Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thorben-Hendrik

unregistriert

21

Samstag, 2. April 2011, 21:57

Das ist aber ungesund....man sollte regelmäßig essen...

Außerdem hat mein Körper sich darauf eingestellt....in der Regel wach ich zur gleichen Zeit auf und mein Körper weiss auch wann es Mittagszeit ist etc.
Durch die Zeitverschiebung ist es dann wichtig darauf zu achten, das die Essenszeiten eben auch regelmäßig sind....mir geht es einfach besser, wenn ich im regelmäßigen Rhythmus esse und Sport mache....

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 317

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

22

Samstag, 2. April 2011, 22:12

Naja, das eine ist Wollen und das andere ist das Können bzw. der Zeitfaktor. Wenn ich z. B. unterwegs bin und morgens schon am Frühstücksbuffet ein Menschenauflauf ist, dann verzichte ich entweder komplett oder mopse ich mir wenigstens noch schnell irgendein Gebäckstück und bin wieder raus aus dem Restaurant. Soviel dann zum Thema Frühstück. Dann ist man unterwegs, hetzt von A nach B, etc....Mittagessen nimmt man da,so man es bekommt und man nimmt auch, was man bekommt. Man braucht ja schließlich Energie, um den Rest des Tages zu überstehen. Ob das jetzt vom Alutablett in einer Hotel - Personalkantine ist oder man 7 Tage am Stück Köfte kredenzt bekommt oder man zu feudalen Lunches eingeladen wird, ist egal. Wenn der Hunger da und die Zeit knapp ist, geht notfalls alles rein :ironic:

Im Urlaub genieße ich es, nicht auf die Uhr schauen zu müssen. Nach dem Aufstehen wird gemütlich gefrühstückt, mittags je nach Lust/ Laune und Hunger gesnackt oder auch nicht und abends dann getafelt. Aber alles meist ohne Uhr. Es sei denn, wir haben eine Reservierung im a la carte - Restaurant.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

23

Samstag, 2. April 2011, 22:42

Sicherlich ist das leicht im Ferienhaus/wohnung wo man völlig unabhängig ist. Aber auch im Hotel ist das möglich. Klar geht das nicht bei AI, VP oder HP, denn wenn alle zum Buffet pilgern ist man zwangsläufig auch zum Hunger verpflichtet. :ironic:


Also ich esse, auch im AI-Urlaub nur dann, wenn ich Hunger habe und lasse mir den Hunger nicht vom Partner, der Uhr oder dem Büffet vorschreiben. Habe ich gut gefrühstückt, dann lasse ich schon mal das Mittagessen ausfallen, oder esse eine Kleinigkeit zur Kaffeezeit und brauche dann abends nichts mehr. Nur wenn es meine Leibspeisen, Auberginen (jegliche Machart) und Spinat im Giftun gibt, dann ..... :chaka: :chaka: :yippie: kann ich nicht widerstehen.

Also meine Uhr ist fast immer im Zimmer, denn ich habe Urlaub und muss dann nicht nach ihr leben.

Thorben-Hendrik

unregistriert

24

Samstag, 2. April 2011, 23:46

@ Sina

Das habe ich mir abgewöhnt...das Essen wird mit geplant....je nach Terminplan entweder Businesslunch oder als Selbstversorger....mit Mettbrötchen ist man unabhängig und kann regelmäßig was essen. Demnach Frühstück nach dem Aufstehen meist 6-8, Mittag zwischen 12 und 14 und Abendessen zwischen 18-20 das muss sein... Kantinen sind weltweit tabu...das mute ich meinem Körper nicht mehr zu...minderwertiges fettes Essen...

@ Wally

Unregelmäßiges Essen macht dick....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorben-Hendrik« (2. April 2011, 23:52)


ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. April 2011, 08:50

Irgendwie hat sich das gewaltig verändert!

Früher zu den Ü/F Urlauben, kam ich großteils morgens kaum aus dem Bett raus und Spätfrühstück wurde kaum angeboten! Da bin ich dann eher gegen 11 Uhr in das Lebensmittelgeschäft gegangen und habe mir ein Bocadillo con Jamon geholt (und das war eher ein Baguette), dann gegen 14 Uhr irgendwo an der Strandbude einen Salat und gegen Abend wurde dann richtig gegessen!

Dann als ich verheiratet war, lief es eher auf HP raus, wobei wir das Abendessen weniger in den Hotels sondern in den örtlichen Restaurants genossen! Zum Frühstück gab es eher das Problem, wer holt es hoch und serviert es auf dem Balkon - ich gebe zu, ich habe öfters "verloren"!

Heutzutage bei AI in der Türkei besteht meine Begleiterin auf Gesellschaft bei den Mahlzeiten (und sie steht 10 Minuten vor Resturantöffnung mit scharrenden Hufen vor dem Restaurant )

Wie gut, dass ich eh jeden 2. Tag ausfalle!

Trotzdem habe ich es in den letzten 3 Jahren geschafft in den 6 Wochen AI noch abzunehmen. Aber es mag auch dran liegen, dass ich im Gegensatz zu früher kaum noch Alkohol trinke und der Spruch von früher "das bischen was ich hier esse kann ich auch trinken" nicht mehr gilt!

Tja, Efes schmeckt mir einfach nicht, Raki mag ich gar nicht und einen guten Wein habe ich in der Türkei noch nicht gefunden. Und in meinem Stammhotel muss man für einen 2 cl Martini bianco Unsummen bezahlen!

Tja für Cola light und nen Cheeseburger an der Strandbar braucht man kaum ne Uhr!

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

26

Montag, 4. April 2011, 10:42

Feste Essenszeiten sind Z.B auch für das wohl befinden gut, weil der Körper Verdauung etc. sich da ja drauf einstellen...

Mit festen Essenszeiten lernt man dem Körper ein Hungergefühl zu entwickeln, obwohl momentan vielleicht überhaupt kein wirklicher Energiebedarf besteht. :KSM:
Also ich esse, auch im AI-Urlaub nur dann, wenn ich Hunger habe und lasse mir den Hunger nicht vom Partner, der Uhr oder dem Büffet vorschreiben.

Da muss ich zugeben, dass mir das nicht immer gelingt. Ich möchte nicht wissen, wie oft ich Gözleme gegessen habe nur weils aus dem Zelt so gut gerochen hat. :tüte:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Thorben-Hendrik

unregistriert

27

Montag, 4. April 2011, 10:49

Mit festen Essenszeiten lernt man dem Körper ein Hungergefühl zu entwickeln, obwohl momentan vielleicht überhaupt kein wirklicher Energiebedarf besteht.


Blödsinn! :mööööööp:
Wenn der Körper ein Hungergefühl entwickelt, isst man fast immer mehr als man sollte....eine gezielte und regelmäßige Nahrungszufuhr ist definitiv gesünder als erst dann zu essen wenn man richtig Hunger hat.....das ist erwiesen! :cool:
Der Energiebedarf ist dabei völlig unabhängig von der Essenszeit.....einzig der Stoffwechsel ist bei regelmäßigen Zeiten deutlich besser als beim "Spontanessen" :cool:

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

28

Montag, 4. April 2011, 10:55

Danke TH für die Aufklärung. Dann waren die vielen Jahre umsonst. hmpf Ich werd mich bei meinem Prof von damals beschweren ... wenn ich ihn noch finde. :Na warte...: :kuller: :kuller:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

29

Montag, 4. April 2011, 11:03

Na gut, essen wann man will geht in vielen AI-Hotels nicht, wenn man in Schichten essen muss. Aber zeigt mir einen, der am Buffet nur isst, so lange er/sie Hunger hat, oder bis die Kalorienbilanz ausgeglichen ist. :kuller:

Thorben-Hendrik

unregistriert

30

Montag, 4. April 2011, 11:05

Dann waren die vielen Jahre umsonst. hmpf


Na immerhin die Erkenntnis ist da..... :trostsmile:

31

Montag, 4. April 2011, 20:11

Für mich ist es kein Wohlfühl-Urlaub, wenn ich mich an feste Zeiten halten muss, weil unser Hotel nur AI anbietet.

Ich esse zuhause im Sommer ja auch meist nur Salate aller Art, also warum soll ich mich im Urlaub dann verbiegen ( so wie früher) und mit 2 - 3 kg mehr auf den Hüften nachhause fliegen?

Thorben-Hendrik

unregistriert

32

Montag, 4. April 2011, 21:22

Wenn Du im Hotel das gleiche isst wie zu Hause nimmst Du auch nicht zu.....was Du schreibst ist völlig unlogisch....regelmäßiges zu essen ist deutlich gesünder als mit Hunger essen zu gehen.... :cool:

33

Montag, 4. April 2011, 22:58

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich esse normal über den Tag verteilt zu meinen Zeiten, deswegen kommt bei mir auch kein Hungergefühl auf, wenn ich nicht am AI teilnehme.
Vergiss bitte nicht, dass ich nur pauschal buche, weil es für mich der günstigste Weg ist Freunde zu besuchen, aber auch der günstigste mich verwöhnen zu lassen.

Thorben-Hendrik

unregistriert

34

Montag, 4. April 2011, 23:09

Ich esse auch zu meinen Zeiten...und die Uhr hilft mir dabei diese auch ein zu halten... :thumbsup:

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 5. April 2011, 04:05

Vergiss bitte nicht, dass ich nur pauschal buche, weil es für mich der günstigste Weg ist Freunde zu besuchen, aber auch der günstigste mich verwöhnen zu lassen.
Muss man sich für seine Verpflegungsart nun rechtfertigen? Gibt es nun langsam ne offizielle Rangliste a la:

ÜF ...... na klar, wir wollen doch Land, Leute und Kultur (Essen) kennenlernen
HP ...... na am Strand brauche ich eh kein Mittagessen!
VP ...... tja, wat mut dat mut!
AI ....... pfui Teufel, wie kann man nur sich selber in so einem Bunker einschließen!
UAI ..... s.o allerdings nur in einem Design Hotel und Suite mit pers. Butler

36

Dienstag, 5. April 2011, 07:24

Muss man sich für seine Verpflegungsart nun rechtfertigen?
:gähn: Langweilig!!!

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 11 975

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 5. April 2011, 18:56

Eigentlich geht es ja auch um Urlaub und nicht um Essen nach der Uhr. :corräkt:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

38

Dienstag, 5. April 2011, 19:35

˙˙˙ uǝllǝʇs ɟdoʞ uǝp ɟnɐ sǝllɐ ǝpɹüʍ - ʇɥɔıu ɹıɯ ıǝq ɥɔnɐ ʇɥǝƃ ˙˙˙˙ɹɥn ǝuıǝʞ.... ?(
Freedom's just another word for nothing left to lose...

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 6. April 2011, 10:27

Eigentlich geht es ja auch um Urlaub und nicht um Essen nach der Uhr.

Was ich so erlebt habe, besteht aber der Urlaub für sehr viele hauptsächlich aus Essen und um die "Schlacht am Buffet" zu keiner Tageszeit zu verpassen und weil der Körper nicht rechtzeitig Hunger signalisieren könnte brauchen sie eine Uhr. :pfft: :kuller:
˙˙˙ uǝllǝʇs ɟdoʞ uǝp ɟnɐ sǝllɐ ǝpɹüʍ - ʇɥɔıu ɹıɯ ıǝq ɥɔnɐ ʇɥǝƃ ˙˙˙˙ɹɥn ǝuıǝʞ....

Ab und zu mal alles auf den Kopf stellen reinigt und schafft neue Sichtweisen. :KSM:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sonnenschein

Master Amigo

Beiträge: 1 371

Wohnort: Lonnerstadt( geb Bamberg)

Beruf: Allrounder

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 6. April 2011, 13:06

viele der Allinc Urlauber die ich kenne, richten sich nicht nach irgendeiner vorgegebenen Zeit..
es wird das gemacht und dann gegessen, wenn man Lust hat..der Allinc Pauschalurlauber der jahrelang so urlaubt unterscheidet sich von denen die Neu in diesem Metier sind.. das sind meine Erfahrungen..
errare humanum est ..