Anmelden oder registrieren!

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 608

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. März 2014, 11:37

Diskriminierung in Tunesien?

Laut einer Meldung von Norwegian Cruise Line, hat die tunesische Regierung am Sonntag, den 9. März 2014 israelischen Staatsangehörigen nicht erlaubt von Bord der Norwegian Jade im Hafen von La Goulette zu gehen.

Wie und ob dies nun mit den betroffenen Israelis zu tun hat, ist mir nicht bekannt. Allerdings hat die Reederei reagiert und hat alle weiteren geplanten Anläufe in Tunesien abgesagt. Und: man wird angeblich auch nicht in die Destination zurückzukehren.

Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line wird in der Pressemeldung so zitiert: „Wir möchten ein starkes Zeichen an Tunesien und an alle Häfen weltweit senden, dass wir derartige willkürliche Handlungen der Diskriminierung gegen unsere Gäste nicht tolerieren werden“.

2

Mittwoch, 12. März 2014, 11:54

Dazu fällt mir diese Meldung ein, wo ein israelischer Tourist bei einer außerplanmäßigen Zwischenlandung der Turkish Airlines wegen medizinischem Notfall, im Iran ärztlich betreut wurde:

http://www.austrianwings.info/2014/03/al…andung-im-iran/
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

3

Mittwoch, 12. März 2014, 12:05

Könnte es seitens der tunesischen Regierung nicht eine situationsbedingte Vorsichtsmaßnahme gewesen sein?
Fanatiker sind kaum beherrschbar. Und irgendwer muß ja für die Sicherheit geradestehen.
Die Reederei würde aus meiner Sicht für die Sicherheit der Gruppe an Land nicht garantieren wollen.

Haben die Passagiere bei der Reiseauswahl die besondere Situation im Zusammenhang mit politischen/religiösen Aspekten bedacht?
Ist dies zum 1. Mal so vorgekommen oder wie wurde das bisher gehandhabt?
Was sagt analog zum Auswärtigen Amt die israelische Stelle zu Reisen in bestimmte Gebiete?
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Epprechtstein

unregistriert

4

Mittwoch, 12. März 2014, 12:14

Wenn du einen israelischen Stempel auch nur im Reisepass hast, reist du in diese Länder nicht mal als Deutscher ein!

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 608

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. März 2014, 12:19

@ Epprechtstein

das "galt" aber nicht für Tunesien.

Epprechtstein

unregistriert

6

Mittwoch, 12. März 2014, 12:25

Dann sorry! Nach 4 Besuchen dort sind "die" mir trotzdem suspekt... :kuller:

7

Mittwoch, 12. März 2014, 13:28

Strenggläubige Muslime, Nationalisten und Linksextreme bestanden darauf, dass in der Neuen Verfassung von 2011 explizit jegliche Normalisierung der Beziehungen mit Israel verboten wird.

Und wurde bejubelt

Hier noch ein damaliger Bericht in 20min.ch
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (12. März 2014, 13:36)


Ähnliche Themen