Anmelden oder registrieren!

1

Donnerstag, 6. August 2015, 22:16

Erweiterung Suezkanal abgeschlossen

Mit einer immens kurzen baulichen Umsetzung wurde der Suezkanal erweitert, so dass die Einbahnstraßen-Nutzung der Schiffe in einigen Bereichen aufgehoben werden konnte. Man erhofft sich durch das optimierte Angebot bei der Schiffspassage deutliche jährliche Mehreinnahmen. Geld, die das Land dringend für weiteren Infrastrukturausbau benötigt.


„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

2

Freitag, 7. August 2015, 17:26

Wurde alles in einem Jahr fertiggestellt. Das ist mal eine Leistung :thumbsup:
Hoffentlich hilft es den Menschen dort weiter und nicht nur den eh schon wohlhabenden. Es wurde den Menschen dort viel versprochen, dass mit diesem Projekt mehr Geld in die Region kommt.

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. August 2015, 19:28

Sollte nicht hier das neue Kairo entstehen? Dann bringt das Sinn einen Kanal in der kurzen Zeit zu erweitern! :denk:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 023

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. August 2015, 10:21

Sollte nicht hier das neue Kairo entstehen? Dann bringt das Sinn einen Kanal in der kurzen Zeit zu erweitern! :denk:

?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (8. August 2015, 10:26)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 023

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. August 2015, 10:24

Sollte nicht hier das neue Kairo entstehen? Dann bringt das Sinn einen Kanal in der kurzen Zeit zu erweitern! :denk:

Das Konzept der Regierung "Sisi" ist genau umgekehrt. Die Erweiterung des Suez-Kanals verfolgt das Ziel, die Kapazität des Kanals zu erhöhen um Wartezeiten vor dem Kanal aufzulösen. Im weiteren Fortschritt soll dann eine "Egypt-Metropole" am Kanal angesiedelt werden. Das ist allerdings ein Projekt, dass die Ägypter alleine natürlich nicht lösen können, da das finanzielle Volumen enorm ist. Saudi-Arabien und Kuweit sind als Investoren gefragt, ebenso Qatar. Die islamischen Staaten im Umfeld benötigen die militärische Kraft der Ägypter, die sie selber nicht besitzen oder auch nicht besitzen wollen.

"Man hilft sich" aber auch nur dann, wenn Ägypten die Ausbreitung der Muslim-Brüder weiter verhindert.

Tunesien würde sich über ähnliche Investoren freuen, die aber treten dort kaum an. Das Land ist strategisch dafür eher bedeutungslos. Erkennbar reguliert die Politik so manchen Fortschritt, aber auch umgekehrt manche "Stillstände".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (8. August 2015, 10:27)


6

Samstag, 8. August 2015, 11:31

Stadtzentrum 45 Kilometer östlich von Kairo

Was die Lage der neuen Hauptstadt betrifft haben sich die ägyptischen Stadtplaner bewusst für den Standort östlich von Kairo entschieden. Es gibt zum einen genügend Platz dort, zum anderen wird unweit des künftigen Regierungssitzes an einem weiteren Mega-Projekt Ägyptens gearbeitet: der Verbreiterung des Suezkanals. Ist dieses Vorhaben beendet, wollen die Planer dort, an einer der wichtigsten Wasserstraßen der Welt, nach Fertigstellung der Suezkanalverbreiterung ein riesiges Logistik- und Wirtschaftszentrum entstehen lassen.

so falsch lag Charly nicht...im Gegenteil!

http://www.tagesschau.de/ausland/aegypte…tstadt-105.html
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (8. August 2015, 11:33)


CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. August 2015, 09:34

...also hier und nicht am Kanal :denk: ...tja dann liegt das New Kairo zwischen Kairo und der "neuen Metropole" , gehen wir von der Bauzeit von BER aus dann wird der Flughafen der neuen Stadt nach 2025 fertig und hat dann kein Kerosin an den Tankstellen sondern Steckdosen :kuller:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.