Anmelden oder registrieren!

1

Dienstag, 9. Juli 2013, 13:50

ABC-Inseln: Müssen wir vorbuchen?

Hallo zusammen!

Ich habe mich aufgrund unserer Urlaubsplanung für die ABC-Inseln hier angemeldet, schein ja eine echt nette Forengemeinde zu sein :-)

Wir fliegen am Anfang Oktober mit der KLM (650.-) nach Curacao :Amigo_fly: , ende Oktober geht es auch von dort wieder zurück. Insgesamt haben wir 27 Nächte, für die ersten (ca.) 4 wollen wir ein schönes Hotel mit Strandzugang vorbuchen. Desweiteren ist geplant mindestens eine weitere der drei Inseln zu besuchen.
Weiter könnte es dann so aussehen: -> 6 Nächte Bonair -> 6 Nächte Aruba -> 5 Nächte Curacao Stadt -> 6 Nächte Curacao Beach

Wir legen grundsätzlich viel Wert auf flexibilität, d.h. wenn möglich buchen wir so wenig wie möglich vorab. Es gibt Urlaubsgebiete da funktioniert das super, in anderen wiederum weniger gut. Hat jemand Erfahrung mit der Unterkunftssuche vor Ort? Die eine Sache ist die Verfügbarkeit von Unterkünften im Oktober, ich vermute das nicht gerade Hochsaison ist (wenn es dort überhaupt starke Schwankungen gibt). Das andere sind die Preise, manchmal kann man im Vorhinein doch schon schöne Schnäppchen machen. Mietwagen wird sicher auch noch Thema, aber da mache ich mir eigentlich keine sorgen.

Was wir uns allgemein vorgenommen haben:
- Beachlife, Relaxen
- Schnorcheln, Tauchen
- Land und Leute, Kultur
- Kulinarische Entdeckungen

Ich bin gespannt ob hier jemand erfahrung damit hat.

Liebe Grüße aus München
J

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2013, 23:56

:welcome: erst einmal.

Deine Frage ist pauschal nicht zu beantworten, deshalb einfach ein paar Infos die Dir bei Deiner Entscheidung helfen können.

Punkt 1 - Nebensaison
Im kompletten Oktober haben die deutschen Bundesländer zeitlich versetzt Herbstferien. Wesentlich wichtiger, die holländischen ebenfalls. Die meistens in der 2. Hälfte des Monats.

Punkt 2 - Curacao
Das Angebot ist inzwischen so groß, dass Du auch kurzfristig Übernachtungen bekommen solltest. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle ob direkt in Willemstad oder an den Stränden weiter südlich Richtung Spanish Water.

Punkt 3 - Bonaire
Die Insel ist ein Nest mit eher unschönen Stränden und schwierigen Einstiegen. Da auf der Insel nichts außer Tauchen interessant ist, gibt es kaum eine Möglichkeit Vorort freie Kapazitäten zu eruieren. Für die 13.000 Einwohner braucht es ja auch keine besondere Infrastruktur. Ihr müsstet schon ziemlich gut drauf sein, falls die ersten 4-5 Hotels ausgebucht sind. Abgesehen davon ist dort alles unverschämt teuer, auch die Hotels. Deshalb würde ich Bonaire definitiv vorbuchen.
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juli 2013, 23:58

Zu Aruba kann ich leider nichts sagen. :püh:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

4

Dienstag, 16. Juli 2013, 20:57

Vielen Dank für deine Tips! Warst du schon mal im Oktober dort?
Ich denke wir werden uns möglichst viele Optionen offen halten und, wie geplant, nur die ersten Tage buchen. Vor ort wir dann der Rest organisiert :urlaub1:
Ob wir dann wirklich noch nach Bonair fliegen werden wir uns dann auch spontan überlegen. Wir wollen zwar tauchen, aber es soll auch kein reiner Tauchurlaub werden.

Liebe Grüße
J

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Juli 2013, 22:29

Ja, wir waren auch schon im Oktober auf Curacao, während der Herbstferien und wir würden gern sofort wieder. :AmigoFligar:
Es gibt nur 2 Gründe nach Bonaire zu fliegen ... 1. tauchen :TOP: und 2. dem Status "ich war auf Bonaire". :wink2:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

6

Donnerstag, 25. Juli 2013, 07:21

Ist das Tauchen auf Bonair sehr viel besser als auf Curacao/Aruba? Ansonsten sparen wir uns das wirklich...

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Juli 2013, 22:16

Ich konnte keinen Unterschied feststellen. Du findest an beiden Spots die typischen Korallenfische und nur im Blauwasser Großfisch. Da ist der Zufall die einzigste planbare Komponente. Ohne Probleme findet man die typischen Doctor-, Papagei-, Falter- und Kugelfische. Aber auch Scorpions,- Kaiser- und riesige Igelfische ... dazu bei näherem hingucken Langusten, Muränen und im Nordwesten von Curacao hatten wir auch Rochen und herrliche Korallengärten (Mushroom Forest/Alice im Wunderland). Natürlich findest Du das auch auf Bonaire aber wenn Du nur mit Deinem Buddy ohne Guide tauchst, dann hast Du auf Curacao mehr Spaß, da leichtere Einstiege. An Tauchplätzen wie "1000 steps" hätte ich keine Freude, egal was da schwimmt.
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hasenbär« (25. Juli 2013, 22:18)


8

Sonntag, 28. Juli 2013, 13:30

Das klingt echt super! Kanns kaum erwarten endlich auf den Inseln zu sein :urlaub:

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Juli 2013, 14:49

Kann ich nachvollziehen, die Kiesgruben hier sind echt langweilig :pfft:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.