Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 607

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Juni 2009, 19:25

74-Tägige Busreise !?

Habe eben in einer Meldung gelesen, dass für 2010 ein Veranstalter eine Busreise über 74 Tage nach Shanghai anbietet.

Könntet ihr euch sowas vorstellen? Wenn ja - unter welchen Umständen?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

2

Donnerstag, 18. Juni 2009, 19:45

Auf gar keinen Fall! Da krieg´ich ja die Krise... :batsch:
:urlaub1:

tequila

Mexiko Amigo

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Juni 2009, 19:52

Never. Mich nervt schon eine längere Busreise zu einem Ausflugsziel. Würde auch nie eine Rundreise per Bus machen. Meine längste Busfahrt war eine 2 Tagestour durch Jamaika von Montego Bay bis Kingston und zurück. Und das auch nur weil ich ins Bob Marley Studio wollte.

4

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:05

eine 2 Tagestour durch Jamaika von Montego Bay bis Kingston und zurück.
Da reichte mir die Tour von Negril über Montego Bay nach Ocho Rios zu den Dunn´s River Falls und zurück schon aus! :batsch:
74 Tage im Bus?? Für mich nicht vorstellbar!
:urlaub1:

5

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:07

NEVER EVER :wacko: denn ich müsste 74 Tage "Reisetabletten" nehmen :übel: :HC: .

Bestimmt müsste man dann fast jeden Tag aus dem Koffer leben. Der Vorteil natürlich, man sieht viel vom Land ..... Ist das sowas wie der "Rotel-Bus" ?(
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

6

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:09

nicht mal wenn ichs geschenkt kriege :D
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila.

7

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:16

wenn man/frau zeit und das Geld hat, klingt das im Prinzip nicht schlecht. Man bekommt auf jeden Fall mehr mit als im Flieger ;)

Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 885

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:26

Nee....
ich habe mal eine 7-tägige Busrundreise Prag - Neapel gemacht. 2 Übernachtungen waren im Hotel, sonst im Bus, reiner Horror. Folge: permanent geschwollene Beine.
Die Reise an sich war schön organisiert, aber heute würde ich sie nicht mehr geschenkt bekommen wollen.
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

9

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:32

Meine längsten Busreisen waren jeweils zu einem Fußball-Europacup-Final, nach Rotterdam und nach Brüssel.
Das geht nur mit viel Alkohol. :prost: Und 74 Tage lang hält das meine Leber nicht aus.

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 607

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Juni 2009, 22:38

wenn man/frau zeit und das Geld hat,


Hab mal etwas recherchiert - Der "Spaß" kostet 18.500.- Euro mit EZ-Zuschlag - plus 1.250.- EUR.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

11

Donnerstag, 18. Juni 2009, 22:46

Der "Spaß" kostet 18.500.- Euro mit EZ-Zuschlag - plus 1.250.- EUR.
:shock: :Günni:
:urlaub1:

12

Donnerstag, 18. Juni 2009, 22:50

Ich habe mir mal eben die Strecke angeschaut- alleine die Fahrt durch den Iran wäre für mich ein absolutes "no go"...

:urlaub1:

13

Donnerstag, 18. Juni 2009, 22:53

Hat da jeder einen Bus für sich ? :D
Das scheint mir eher eine Reise für reiche Exzentriker zu sein, die es satt haben, in ihrer privaten Citation rumzugurken. das sind ja rund 250 € pro Tag. Nun ja.
Trotzdem, die Idee an sich ist als Angebot okay. Nur der Preis. In den 70/80ern gab es Busreisen für Freaks nach Istambul und noch weiter, ich glaube die nannten sich Magic Carpet Ride oder so. Aber für einen Appel und ein Ei.
Nee, das wäre mir zu vornehm.
Gruß, Peter

14

Donnerstag, 18. Juni 2009, 23:03

Der ganze Hintergrund der Reise steht hier !
:urlaub1:

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Oktober 2010, 14:20

Der Trend geht offensichtlich zum Bus

Busreisen haben dennoch ein angekratztes Image. Man bringt damit meist Kaffeefahrten bzw. Seniorenreisen in Verbindung.
Doch aufgrund der Wirtschaftskrise greifen die Leute in Sachen Urlaub auf den Bus zurück. Gerade auch junge Leute.
Während der Last-Minute-Pauschal Urlauber nach wie vor die Mittelmeerziele vorzieht, zieht es immer mehr Bustouristen meist in östliche Gefilde. „Die östlichen Länder sind im Vormarsch“, sagt Ulrike Münzner vom Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (BDO).

> hier < der Artikel.

Ich sag mal, dennoch lieber was drauflegen und fliegen als mit dem Bus durch die Gegend schaukeln ...
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Molly

Master Amigo

Beiträge: 3 704

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Minna ;o)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Oktober 2010, 15:05

Ich sag mal, dennoch lieber was drauflegen und fliegen als mit dem Bus durch die Gegend schaukeln ...
So sehe ich das auch. Ich habe nur ein einziges Mal eine Städtereise per Bus gebucht - es war mir zu anstrengend, was allerdings daran liegen mag, dass
mir die Schaukelei im Bus nicht sonderlich gut bekommt.
Bus kommt für uns nicht mehr in Frage, dann spar ich lieber ein paar Euronen mehr und genieße den Flug :hehe:

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 417

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Oktober 2010, 15:14

Ich bin vor vielen Jahren mal mit dem Bus nach London gefahren. War sehr anstrengend und auch gingen zwei volle Tage für die Fahrt drauf die man in London hätte verbringen können.
Der Vorteil war aber, dass man auch unterwegs einiges gesehen hat. Auch die Fahrt über den Ärmelkanal mit der Fähre von Dünnkirchen nach Ramsgate war ein Erlebnis. Auf der Weiterfahrt nach London hielten wir noch in Canterbury was interessant war.

Manchmal ist auch der Weg das Ziel.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Molly

Master Amigo

Beiträge: 3 704

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Minna ;o)

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. Oktober 2010, 15:40

Dreamy, dann würde ich aber lieber mit dem Zug fahren, da kann man sich wenigstens zwischendurch noch die Beine vertreten und bekommt
auch eine Menge von der Landschaft zu sehen :mööööööp:

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 417

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 19. Oktober 2010, 16:07

Würde ich heute auch nicht mehr machen, aber der Hintergrund damals war, dass ich meine Eltern begleitet habe und meine Vater damals nicht zu überzeugen war in ein Flugzeug zu steigen. Drei Jahre später flog er doch und wieder ein Jahr später sogar bis Amerika. Außerdem war das damals eine befreundete Gruppe von Rentnern die einen Bus gemietet hatte und da wollten sie mit. Da aber in London sehr viel Zeit zur eigenen Verfügung auf dem Programm stand und sie sich das nicht zutrauten nahmen sie mich lieber mit.

Die Beine konnten wir uns auch vertreten und auf der Fähre sowieso, da gab es sogar eine Disco. :party:
Zum Glück war ich nicht das einzige "Küken" im Bus und auch viele Studenten und andere junge Leute bevölkerten den Kahn. Ich hatte viel Spaß dabei.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »summerdream« (19. Oktober 2010, 16:20)


20

Dienstag, 19. Oktober 2010, 17:43

Gibt es eigentlich noch diese Rotel-Tours? Da wurde doch sogar mal ein Buch drüber geschrieben.