Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. April 2016, 19:12

Bildbearbeitung: Unscharfe Bilder schärfen?

So, da war ich nun ein paar Tage in Berlin und dachte für Fotos reicht das Lumia-Handy völlig aus, eine separater Kamera wäre überflüssig. Für knapp die Hälfte der Aufnahmen war diese Ansicht auch zutreffend. Aber der Rest :Nope: Unscharf. Man könnte echt den Eindruck gewinnen die Kamera hätte zu viel :cheers:

Also nun meine Frage. Kennt hier jemand eine einfache Freeware die derartige Kamerafehler ausmerzt und den Aufnahmen die verdiente Schärfe verleiht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (17. April 2016, 19:14)


Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 977

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. April 2016, 19:24

Wirklich helfen kann ich dir wahrscheinlich nicht.... Ich habe den kostenlosen Irfan View und den "profesionellen" Adobe Photoshop. Leider klappt es - wenn die Bilder wirklich unscharf sind - bei keinem von den beiden so richtig. Minimal vielleicht, aber unscharf bleiben sie immer noch.

Vielleicht hat aber jemand die "ultimate Waffe". :ironic:
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. April 2016, 19:26

Ich kenn es auch nicht anderes, unscharf ist unscharf.
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

4

Sonntag, 17. April 2016, 19:27

Treffer. Genau mit den beiden Programmen hab ich erfolglose Versuche gestartet. :tüte:

Epprechtstein

unregistriert

5

Montag, 18. April 2016, 01:40

Mein Rat :knuddel: Fotografieren lernen :corräkt: ...und b: Ich kann es nicht! :cheers:

6

Montag, 18. April 2016, 09:07

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß Handyfotos mal scharf und mal unscharf werden. Schau mal ob du evtl vergrößert hast, denn es ist ja kein zoom. Meist sieht man es garnicht am Handybild sondern erst am PC. Mir konnte noch keiner sagen warum das so ist, welcher Einfluß da negativ wirkt, aber unscharf bleibt leider unscharf. :cry:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2016, 09:28

Für unschärfe gibt es verschiedene Gründe.
Meist ist Freihand-fotografieren mit zu langen Belichtungszeiten der Grund.
Die menschliche Hand ist nun mal kein Stativ :ironic:
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 12 167

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2016, 21:41

Für unschärfe gibt es verschiedene Gründe.
Meist ist Freihand-fotografieren mit zu langen Belichtungszeiten der Grund.
Gibt es noch andere? Ich kenne bei Handys nur diesen.
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 12 167

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. April 2016, 21:58

... "profesionellen" Adobe Photoshop....
Besser kann das nur die NSA. :tüte: Das Einzige, was die Bilder "besser macht" ist, sie nur auf einem Handy Display anzuschauen. Da die verschwommenen Linien auf einem kleineren Display immer enger zusammenrücken, erscheint das Bild schärfer, ohne es zu sein. :püh:

In Zukunft das Handy irgendwo auflegen, insbesondere bei wenig Sonne/Licht.
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. April 2016, 22:04

Zu nah am Motiv, so das nicht mehr richtig fokusiert werden kann ?
Ich kenn mich mit Handyaufnahmen allerdings nicht so wirklich aus
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 12 167

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. April 2016, 18:00

Zu nah am Motiv, so das nicht mehr richtig fokusiert werden kann ?
Ich kenn mich mit Handyaufnahmen allerdings nicht so wirklich aus
:thumbsup: rischtisch :thumbsup: da habsch garnüsch dran gedacht :verlegen2:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 652

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. September 2016, 03:21

Hab aktuell ein neues Handy in Gebrauch ... Und ich bin durchaus überrascht, dass es auch bei Nacht rel. scharfe Bilder liefert.

Unscharfe Bilder zu schärfen, hat bei mir nie wirklich ein vernünftiges Ergebnis gebracht.

13

Samstag, 10. September 2016, 15:33

Solange es kein Galaxy Note 7 ist. Das brennt sich offenbar überall gut ein. Bei Airlines, auch in Deutschland, jetzt verboten.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (10. September 2016, 15:36)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

14

Samstag, 10. September 2016, 18:03

Die sind wirklich scharf :kuller:
Galaxy hat schon eine Rückholaktion gestartet :pfft:
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

15

Samstag, 10. September 2016, 23:56

Aber die Werbung für das Ding läuft noch immer........
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 652

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. Oktober 2017, 12:06

Kennt hier jemand eine einfache Freeware die derartige Kamerafehler ausmerzt und den Aufnahmen die verdiente Schärfe verleiht?



Freeware nicht aber das neue SHARPEN projects 2018 und wirbt mit gestochen scharfe Fotos – egal, ob die Aufnahme okay erscheint, der Schärfepunkt an der falschen Stelle sitzt oder das Bild verwackelt ist.

17

Montag, 13. November 2017, 15:52

An sich ist es nicht möglich, Unschärfe in Schärfe zu verwandeln, da das Programm nicht weiß, welche Informationen dem Bild fehlen. Verschiedene Algorithmen funktionieren zwar, fügen aber auch an anderen Stellen Informationen hinzu die man nicht haben will. Guck einfach mal auf Youtube.

Und um so etwas zu vermeiden lohnt vielleicht eine App mit gutem Bildstabilisator :)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 926

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. November 2017, 18:04

Meine DSLR steht nicht auf Apps......
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

19

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:12

Ich halte es auch für unmöglich aus einem wirklich unscharfen Bild noch ein gestochen scharfes machen zu können. Egal, ob man selbst nachbearbeitet oder das von einer App machen lässt, perfekt wird das Ergebnis nicht werden. Wobei ich nicht ausschließen mag, dass Verbesserungen durchaus möglich sind. Die Frage ist halt, ob sich das Herumspielen und Optimieren lohnt, wenn das beste erreichbare Ergebnis dennoch nur mittelmäßig ist, oder ob man das dann für vertane Zeit hält.

20

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:55

Wenn die Sonne scheint, bin ich oftmals auch zu faul, meine DSLR noch herauszuholen.

Da schneidet das Smartphone ordentlich ab - zumindest wenn es um Schnappschüsse für den Eigenbedarf geht.

Jedoch: Suboptimales Licht und vorbei ist es mit gutem Ergebnis auf dem Smartphone. Der Autofokus stellt oftmals nicht mehr scharf und das Bild rauscht.

Da hilft dann auch keine Software mehr - das Bild ist „hinüber“.