Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 17. April 2014, 13:31


Ferner entsteht schräg hinter dem Megapark an der Av. America ein etwa 30 Mio teures Luxushotel


Dieses seit Jahrzehnten leer stehende Grundstück diente den nigerianischen Klaunutten als „Arbeitsplatz“ und Fluchtraum vor der Polizei.

Frechheit der redlich arbeitenden Gesellschaft diesen Platz zu stehlen :hschein:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 17. April 2014, 13:42

Spätestens in zwei Jahren haben die dann einen luxuriösen Arbeitsplatz, bzw. wissen sie sofort wo reiches Klientel zu finden ist. :HC:
Vermutlich werden im Zuge der Sanierungen auch diese Damen und anderes Gesindel "wegsaniert". Dieses Wäldchen dort war aber auch zu verlockend und ein idealer Arbeitsplatz. Mal abwarten wie sich das alles entwickelt oder besser gesagt ob es sich in die gewünschte Richtung entwickelt.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. August 2014, 10:55

Wir haben zwar keinen Sommer, dafür aber das Sommerloch.
Momentan kursieren wieder viele Berichte über die Verschönerungsarbeiten an der Playa de Palma. Für die kommenden 10 Jahre sind Investitionen von insgesamt 469 Millionen Euro vorgesehen, von denen 104 Millionen vom Staat kommen. Schon immer soll dabei die Wasserqualität verbessert, neue Grünanlagen und moderne Fußgängerzonen angelegt und öffentliche Plätze verschönert werden.
Wie ebenfalls bereits bekannt, sollen Hoteliers, die ihre Unterkunft modernisieren, diese um zusätzliche Etagen aufstocken dürfen. Das trägt nämlich unwahrscheinlich zur Verschönerung des Bildes der Playa bei, wenn die Bunker noch höher sind. :corräkt:


:batsch:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 391

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 21. August 2014, 11:13

Vermutlich wird der ein oder andere Euro für die Verschönerungsmaßnahmen von den Hotels kommen - vielleicht macht man ihnen deshalb das Zugeständnis mit den zusätzlichen Etagen. Ich frage mich nur, ob dann ggf. in den Hotels daran gedacht wird oder überhaupt die Möglichkeit besteht, solche "Kleinigkeiten" wie Restaurant, Pool, Bar, etc. zu erweitern. Weil: Mehr Zimmer = mehr Gäste = mehr Platz wird gebraucht :pfft:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

45

Donnerstag, 21. August 2014, 11:19

Dass es funktionieren kann, sieht man ja am ältesten Hotel am Platz, dem RIU San Francisco. Wurde gerade im letzten Winter aufgestockt und das komplette Hotel umgebaut. Zumindest bei den großen Hotelketten sollte das also planungstechnisch kein Problem darstellen.

Und die kleinen 1 oder 2 Sterne Hotels will man ja sowieso irgendwie rausdrängen mit der Offensive.

Diesen Winter werden einige (Hotel-) Großprojekte an der Playa de Palma umgesetzt.
Beispielsweise die neuen Hipotels dort. Fertigstellung aber erst 2016 oder so.

Und das erste 5-Sterne-Hotel dort ist angeblich auch in Sichtweite.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (21. August 2014, 11:20)


LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 21. August 2014, 11:29

Und die kleinen 1 oder 2 Sterne Hotels will man ja sowieso irgendwie rausdrängen mit der Offensive.

Daraus wird auch kein Geheimnis gemacht. In zehn Jahren sollen all diese verschwunden sein.
Ich finds ja generell nicht schlecht, die Playa de Palma nobler aufzulegen. Allerdings frag ich mich, ob das jemals in der Form geschehen wird wie immer wieder publiziert wird.

@Sina
Das frag ich mich auch. Egal ob erste Reihe oder weiter im Hinterland. Die Grundstücke liegen doch mehr oder weniger nah beieinander bzw. an einer der kleinen Strassen. Meiner Ansicht nach bleibt das auch weiterhin alles mehr Theorie als Praxis. Momentan sind ja die neuen Benimmregeln der große Garant dafür, dass sich in Sachen Imageaufbesserung aktiv etwas tut. :cool: :denk:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 4. November 2014, 14:57

Auf der Tourismusmesse World Travel Market in London gab der balearische Tourismusminister gestern bekannt, dass die Balearenregierung in den kommenden zwei Jahren über 14 Mio Euro in den Umbau der Playa de Palma investieren wird.
Unter anderem soll das Müllentsorgungssystem unter die Erde verlegt und Zufahrtsmöglichkeiten optimiert werden.
Kommt es nur mir so vor oder wird da mehr geplant und geredet als gehandelt? :denk:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

48

Dienstag, 4. November 2014, 14:59

Wenn man das gleiche System für den Müll wie in Palma selbst installiert,
dürfte das eher "ein Schuss in den Ofen werden".


Unterirdisch: http://mallorcamagazin.com/aktuelles/nac…cker-palma.html
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 26. März 2015, 11:21

Na wer sagts denn, die Verabschiedung des Integralplans zur Sanierung der Playa de Palmaverzögert sich einmal mehr. :ironic:
Laut Bericht der Mallorca Zeitung hat die Kulturgüter Kommission der Insel "technische" Fehler in den Dokumenten entdeckt und daher zurückgewiesen.
Allerdings ist Palmas Tourismus-Dezernent Álvaro Gijón der der Direktor des Konsortiums ist zuversichtlich, dass die sich Detailmängel beheben lassen. Der Plan dient der Modernisierung und Verschönerung der Playa de Palma ua mit fünf teilweise schon im Bau befindlichen neuen Hotels.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

50

Donnerstag, 2. April 2015, 11:03

Bewegt hat sich schon was an der Playa de Palma:

Die Hotelpreise sind lt. ultima hora gegenüber dem Vorjahr um bis zu 15 Prozent gestiegen, was mit der deutlichen Erweiterung der Anzahl der Häuser in der 4-Sterne-Kategorie begründet wird. In den Vorjahren lagen die Preissteigerungen bei 2 - 5 Prozent.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 2. April 2015, 11:20

Das Vorhaben "Champagner statt Sangria" scheint ernsthaft Formen anzunehmen. Ich begrüsse das zutiefst. :corräkt:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 21. Juli 2015, 15:37

Urlaub mit Baulärm

Das Hotel Timor an der Playa de Palma auf Mallorca bietet derzeit teilweise einen wunderbaren Ausblick auf eine Großbaustelle mit Kränen, Baggern und allem was so dazu gehört.
Betrug? Verarsche? Mitnichten, denn alle Gäste waren vorher über die Situation aufgeklärt. Das Hotel sei sogar ausgebucht. Schließlich verbringe man den Urlaub nicht im Zimmer, heißt es bei so manchem.
Ebenfalls befindet sich unweit des Riu Bravo eine Großbaustelle auf der ein Hotel der Hipotel Kette entsteht und auch hier genießen Gäste Baustellenfeeling ohne sich über "normal" beschwert zu haben.
Tja, das Verschönern der Playa de Palma fordert seinen Tribut.
Immerhin wurde ja in Gegenden mit "hohem touristischen Aufkommen" eine Kernarbeitszeit bei Baustellen im Freien von 11 bis 19 Uhr festgelegt. Was machen schon täglich 8 Stunden lang 90 Dezibel aus und immerhin darf das Baugerät nicht näher als 50m an der Gegend mit "hohem touristischen Aufkommen" stehen. Ob die 50m dem Schall was ausmachen?
Achja, immerhin werden die lärmintensivsten Arbeiten, beispielsweise mit dem Preßlufthammer ins Frühjahr verlegt. So wiegt einen nur das Hämmern der Bauarbeiter und das Surren der Kräne in den Schlaf am Pool.
Da haben es die Urlauber und Anwohner der Gemeinde Calvià schon besser. Dort sind nämlich die Arbeiten mit Maschinen und Preßlufthämmern in der Hochsaison in den touristischen Zonen höchstens für zweieinhalb Stunden am Tag erlaubt und das lediglich von 10.30 bis 13 Uhr. Zwar hatten Baufirmen geklagt, allerdings nicht Recht bekommen.

Edit by Travelamiga: Bild entfernt, bitte unbedingt Copyright beachten!
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LaMujer« (21. Juli 2015, 15:39)


LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:13

Tja, das einzige was sich derzeit an der Playa de Pakma bewegt, sind die Gemüter der Anwohner.
Nachdem große Taten im Bezug auf den Sauftourismus und dem dazugehörigen Lärm weitgehend ausblieben und die Reklamationen der Anwohner ungehört verklungen sind, fürchten diese nun den kommenden, ungebremsten Ansturm der Feierbananen und Quartalssäufer.
Die Bügervereinigung von Arenal befürchtet, dass heuer die Hotels sogar noch früher als sonst öffnen werden. :püh2:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 391

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:32

Das könnten sie durchaus tun, denn die Nachfrage dürfte es durchaus geben. Denke aber nicht, dass durch frühere Öffnung der Hotels mehr Partyvolk angelockt wird. Die Temperaturen im Vorfrühling begünstigen ja nun nicht gerade ein ausschweifendes Partyleben und ob die diversen Kneipen/ Bars/ Discos auch früher öffnen, sei mal so dahingestellt :pfft: Und selbst wenn: Die ein oder andere Feierbanane wird nach ein paar Tagen eh mit einer dicken Erkältung flach liegen, insofern.... :pfft:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

55

Montag, 20. März 2017, 11:48

Ballermann 6 wird Beach Club Six

Am Samstag hat der neu gestylte, loungige Strandkiosk Balneario 6 mit viel Naturholz (Sonnendächer) und neuem Namen geöffnet. Damit möchte der Betreiber Mar de Mallorca das Schmuddel Image ablegen.
Nun sind über die Hälfte der 15 Balnearios renoviert worden. Die restlichen sieben werden 2018 aufgehübscht.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich die ganzen Alkohologen und Feierbananen vom neuen Image abschrecken lassen und einen großen Bogen um die stylische Strandbar machen.
:prost:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 648

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 22. März 2017, 18:41


Ähnliche Themen