Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

shannoir

Master Amigo

  • »shannoir« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 976

Wohnort: im Schwobeländle

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:27

Polizei will Trinkgelage und Schmutzfinken an der Playa de Palma kontrollieren

In dem wichtigsten Urlaubsgebiet auf Mallorca hat eine Kampagne begonnen, mit der Urlauber angehalten werden, keinen Müll am Strand liegenzulassen und auf öffentliche Trinkgelage zu verzichten..


http://www.mallorcazeitung.es/lokales/20…eren/24065.html
Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 330

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:40

Die Meldung kommt irgendwie alle Jahre in der Ferienzeit wieder. Vielleicht wird jetzt ja mal was daraus. Aber der "Ballermann" wird nie eine Edel - Flaniermeile werden. Da ist im Sommer halt Party und :cheers: :prost: :party: :knutschen: . Wer's will, der geht dahin - wer nicht, der halt nicht. Ist der Ruf erst ruiniert... :pfft:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

3

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:03

:kuller: ...und in Indien kriegen Kühe, die bei Rot die Straße überqueren, ab sofort ein Knöllchen.

4

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:11

:kuller: ...und in Indien kriegen Kühe, die bei Rot die Straße überqueren, ab sofort ein Knöllchen.


:patschi:

shannoir

Master Amigo

  • »shannoir« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 976

Wohnort: im Schwobeländle

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:14

vielleicht folgt man noch dem Beispiel von Cannes und Nizza und führt das Rauchverbot am Strand ein...
Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.

6

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:18

Ja meinst Du das schaffen die Behörden dort? Ehrlich gesagt ich finde das Rauchverbot an Stränden albern.
Bin nun seit 6 Monaten Nichtraucherin aber dennoch habe ich Verständnis für die Raucher.
Wenn nur mal darauf geachtet würde, das die Kippen nicht einfach achtlos im Sand verbuddelt werden.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 330

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:20

Erster Schritt wäre in dem Fall, das rauchbare Material am Strand zu definieren :ironic:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 621

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:20

:kuller: ...und in Indien kriegen Kühe, die bei Rot die Straße überqueren, ab sofort ein Knöllchen.


Kann nicht sein, denn die Kühe sind da heilig... :ironic:

Und auf Mallorca schlachtet man die Kuh, die man auch melken kann. :D
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

9

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:23

OT, ich weiß, aber: In Indien gibt's tlw. schon Knöllchen, wenn Kühe frei rumlaufen. Zwar nicht für die heiligen Kühe, aber für deren Halter.

shannoir

Master Amigo

  • »shannoir« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 976

Wohnort: im Schwobeländle

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:37

Bin nun seit 6 Monaten Nichtraucherin :thumbsup: :thumbsup:


Rauchverbot am Ballermann-Strand....unvorstellbar.... da würde wohl viele Mallorca den Rücken kehren
Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 464

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Juni 2012, 22:52

In Kreta wurde das Problem mit den Kippen ganz einfach gelöst. Es stand ein Korb mit Aschenbechern zur Verfügung und wenn jemand meinte, die Kippe im Sand ausdrücken zu müssen, wurde er auf die Aschenbecher hingewiesen. Tolle Idee.

[gallery]73088[/gallery]

Rauchverbot am Strand finde ich übertrieben. Wenn man nicht gerade den Rauch ins Gesicht des Nachbarn bläst und seine Kippen entsorgt, dürfte das kein Problem sein.

Aber mittlerweile wird man als Raucher regelrecht verfolgt und auch die letzte Möglichkeit genommen eine Zigarette zu rauchen. Als ob es keine anderen Probleme mehr gäbe.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

12

Mittwoch, 27. Juni 2012, 09:37

Auch wenn ich Rauchen nicht so toll finde, aber irgendwo müssen die armen Süchtigen ja ihr Laster ausleben. :-)

Deshalb finde ich ein Rauchverbot am Strand auch etwas übertrieben. Ich denke, wenn die Kippen nicht im Sand landen ist das schon OK.

Draußen rauchen sollte wirklich kein Problem sein - was mich stört sind Rauschwaden beim Essen.

Gruß
Volker

Bernie53

Neu Amigo

Beiträge: 68

Wohnort: Lübeck

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Juni 2012, 12:13

Auch wenn ich selber nicht rauche, halte ich ein Rauchverbot am Strand für völlig überzogen. Solange die Glimmstengel nicht im Sand landen, ist doch alles in Ordnung. Viel wichtiger wäre meiner Meinung nach, dass die umweltbewusste Entsorgung (sowohl von Zigaretten als auch von Getränken) kontrolliert wird.

Zum Unterbinden der Trinkgelage: Genau heute vor einem Jahr tauchte die Nachricht auch schon mal auf und seitdem hat sich am Strand nicht wirklich was verändert.

Beste Grüße
Bernie
Der kleine Bernie unterwegs in der großen Welt. :ironic:

arkadas

Insider Amigo

Beiträge: 585

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Tippse in einem Landessozialverein

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. Juli 2012, 08:27

Die Meldung kommt irgendwie alle Jahre in der Ferienzeit wieder. Vielleicht wird jetzt ja mal was daraus.
Es gibt inzwischen Plakate, wenn man beim Saufgelage an der Playa erwischt kostet es 1803 € Strafe :cheers:


War vor ein paar Tagen in der Gegend und muss sagen, es war sauberer als im letzten Jahr.
Ägypten ich komme: vom 16.03. - bis 03.04.2017 .... :yippie:

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 330

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. Juli 2012, 08:38

:danke: für die Info!

wenn man beim Saufgelage an der Playa erwischt kostet es 1803 €


:denk: Fragt sich nur, was derjenige, der solche krummen Summen festlegt, intus hatte :denk:

Aber wenn es immerhin sauberer ist und vor allem auch auf Sicherheit geachtet wird, dann ist das auch schon viel wert.

Der "Ballermann" wird niemals eine Edel - Flaniermeile oder ein Kurpark werden. Die Leute fahren da nunmal hin, um zu feiern und das hat ihn legendär gemacht. Man muss das nicht mögen (ich tue es nicht), aber wenn man diese Art des Feierns nicht mag, dann muss man ja auch nicht hin. Gibt ja genug Alternativen auf Mallorca für jeden.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

arkadas

Insider Amigo

Beiträge: 585

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Tippse in einem Landessozialverein

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. Juli 2012, 08:51

:denk: Fragt sich nur, was derjenige, der solche krummen Summen festlegt, intus hatte :denk:
Sicher ein mallorquinischer Beamte, der die Formulargebühren eingerechnet hat. :woza:

Zitat

Aber wenn es immerhin sauberer ist und vor allem auch auf Sicherheit geachtet wird, dann ist das auch schon viel wert.
Seit über zwanzig Jahren kommen wir regelmäßig auf die Insel und ein Abstecher nach Arenal wurde zur "Pflicht". 2012 ist das erste Jahr in dem wir keinen einzigen Hütchenspieler entdecken konnten. :ironic:

Zitat

Der "Ballermann" wird niemals eine Edel - Flaniermeile oder ein Kurpark werden.
Soll er auch nicht, davon gibt es ja genug. Aber die Gegend hat sich extrem verändert.

Letzte Wochen haben uns Freunde (die vor Jahren nach Ägypten ausgewandert sind) hier auf der Insel besucht und wollten unbedingt mal zum "berühmt berüchtugen B6. Ihr Fazit: was die Leute so schreiben, können wir nicht erkennen. ..
Ägypten ich komme: vom 16.03. - bis 03.04.2017 .... :yippie:

Molly

Master Amigo

Beiträge: 3 704

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Minna ;o)

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Juli 2012, 10:13

Nichtrauchen am Strand finde ich auch "zu übertrieben", Kippe nicht in den Sand ist ok und sollte ruhig bestraft werden.

Ich führe schon seit Jahren meinen eigenen Ascher mit, bzw. jetzt hat ihn meine Tochter. Ist ein wirklich schönes Geschenk
:ironic: http://www.0816geschenke.ch/Bilder/Alk/T…rsilbert-kl.jpg


Mitlerweile gibt es diese Ascher in allen Größen :cool:

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. April 2014, 14:15

und wieder mal ....

soll hart durchgegriffen werden, wenn es um Verstöße geht wie Saufgelage am und um den Ballermann, Balconing oder ungehöriges Verhalten wie auf-die-Straße-Spucken oder das Liegenlassen von Hundekot.
Ab Mitte Mai sollen diese Dinge verboten und mit Geldbußen geahndet werden.
Die neue Verordnung gilt dann zuerst nur an der Playa de Palma. Allerdings werden die Geldbußen erst nach einer vorangegangenen Infokampagne eingetrieben.
Ich frag mich nur, ob der ein oder andere Touri noch an das Verbot denkt, wenn er völlig verschwitzt nur noch vom Balkon im 8.Stock in den kühlen Pool hüpfen will um sich abzufrischen .... :denk:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 330

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. April 2014, 14:25

Wenn er erstmal unten angekommen ist, ist es in aller Regel für eine Geldbuße eh zu spät...
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. April 2014, 14:32

Eben. Insofern finde ich solche Verbote überflüssig. Besser wärs für trinkfreudige Touris Bungalowanlagen zu bauen oder das Gesaufe generell einzudämmen.
Aber wenn ich schon höre, dass alles erst nach einer Informationskampagne in Kraft treten wird dann denke ich mir .... mañana .... :gähn: :D
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.