Anmelden oder registrieren!

Fitschi

Master Amigo

  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 259

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Mai 2011, 08:30

Kambodscha: Wat Ounalom in Phnom Penh

Der Wat Ounalom ist heute einer der bedeutendsten Tempelanlagen Kambodschas.



Im 15 Jhd. gebaut um ein Haar aus der Augenbraue Buddhas aufzubewahren, wurde er von den roten Khmer verwüstet und geplündert.

Doch das Haar Buddhas blieb unversehrt. Nach der Befreiung wurde die Anlage wieder aufgebaut, die Reliquie befindet sich noch immer in dem grossen Chedi und kann auch besichtigt werden, sofern man dafür den zuständigen "Mönch" findet.



Den Wat Ounalom findet man am Sothearos Boulevard unweit des Nationalmuseum und des Königspalastes.
Eintritt ist (noch) keiner zu bezahlen.
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omira« (15. Juni 2013, 22:05)


2

Mittwoch, 25. Mai 2011, 10:25

Ich muss sagen ihr habt echt viel gemacht in PP. Wir waren 4 Tage, wobei ich aber gut 3 Tage nur krank im Bett war und ich hab nur den Russenmarkt gesehen. Wart ihr eigentlich auf den Killingfields?


Fitschi

Master Amigo

  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 259

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Mai 2011, 11:04

Das war gar nicht so arg viel, was man eben in 2 Tage reinstopfen kann :ironic:
Einige Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander und wir sind (noch) gut bei Fuss.
Die Killing Fields sowie das Völkermordmuseum haben wir bewusst ausgelassen, solche "Sehenswürdigkeiten" muss ich ehrlich gesagt, auch nicht haben.
Ich hab mir einmal ein Konzentrationslager ansehen müssen (Schule), das reicht mir für den Rest meines Lebens.
Schlimm genug das solche Taten geschehen sind und noch immer geschehen.
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic:

4

Mittwoch, 25. Mai 2011, 21:59

Das habt ihr alles in 2 Tagen gemacht wow.
Klillingfields und diese Schule /Folterzentrum wollte ich mir auch nicht ansehen.


Fitschi

Master Amigo

  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 259

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Mai 2011, 07:21

Klar, wenn wir auf "Kultur" unterwegs sind, dann wird reingepackt was möglich ist. Überhaupt wenn wir das erste Mal dort sind, da ist nix mit relaxen.
Beim zweiten Besuch lassen wir es dann gemütlicher angehen :ironic:
Nach Kambodscha möchte ich auf alle Fälle nochmals.
Ihr habt ja den Grossteil mit Öffis gemacht? Das kostet auch viel Zeit, wir haben die bequeme Variante gewählt :pfft: (Auto+Fahrer und Guide)
wenn man einen Orts und Sprachkundigen dabei hat geht alles schneller .
Beim nächsten Besuch kann man dann auf den Guide verzichten, aber Auto und Fahrer sind Pflicht.
Leider darf man nicht selber mit dem Auto fahren, aber das wird eventuell noch kommen (wenn die Strassen besser werden) die Variante wäre uns am liebsten.
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic: