Anmelden oder registrieren!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 12. März 2019, 16:09

Forenbeitrag von: »Sina«

Türkei - wohin geht der Weg im Tourismus (und sonstwo)?

Der Reiserechtler Ernst Führich rät Reisebüros dazu, Ihre Kunden über die verschärften Reisehinweise des Auswärtigen Amtes zu informieren: Klick. Zwar sind Reisebüro nicht dazu verpflichtet, können sich so aber für den Fall, dass ihre Kunden in der Türkei Probleme mit den Behörden bekommen, immerhin absichern und vor evtl. Schadensersatzforderungen schützen.

Montag, 11. März 2019, 20:40

Forenbeitrag von: »Sina«

Türkei - wohin geht der Weg im Tourismus (und sonstwo)?

Ohne jeden Zweifel gibt es eine Vielzahl anderer Destinationen, in denen es im Vergleich mit unseren Standards hinsichtlich Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit, etc. eher mau aussieht. Freundlich formuliert. Das ist alles nicht schön und man sollte die Augen nicht davor verschließen. Aber in keinem dieser Länder stellt sich ein regimetreuer Minister hin und sagt (salopp ausgedrückt und frei formuliert): "Kommt alle her, wer uns nicht passt, wird erstmal pauschal verknackt." Ich für mein...

Montag, 11. März 2019, 17:28

Forenbeitrag von: »Sina«

Türkei - wohin geht der Weg im Tourismus (und sonstwo)?

Das Auswärtige Amt wird seine Gründe dafür haben. Theoretisch könnte es schon ein "Vergehen" sein, Erdogan - kritische Zeitungsartikel/ Postings in sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook zu liken oder zu teilen. Für unsere demokratischen Verhältnisse ist das im Rahmen der Meinungsfreiheit völlig in Ordnung, für die derzeitige türkische Regierung offenbar nicht. Wenn es dann blöd läuft und jemand schwärzt einen bei Erdogans Gefolge an, kann es u. U. "unangenehm" bei An- oder Abreise werden. Ich d...

Samstag, 9. März 2019, 10:02

Forenbeitrag von: »Sina«

Türkei - wohin geht der Weg im Tourismus (und sonstwo)?

Auf der ITB waren aktuell "gefühlt" weniger türkische Hotels vertreten als sonst. Die Türkei - Halle präsentierte sich zwar wie immer mit viel Blingbling und Tamtam, aber wirklich was los war da nicht. Sicher geht es derzeit mit dem Tourismus wieder aufwärts, aber in meinen Augen steht das Ganze auf tönernen Füßen. Man weiß nie, was Erdogan als nächstes in den Kopf kommt und der leichte Aufschwung kann jederzeit ganz schnell wieder vorbei sein. Letztendlich muss man sich auch darüber im Klaren s...

Samstag, 9. März 2019, 09:48

Forenbeitrag von: »Sina«

Das Geschäftsmodell Pauschalreise steckt tief in der Krise

Zitat von »Aramis« Es liegt ja am Hotel mir ein besseres oder zumindest gleichwertiges Angebot zu machen, oder ob die lieber ihre Provision an booking zahlen. Leider nicht so ganz. Buchungsportale und auch Veranstalter "knebeln" Hotels gerne mit der Bestpreisrate. Das bedeutet, dass die Hotels im Eigenvertrieb die Verkaufspreise der Portale nicht unterbieten dürfen. Und wenn sie es tun, dann sollten sie sich dabei nicht erwischen lassen Da die wenigsten Hotels bislang genug Marketingpower haben...

Freitag, 1. März 2019, 11:18

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

Da werdet Ihr dieses Jahr wohl einen anderen Weg nehmen müssen. Ich weiß nun nicht, wieviel Schnee noch in den Bergen liegt, gehe aber davon aus, dass das nicht gerade wenig sein wird. Wenn der schmilzt, wird es mit Sicherheit zusätzliche Überschwemmungen geben.

Freitag, 1. März 2019, 10:22

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

Das Unwetter scheint nun erstmal vorbei zu sein - jetzt geht es ans große Aufräumen. Über 100 Millionen € Schaden alleine im Westen der Insel, 50% des Straßennetzes zerstört/ stark beschädigt, 7 große Brücken kaputt, 5 Menschen starben... hier ist eine vorläufige Bilanz. Zitat von »Radio Kreta:« Durch unkoordinierte Besiedelung/Bebauung sind in den letzten 50 Jahren von 240 Flußläufen nur noch 38 übriggeblieben. Nun hat sich das Wasser seinen Weg gebahnt.

Donnerstag, 28. Februar 2019, 13:06

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

Hier mal ein Video: Klick

Mittwoch, 27. Februar 2019, 12:09

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

Eine in Gouves lebende Freundin schrieb mir heute, dass es wohl schon seit Monaten immer wieder Unwetter gibt. Mit Stürmen, Gewittern, Hagel, Stromausfällen und allem drum und dran. Das Problem auf Kreta ist auch die allgemeine Infrastruktur. Das Wasser hat kaum eine Chance, um vernünftig abzulaufen und wenn der Boden vollgesogen ist, dann kann der auch nichts mehr aufnehmen. Hinzu kommt, dass die Straßenbeläge bei Weitem nicht überall ausreichend dick sind und dass dadurch Straßen recht fix mal...

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:24

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

Das hoffe ich auch, denn diese Hilfe wird erforderlich sein. Die Schäden an Straßen, Brücken, etc. sind teilweise enorm. Derzeit sind einige Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten, ein vermisster 60jähriger Hirte wurde zwischen Georgioupolis und Vrisses gefunden, 4 km von der Stelle entfernt, wo gestern sein Auto gefunden wurde. Er ist scheinbar von den Fluten des über die Ufer getretenen Vatoudiaris - Flusses mitgerissen worden. Schlimm.

Dienstag, 26. Februar 2019, 11:41

Forenbeitrag von: »Sina«

Unwetter auf Kreta

In diesem Winter wurde Kreta von mehreren schweren Unwettern mit Starkregen und schweren Stürmen getroffen. Betroffen ist aktuell besonders die Nordkwestküste. Diverse Brücken sind eingestürzt, Straßen wurden unterspült, der Kournas - See lief über und es gab leider auch schon Todesopfer. Aktuell wurde in Chania der Notstand ausgerufen, der venezianische Hafen ist beschädigt, wie man z. B. hier und hier sieht. Das Militär will nun die zerstörten Brücken und Straßen provisorisch wieder herrichten...

Samstag, 23. Februar 2019, 10:09

Forenbeitrag von: »Sina«

Veranstalter zahlt keine Entschädigung Was tun?

Es sollte auch bedacht werden, welchen Zweck das Hotel erfüllen sollte. War es eine "Basisstation" z. B. während einer Rundreise oder war ein reiner Erholungsaufenthalt im Hotel geplant? Wenn Ihr z. B. bei einer Rundreise ohnehin fast den ganzen Tag unterwegs gewesen seid, dann kann Euch die Baustelle nicht so arg gestört haben, als dass eine höhere Kompensationszahlung gerechtfertigt wäre. Anders sähe es natürlich aus, wenn ein reiner Erholungsurlaub geplant war und Ihr den ganzen Tag z. B. am ...

Dienstag, 19. Februar 2019, 17:46

Forenbeitrag von: »Sina«

Italienische Gastfreundschaft

Wenn's danach zum Thema weitergeht, darfst Du natürlich fragen . Bei meiner Begleitung handelte es sich um einen Hoteleigentümer, dem "so nebenbei" auch noch eine nicht gerade kleine Incoming - Agentur gehört. Klar, dass man dann anders behandelt wird als Otto Normalurlauber. Auch wenn es nicht so sein sollte und jeder Gast gleich wertgeschätzt werden sollte.

Dienstag, 19. Februar 2019, 14:38

Forenbeitrag von: »Sina«

Italienische Gastfreundschaft

@ Dodo: Mir hat es in besagtem Restaurant durchaus gefallen und sehr gut geschmeckt. Die Küche war wirklich gut. Aber es ist mir natürlich auch klar, dass ich dort durch meine Begleitung ganz sicher keine Standardbehandlung erfahren habe. Und ich glaube auch den schlechten Bewertungen bzw. kann ich mir sowas von vorstellen, dass da was dran ist Wenn schon an der Tür mit so einem Aufkleber darauf hingewiesen wird, dass man Tripadvisor/ Bewertungen (freundlich gesagt) grundsätzlich für überbewerte...

Montag, 18. Februar 2019, 12:42

Forenbeitrag von: »Sina«

Italienische Gastfreundschaft

Das stimmt - ein wirklich gutes Restaurant zu finden, in dem man nicht über den Tisch gezogen wird, ist nicht immer ganz so einfach. Hier ist übrigens meine Bewertung zum im Eingangsposting genannten Restaurant.

Freitag, 15. Februar 2019, 16:50

Forenbeitrag von: »Sina«

Orange Palace - neues Hotel in Side - Evrenseki

Das Hotel hat heute auf seiner Facebook - Seite verkündet, dass der Vertrag zwischen Alltours und dem Hotel gegenseitig gekündigt würde. Somit werden keine neuen Buchungen über Alltours mehr angenommen und auch über Alltours bereits gebuchte Gäste will das Hotel nicht mehr aufnehmen. Über die Gründe zu mutmaßen wird nichts bringen, aber wer betroffen ist, sollte sich imho mit Alltours in Verbindung setzen

Freitag, 15. Februar 2019, 15:14

Forenbeitrag von: »Sina«

Reiserücktritt bei akuter Durchfallerkrankung

Halte ich grundsätzlich für richtig. Schließlich geht von einem akut unter Durchfall leidenden Menschen auch eine Ansteckungsgefahr für seine Mitreisenden aus, welche z. B. auch die Flugzeugtoilette oder andere öffentliche Toiletten nutzen, vom gleichen Buffet essen, etc.. Dass in diesem Fall keine konkrete ärztliche Diagnose vorgelegt werden musste, scheint mir eher eine Einzelfallentscheidung zu sein. Normalerweise geht ohne ärztliches Attest so gut wie nichts bei den Versicherungen.

Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:07

Forenbeitrag von: »Sina«

Germania Fluggesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

Danke für das Update und "Gückwunsch" zur Urlaubsverlängerung, wenn ich das so sagen darf Der heutige Flug nach MUC mit Bahnfahrt nach Düsseldorf wäre für Euch keine gute Option gewesen. Gerade wenn noch Laufprobleme hinzukommen, ist es kein Vergnügen in München erst mit der S - Bahn zum Hauptbahnhof zu fahren, diesen einmal komplett zu durchqueren und dann mit der Bahn weiter zu fahren. Das Ganze noch mit Gepäck dabei... Dass viele Gäste scheinbar früher zurückgeholt wurden, wundert mich. Klar ...

Mittwoch, 13. Februar 2019, 13:54

Forenbeitrag von: »Sina«

Germania Fluggesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

... hab gerade mal bei Swoodoo bzw. Opodo nachgeschaut. Für den 18.02. gibt es von SSH durchaus Verbindungen nach DUS oder auch CGN. Z. B. mit Pegasus oder Turkish Airlines. Die Flüge sind allerdings Umsteigeverbindungen über Istanbul und die Abflugzeiten auch nicht gerade prickelnd. Nicht gerade ideal, aber besser als gar nichts.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 13:37

Forenbeitrag von: »Sina«

Germania Fluggesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

Wenn es sich bei diesem Flug um einen Vollcharter von ETI handelt und Ihr bei FTI gebucht habt, stehen die Chancen schlecht. Ich vermute auch, dass dieser besagte Flug knallvoll mit ETI - Gästen ist, denn die haben bei so einem Vollcharter Priorität und auch ETI muss seine Gäste nach Hause bringen. Bis zu Eurem geplanten Abflug am 18.02. ist ja noch etwas Zeit und es wird sich meiner Meinung sicher eine Lösung finden. Auch wenn es nicht einfach ist. Lass den Veranstalter seinen Job machen und ve...