Anmelden oder registrieren!

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

81

Freitag, 7. Januar 2011, 16:09

@ arkadas
Die die das gelernt hätten machens aber auch nicht ... und die glauben nicht an Allah. :kuller:
Geld regiert die Welt! Grenzüberschreitend und religionsunabhängig .... behaupte ich mal. Heilsam wäre eventuell ein starker Rückgang an Buchungen. Aber dazu gibts auf der anderen Seite wieder zu viel Dumme die meinen ihnen pasiert schon nix. :ironic:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

82

Freitag, 7. Januar 2011, 17:15

Ich glaube auch nicht, dass das Verhältnis zwischen kurzfristigem persönlichen Profit und langfristiger, generationenübergreifender Planung in den westlichen Ländern besser ist. Bei uns arbeitet auch jeder in die eigenen Taschen, und schert sich einen Dreck um den Planeten.

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 942

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:07

Laut Meldungen der dpa sind vor der Küste des ägyptischen Badeortes Sharm el Sheikh wieder mehrere Strände wegen möglicher neuer Hai-Angriffe gesperrt. Zu den wenigen noch geöffneten gehört die Naama Bay.


Hat mal jemand auf die offizielle Seite geschaut?

Der CDWSschrieb am 4. Januar nämlich nur: House reef shore diving is now banned in Sharm el Sheikh, with the exception of the following areas: Sharm el Maya, Naama Bay, Ras Umm Sid, Sharks Bay, Ras Gamila and Nabq Nation...al Park (north of Nakhlet Eltal).

Und Shore diving is allowed in the following areas: Sharm el Maya, Naama Bay, Ras Umm Sid, Sharks Bay, Ras Gamila and Nabq National Park (north of Nakhlet Eltal) as well as designated areas in Ras Mohammed National Park.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 942

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 8. März 2011, 20:01

Zwischenzeitlich sind wohl wieder sämtliche Strände bei Sharm el-Sheikh wieder für Schwimmer, Schnorchler und Taucher freigegeben.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 171

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 8. März 2011, 20:57

Bringt ja sehr viel - gerade jetzt, wo ohnehin nur eine Handvoll Gäste vor Ort ist :ironic:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

86

Dienstag, 8. März 2011, 21:02

In derzeitiger Ermangelung von Anfütterung :batsch: dürften die Haie sich auch neue "Weidegründe" gesucht haben.

arkadas

Insider Amigo

Beiträge: 585

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Tippse in einem Landessozialverein

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 2. Juni 2011, 21:14

In derzeitiger Ermangelung von Anfütterung :batsch: dürften die Haie sich auch neue "Weidegründe" gesucht haben.


Seit Anfang März 2011 sind alle Verbote aufgehoben!!
Ägypten ich komme: vom 16.03. - bis 03.04.2017 .... :yippie:

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 43 942

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

88

Samstag, 12. August 2017, 00:01

Ein ganz altes Thema ....


Aber in dieser Woche war das Meer vor Marsa Alam für Schnorchler und Taucher gesperrt - es gab Hai Alarm.

Eine Touristin aus Österreich wurde angeblich von einem Hai gebissen.

Artikel von dailynewsegypt: Klick