Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 871

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 22:08

Menorca - Binibeca

Für diesen Ort gibt es verschiedene Schreibweisen (Binibéquer) das daraus resultiert, dass Menorquin nur ein gesprochener Dialekt ist und daher jeder es so schreibt wie er meint.



Binibeca wurde von einem menorquinischen Künstler nach dem Vorbild von César Manrique, der auf Lanzarote Berühmtheit erlangte, im Stile eines spanischen Dorfes als Feriensiedlung geplant.
Böse Zungen behaupten, dass der Architekt gerne ein Gläschen zuviel genossen hat und deshalb die Gassen so eng sind, dass er sich links und rechts an den Mauern abstützen konnte. Tatsache ist, dass es funktioniert, haben wir (ohne Alkohol) getestet.



Manche Gassen sind nur für sehr schlanke Menschen passierbar. Hat was romantisches aber ob man dort seinen Urlaub verbringen will ist Geschmackssache.



Es gibt ein Restaurant, einen Souvenirladen und einen kleinen Supermarkt. Mehr ist nicht, der Strand ist auch nicht so toll. Tagsüber kommen Touristenbusse vorbei und stören die Ruhe. Abends ist es bestimmt sehr ruhig.

Einen Abstecher ist es wert, aber kein Muss.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (8. November 2016, 19:34)