Anmelden oder registrieren!

1

Samstag, 27. Juni 2009, 17:58

Hotelbuchungen zu Einkaufspreisen

verspricht ein neuer Online-Service, der den Zugriff auf Reiseveranstalterbörsen auch für Urlauber ermöglichen soll. Weniger als zehn Euro koste die Übernachtung in einem 3-Sterne-Hotel auf Mallorca, Frühstück und Abendessen inklusive. In Bangkok lässt sich bereits für weniger als fünf Euro komfortabel übernachten. Unmöglich? Nicht wenn man Zugriff auf die Handelsbörsen der Reiseveranstalter hat.

Mehr Details zum Thema gibt es hier. Kleiner Haken: Mitgliedschaft in einem Reiseclub für mindestens 6 Monate. Ist da jemand bereits Mitglied? Angeblich kann man für 4 Tage kostenfrei testen.

Viele Grüße cuate
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 607

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2009, 20:12

Ich werde immer vorsichtig, wenn eine Firma sich bei Referenzen bzw. in dem Fall bei den Kooperationspartern verschreibt.

Wer bitte ist denn Tuiflight ???

Und - wenn ich in Deutschland Erfolg haben möchte, warum habe ich dann eine Adresse im Ausland, in dem Fall in Teneriffa?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

3

Samstag, 27. Juni 2009, 20:42

Wir behalten das mal im Auge :hmpf:

Viele Grüße cuate
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 306

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juni 2009, 20:45

Und - wenn ich in Deutschland Erfolg haben möchte, warum habe ich dann eine Adresse im Ausland, in dem Fall in Teneriffa?


Um z. B. von den niedrigeren Steuersätzen auf den Kanaren und der etwas anderen Gesetzgebung zu profitieren :hehe: Siehe z. B. Holiday Jack (gibt es die eigentlich noch?). Da war auch mal was mit einem Gerichtsstand auf Gran Canaria...

Bei solchen Lockangeboten ist immer allergrößte Vorsicht und ein sehr, sehr tiefer Blick ins Kleingedruckte erforderlich. Keiner hat heutzutage etwas zu verschenken und eines ist auch Fakt: Wenn ein Hotel Direktbuchern tatsächlich die gleichen Konditionen gibt wie Reiseveranstaltern, die sich dort zum Einkaufspreis die Kontingente sichern, wird es recht schnell keine Vertragspartner mehr haben und blickt zudem in der Regel einer saftigen Konventionalstrafe entgegen... Dieses Risiko werden die wenigsten Hotels eingehen wollen - oder nur die, bei denen eh nichts mehr zu retten ist.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)