Anmelden oder registrieren!

1

Dienstag, 3. Januar 2017, 12:36

14-tägige Thailand-Reise

Hi Leute,

meine Freundin ich fliegen vom 13.4.2017 bis 28.4.2017 nach Thailand. Diese Reise ist aufgeteilt in: 3 Tage in Bangkok (Hotel: Siam @ Siam Design Hotel), 5 Tage Krabi (Hotel: Dusit Thani Krabi Beach) und 5 Tage Phuket (Hotel: Beyond Resort Khaolak).

Nun muss man sich da ja auch impfen lassen. Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes liest man Warnungen gegen quasi fast alles was es so gibt: Malaria, Dengue Fiber, Zika-Virus usw. usf...

Wie sind eure Erfahrungen speziell in Bangkok und auf diesen Inseln bzgl. dieser Erkrankungen? Ich hab keine Lust von so einem Urlaub als totgeweihter zurückzukommen weil man sich an Malaria angesteckt hat... Welche Ärzte sollte ich in erster Instanz aufsuchen? Hausarzt?

2

Dienstag, 3. Januar 2017, 13:01

Moin, wir waren 2015 in Thailand, Phuket, Bangkok, ohne irgendwelche Impfungen und haben überlebt :D... . Nichtmal Moskitos oder Mücken haben genervt.
Wünsche einen schönen Urlaub, die Jahreszeit passt ja prima.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:03

Ja Jungchen, das kann aber auch einfach Glück gewesen sein oder :ironic:

Hepatitis ,Thypus und Diphtherie sind auf jeden Fall ratsam , aber das sollte man ohnehin haben.
Den Rest würde ich mir schenken. Die Gebiete welche Du aufsuchst sind als Malariafrei gemeldet.
Ein guter Insektenschutz ist wichtig, den würde ich allerdings erst vor Ort kaufen, unsere Mittel wirken nur bedingt.
Wo Du impfen lässt ist egal, die Tropeninstitute haben die Mittel lagernd, bei Hausarzt kann es sein das Du sie selber besorgen musst. Zumindest ist das in Ö so.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

4

Dienstag, 7. März 2017, 08:20

Vielen Dank für die Info! Hepatits B wird standardmäßig ja geimpft. Hepatitis A habe ich vor ca.3 Wochen nun impfen lassen. Die anderen beiden Erkrankungen werden ja ebenfalls standardmäßig geimpft, bzw. bin ich schon geimpft.

Aber jetzt mal weg von diesen unschönen Dingen...

Wie gesagt, wir fliegen 3 Tage nach Bangkok, 5 Tage Krabi und 5 Tage Khao Lak. Bangkok haben wir uns schon sehr viel Ziele anhand eines guten Reiseführers (Stefan Loose) schon einiges rausgesucht.

Aber: Was sollte man in Krabi und Khao Lak "gesehen haben"?

Habt ihr Erfahrungen mit den im Eingangspost erwähnten Hotels die wir gebucht haben?

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. März 2017, 09:49

Kultur oder Natur ?
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

6

Dienstag, 7. März 2017, 10:09

Ein klein wenig "Action" :D

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. März 2017, 11:16

Was verstehst Du unter Action ?
Disco, Bar , Cabaret ?
Hättest Du tagtäglich auf Phuket gehabt :ironic: da bist Du aber nicht :kuller:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

8

Dienstag, 7. März 2017, 12:38

Ne, ich meinte damit, sowas wie schnorcheln, Speedboat fahren um auf eine kleinere Insel bspw. zu kommen, oder so...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. März 2017, 17:49

Schnorcheltouren werden sowohl in KL als auch in Krabi angeboten, wobei ich die von Krabi besser finde , da gibt es eindeutig mehr zu sehen als von KL aus.

In Krabi kann man sehr gut mit Speedbooten zu kleinen Inseln fahren, ich würde es kein 2 Mal mehr machen, da prellt es einem das Hirn aus dem Schädel, ich bevorzuge "normale" Ausflugsboote , die sind eindeutige bequemer und meist nicht so vollgestopft.

Die Strände bei Krabi sind zudem bei Ebbe nur bedingt zum schwimmen geeignet,.
Wir haben die Ecke ausschliesslich wegen der Bootstouren gewählt.

Schön sind die Paddeltouren in den Mangroven ( Krabi). Man fährt mit einem Boot zu den Mangroven, kriegt dann ein Kanu (alleine oder zu 2) und paddelt dann gemütlich mit einem Guide am Fluß herum.
Das könnte Euch eventuell interessieren Emerald Pool


In KL gibt es kaum Motorsport am Strand.
Bei Bootstouren fährst Du schon mal 40-60 Min. bis zum Pier , kommt auf den Fahrer an und wieviele er einsammelt, dann etwa weiter 1 -1 ½ Std. bis zu einer Insel .

Ihr könntet Kajakfahrten auf den Flüssen machen. Selber paddeln oder paddeln lassen, aber passt auf das auch genug Wasser in den Flüssen ist , sonst wird es ein Wandertag :pfft:

Vom Ufer aus kann man am Sunset Beach ( linke Ecke) oder an den Felsen vom Nang Thong Beach Schnorcheln.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitschi« (7. März 2017, 17:51)


10

Mittwoch, 8. März 2017, 07:31

Ahja, vielen lieben Dank für die Informationen! Da finden wir sicherlich was passendes.

Mal eine andere rechtliche Frage: Was darf man eigentlich alles von Thailand aus nach Deutschland einführen? Wo kann man das nachlesen?

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. März 2017, 10:31

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

12

Donnerstag, 6. April 2017, 09:28

Vielen Dank für die Info bzgl. Zoll.

Jetzt hat sich noch ein anderes Thema ergeben: Strom?! Das Stromnetz in Thailand (da fällt dann wohl unsere Reiseziele wie Bangkok, Krabi und Khao Lak auch rein... :D) haben wohl 220V/50Hz. Die 10V Unterschied zu Deutschland (wir haben hier ja 230V/50Hz) kalkulieren alle Hersteller mit ein; das ist nicht das Problem. Aber: Bei den Steckertypen gibt es wohl doch Unterschiede.

Habt ihr Empfehlungen für Reiseadapter? Bei einschlägigen Elektronikmärkten gibt es hunderte Unterschiedliche Adapter, aber nirgends wird richtig ersichtlich welchen ich speziell für Thailand brauch...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 383

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. April 2017, 10:16

Brauchst Du nich aus Europa mitschleppen.
Die meisten Hotels haben Steckdosen in die unsere Stecker auch passen und wenn nicht, kannst Du einen ( um sehr wenig Geld) vor Ort kaufen.
Wichtiger sind Verteiler, damit Du auch genug Steckdosen zur Verfügung hast.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

14

Freitag, 7. April 2017, 08:45

Jetzt ist noch eine Frage aufgekommen: Darf man aus Thailand Buddha-Statuen ausführen und diese in Deutschland als "Mitbringsel" einführen?

Wie sieht es generell mit der Einfuhr von Artikeln aus Thailand nach Deutschland aus? Habt ihr da Erfahrungen?

15

Freitag, 7. April 2017, 09:50

Allgemeine Antwort: Nippes geht immer, Kulturgüter und Denkmalschutz: Finger weg. Zolleinfuhr:

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Re…staat_node.html
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft