültig. Dieser Regionalexpress wird von der Eurobahn betrieben.

369

Dienstag, 11. April 2017, 16:37

Ab jetzt kannst Du frei entscheiden, ob Du nach Venlo oder Arnhem möchtest, wenn überhaupt :ironic:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 779

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

370

Freitag, 16. Juni 2017, 20:48

ICE Neubaustrecke

Ab dem 13. Dezember 2015 fahren ICE auf der Neubaustrecke von Erfurt nach Leipzig/Halle.
In dem Zusammenhang soll ab 2017 die Strecke von Berlin nach München in rund 4 Stunden gefahren werden.



Soll ab 10. Dezember 2017 möglich sein. Die Fahrzeit soll bei 3 Stunden und 55 Minuten liegen.

371

Freitag, 16. Juni 2017, 21:15

Die "unter 4 Stunden" liegende Fahrzeit gilt aber nur für 3 -5 Sprinterzüge täglich, die nur in Nürnberg und Erfurt Zwischenstopp einlegen. Alle anderen - mit mehr Halten zwischendurch - kommen auf eine Zeit von etwa 4:15. Was gegenüber den heutigen 6 Stunden natürlich auch ein großer Zeitgewinn ist und manchen Fluggast zum Überlegen bringen wird.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 779

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

372

Sonntag, 18. Juni 2017, 00:02

@ cuate

jupp - korrekt. Danke für die Details.

Auch die 4,1/4 Stunden finde ich noch super. Ist von München Zentrum sicher schneller als die Flugverbindung, wenn man da die Anfahrt /Check-in einkalkuliert.

373

Mittwoch, 16. August 2017, 19:21

Noch bis 25. September 2017

fällt der ICE der Linie 50 zwischen Wiesbaden, Mainz und Frankfurt-Flughafen
wegen Bauarbeiten auf Mainzer Rheinbrücke aus. Startet Richtung Dresden ab Frankfurt Hbf.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 779

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

374

Montag, 16. Oktober 2017, 21:41

Bahn erhöht Preise im Fernverkehr

Ab 10. Dezember müssen Bahnfahrer für das reguläre Zweite-Klasse-Ticket im Fernverkehr knapp zwei Prozent mehr bezahlen. Auf der neuen ICE-Strecke von München nach Berlin steigen die Preise allerdings deutlich kräftiger. Schreibt der Spiegel.