Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

961

Montag, 12. Juli 2021, 12:19

Vielleicht sollte man den Impfmuffeln verbieten sich noch impfen zu lassen :ironic: Kindern kann man ungeliebtes ja auch schmackhaft machen in dem man es Ihnen verbietet :pfft:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

962

Montag, 12. Juli 2021, 13:40

Vielleicht warten die Impfmuffel mit ihrem staatlich teilverordneten Stich erst mal die neuste Lambdamutante ab, die ja bereits im Anmarsch ist :ironic: . Israel läßt grüßen, dass schnell sein offensichtlich nicht immer gut ist :thumbsup:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

963

Montag, 12. Juli 2021, 14:34

Unsere Gesellschaft ist so frei und liberal, dass jeder die Folgen seines Handelns tragen darf.

Genau da liegt aber das Problem und würde jeder nur die Folgen seines Handelns tragen müssen, würde es auch keinen Zwiespalt geben. Aber in der Gemeinschaft tragen nun mal alle die Folgen, die das Handeln Einzelner mit sich bringt. Deshalb trifft es "frei und liberal" auch nicht 100%ig ... da wäre eher irgendwas im Zusammenhang mit "Verfall der Sitten" angebracht ... oder ein :ironie: . Allerdings muss man sich darüber auch nicht heiß reden.

Jeder soll sich so gut schützen, wie er meint es zu brauchen. Ich mache das, indem ich mich impfen lasse (übrigens genauso selbstverständlich wie gegen Grippe, Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Gelbsucht, Tollwut ...). Ich würde mich ja auch gegen Malaria und Dengue impfen lassen, wenn ich das könnte. Also warum nicht auch gegen Covid? :batsch: Würde mich jemand mit einer Impfung chippen oder gar töten wollen, hätte er es ganz einfach über die Standard-Impfungen machen können. Und ob nun die Pharmaindustrie unsere Steuergelder auffrisst oder die Flüchtlinge oder die Grünen oder was weis ich wer, das ist doch völlig unwichtig ... mir kleinem Hasenbären wird es auf jeden Fall nicht ausgezahlt. :verlegen2: :mecker:

Aber ja ... genauso, wie ich inzwischen private Begegnungen mit Impfgegnern und nun auch einige meiner Lieblingsrestaurants meide, werde ich zukünftig Hotels bevorzugen, die ihr Hausrecht dazu gebrauchen, ihre Gäste aktiv zu schützen, indem sie nicht Geimpfte ausschließen. Dort kann ich davon ausgehen, dass da auch die anderen Gast-/Sanitärbereiche oder die Küche gereinigt werden. Wie "vorbildlich" das dort geschieht, wo die Bedienung trotz Pflicht seine Maske auf Halbmast wehen lässt, kann ich mir leider gut ausmalen.

Da muss mir auch keiner was befehlen oder medial einreden, das mache ich genauso automatisch, wie ich bei Rot an der Ampel stehen bleibe ... egal wie ungefährlich mir weiter fahren in dem Moment erscheint. Da lasse ich mir ja auch nicht einreden, dass ich gefälligst jetzt bei rot über die Straße fahren soll. :pfft:

Die mangelnde Einsicht der Verweigerer lässt mich dabei aber lediglich mit dem Kopf schütteln, ich verurteile sie nicht. Es gibt ganz andere Themen, die in Deutschland schief laufen und mich richtig wütend machen.
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hasenbär« (12. Juli 2021, 14:36)


964

Montag, 12. Juli 2021, 14:47

Natürlich sollte jeder sich so schützen, wie er es meint zu brauchen. Aber die anderen dürfen darunter nicht leiden. Freiheit ist eben auch immer die Freiheit des anderen.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

965

Montag, 12. Juli 2021, 14:58

Ja, haste wirklich gut geschrieben Hasenbär :thumbsup:

Hoffe nur, dass Alltours dann auch dafür sorgt, dass sowohl im Flieger, als auch im Hotelbus, am Strand, am Flughafen, am Kofferband, auf Tagesausflügen, bei Sehenswürdigkeiten, der Strandverkäufer, der Kameltreiber ..... nur geimpfte Leute sind. :ironic:


Die Hotelauswahl wird dann immer komplizierter
nur Geimpfte, keine Kinder, Kinder ab 16, Haustiere erlaubt, Gayfriendly ....


Was bin ich froh, dass wir unsere kleineren Hotels haben, die auf den ganzen "Mist" verzichten. :thumbsup:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

966

Montag, 12. Juli 2021, 15:13

Vielleicht warten die Impfmuffel mit ihrem staatlich teilverordneten Stich erst mal die neuste Lambdamutante ab, die ja bereits im Anmarsch ist :ironic: . Israel läßt grüßen, dass schnell sein offensichtlich nicht immer gut ist :thumbsup:

Da könnte man auch das Essen einstellen ... man bekommt ja trotzdem wieder Hunger. Nein, nein ... das haben die schon richtig gemacht. Dass wir alle uns noch ein 3. Mal impfen lassen müssen ist doch eh schon klar. Allerdings stehen die Chancen gut, dass wir bis dahin nicht schwer erkranken und andere anstecken. Gegen die Grippe muss man sich doch auch jedes Jahr neu impfen lassen. Was soll daran falsch gewesen sein?
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hasenbär« (12. Juli 2021, 15:17)


967

Montag, 12. Juli 2021, 15:26

@Hasenbär : Du kannst gegen oder mit den Schwurblern nicht argumentieren. In einem Faktencheck habe ich mal über die Argumente gelesen, die die Impfgegener gegen die, damals ersten, Impfungen vorbrachten. Es waren die Gleichen, die jetzt gegen die Coronaimpfung sprechen. Lass sie schwurbeln, erkranken, die Allgemeinheit wird die Kosten für die Krankheit im Zweifelsfall übernehmen (Einer trage des Anderen Last). aber gebt mir, als Geimpften, die Freiheiten zurück.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 775

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

968

Montag, 12. Juli 2021, 17:35

"Nach einem Anstieg der Infektionszahlen schließt Malta seine Grenzen für Reisende, die nicht vollständig geimpft sind. Kinder brauchen einen negativen Test. Viele der neuen Fälle sind auf Sprachschüler zurückzuführen."

Tagesschau.de


Gut so, weitere Länder werden folgen.

Kein Land wird es langfristig dulden, dass die politisch Verantwortlichen alles im Land tun um die Anzahl der Corona-Infizierten so gering wie möglich zu halten, aber nicht geimpfte Gäste aus dem Ausland das Virus einschleppen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (12. Juli 2021, 17:38)


969

Montag, 12. Juli 2021, 18:06

@Hasenbär : Du kannst gegen oder mit den Schwurblern nicht argumentieren. .
Falls Du mich meinst, muss ich Dich leider enttäuschen - ich war vermutlich schon vor Dir geimpft ;-) Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner, wenn man selber entscheiden darf und wenn es ausgereifte Langzeitstudien gibt. Es darf sich meinetwegen jeder mit allem Zeugs der Welt voll pumpen wie er will, aber setzt Du Dich in einen Flieger mit Ruckzuck-Notzulassung ?

Vielleicht gibt es eines Tages Impfungen gegen Schwurbeln und Alterssturheit ;-)


@Hasenbär
Warum muss man sich bitte gegen Grippe impfen lassen wenn man nicht vorbelastet ist oder ein gewisses Alter hat ?
Selbst der konservative SWR traut sich von reiner Geldmacherei zu sprechen wie mit gezielter Hysterie die Leute ver.... werden
Nimm Dir mal die 7 Minuten

https://m.youtube.com/watch?v=joX88h0tWR8



Si, bitte ! Feuer frei :Na warte...: ..... schwurbeln, AFD, Querdenker ....

Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

970

Montag, 12. Juli 2021, 18:20

Lohnt sich nicht. Weshalb, das wurde hier bereits erläutert. Klar- und Richtigstellung ist notwendig, alles andere ist zuviel der Aufmerksamkeit.

Lesenswert:

Was ist dran an den Impf-Mythen?
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

971

Montag, 12. Juli 2021, 18:20

Warum muss man sich bitte gegen Grippe impfen lassen wenn man nicht vorbelastet ist oder ein gewisses Alter hat ?

Was ist das denn für eine Frage? Also was mich betrifft ... ich bin gerne gesund und möchte mich nicht krank fühlen. Die Schwere der Krankheit ist doch da nebensächlich. Männer stehen ja erfahrungsgemäß auch gefühlt schon beim Schnüpfchen mit einem Bein im Grab.
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

972

Montag, 12. Juli 2021, 18:34

Ach ja, der vorhin verlinkte SWR-Beiitrag ist aus dem Jahr 2009 und gibt in sieben Minuten eine Einschätzung wider.

Seriös wäre es gewesen auf eine aktuellere Sendung des SWR vom 14.11.2019 zu verweisen. Die ganze Sendung beschäftigt sich über 40 Minuten mit dem Thema Impfung.


SWR Odysso


Aber vermutlich passt diese Sendung eben dann doch nicht ganz ins Weltbild.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (12. Juli 2021, 18:36)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

973

Montag, 12. Juli 2021, 19:09

Warum muss man sich bitte gegen Grippe impfen lassen wenn man nicht vorbelastet ist oder ein gewisses Alter hat ?

Muß man selbstverständlich nicht, jeder darf über seinen Körper selbst bestimmen.
Aber gibt einem ein vermeintlich guter eigener Immunschutz das Recht Mitbürger einer Gefahr auszusetzen ?
Man kann Virusträger sein ohne selber zu erkranken.
Solange die Krankheit andere trifft kann man leicht eine große Lippe riskieren, aber wehe man hat einen Fall in der Familie, da will man sofort die schnellste und beste Behandlung .
Aber Du würdest im Falle einer Erkrankung sicher zu Gunsten von Personen welche es trotz Impfung erwischt hat zurückstehen, oder doch nicht ?
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

974

Montag, 12. Juli 2021, 19:11

.... Israel läßt grüßen, dass schnell sein offensichtlich nicht immer gut ist :thumbsup:


Kein Vorbild mehr und nun doch nicht mehr so cool? :denk:

...
Die Tage kam im TV ein Bericht über das Impfen in Israel und auch in den USA und ich muss sagen, dass die das richtig cool machen. Da wird überall an jeder Ecke zu jedem Zeitpunkt geimpft und jeder kann spontan hin gehen, selbst wenn es in der Kneipe, oder auf offener Straße ist. Da muss man sich nicht wundern, dass hier nix voran geht.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 775

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

975

Dienstag, 13. Juli 2021, 08:05

Vielleicht warten die Impfmuffel mit ihrem staatlich teilverordneten Stich erst mal die neuste Lambdamutante ab, die ja bereits im Anmarsch ist :ironic: . Israel läßt grüßen, dass schnell sein offensichtlich nicht immer gut ist :thumbsup:


Sagt @Aramis der seinerzeit hier das große Loblied auf Israel abgesungen weil, dort deutlich schneller geimpft wurde als in Deutschland.

So gilt auch für @Aramis das geflügelte Wort: "Was stört mich mein Geschwätz von gestern".

976

Dienstag, 13. Juli 2021, 09:07

.... Israel läßt grüßen, dass schnell sein offensichtlich nicht immer gut ist :thumbsup:


Kein Vorbild mehr und nun doch nicht mehr so cool? :denk:

...
Die Tage kam im TV ein Bericht über das Impfen in Israel und auch in den USA und ich muss sagen, dass die das richtig cool machen. Da wird überall an jeder Ecke zu jedem Zeitpunkt geimpft und jeder kann spontan hin gehen, selbst wenn es in der Kneipe, oder auf offener Straße ist. Da muss man sich nicht wundern, dass hier nix voran geht.
Doch, sogar verdammt cool und sexy, wovon wir uns ne Scheibe abschneiden können.
Erst jetzt, wo die Impfnachfrage gering ist fangen wir plötzlich an genau so cool zu werden
und fangen an unkompliziert zu agieren.


Du hast es aber leider nicht verstanden.
Es konnte in Israel niemand mit rechnen, dass die Impfstoffe dann doch nicht ganz so wirksam sind, wie behauptet und man hätte dran bleiben müssen.

Der SWR Beitrag hat sich, auch wenn er älter ist, inhaltlich nicht geändert.
Die Masche ist immer noch die selbe und es gibt genügend Leute, die sich alles rein pfeifen - hauptsache kostenlos.(unabhängig von denen, wo eine Impfung wirklich ratsam ist)
Impfungen sind ein riesen Geschäft und nicht umsonst sind z.B. Hopp und auch Gates schon vor längeren (lange vor Corona) in das Geschäft eingestiegen. Praktischerweise sind notwendige Institution, die Impfstoffe frei gibt ebenfalls "in guten Händen"
Das hat jetzt nichts mit Coronaimpfung zu tun, sondern mit der bewußten Hysterieverbreitung sich grundsätzlich gegen jeden Mist impfen zu lassen.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aramis« (13. Juli 2021, 09:12)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 775

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

977

Dienstag, 13. Juli 2021, 09:18

Ach wie aufregend, man kann sich auch gegen Mist impfen lassen.

Ist vermutlich auch ein "riesen Geschäft".

978

Dienstag, 13. Juli 2021, 09:19

In Israel gab es durch die Zusammenarbeit mit Pfizer (gegen Datenweitergabe) immer genügend Impfstoff. Das ändert sich derzeit bei uns. Auch deshalb sind nun "niederschwellige" Impfangebote möglich.

Ja, der böse Bill Gates. Endlich kann der hier auch aufgeführt werden. Das hat nun noch gefehlt.

Würdest Du Dich ernsthaft mit der Materie beschäftigen, dann wüsstest Du, dass sich mit Impfstoffen bei weitem nicht soviel Geld verdienen lässt wie Du hier suggerierst. Die Entwicklung von Impfstoffen ist in der Forschung mit enormen Kosten verbunden und bei weitem nicht immer erfolgsversprechend und zumeist sehr langwierig. In anderen Bereichen der Pharmaindustrie lässt sich in kürzerer Zeit deutlich mehr verdienen.

Dass Impfstoffe in der Corona-Pandemie, zum Glück, sehr viel schneller auf den Markt kamen hängt vor allem mit enormen staatlichen Zuschüssen und dem Einsatz auch von privaten Geldgebern wie z.B. Hopp und Gates zusammen. Dass die Prüfverfahren beschleunigt und trotzdem noch sehr sicher sind, das kannst Du unter meinem Link in einem vorhergehenden Beitrag nachlesen.

Fazit: Mit der Nennung von Gates hast Du erneut das übliche Querdenkergeschwurbel von Dir gegeben. Dagegen - und damit liegst Du ausnahmsweise völlig richtig - gibt es leider keine Impfung.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

979

Dienstag, 13. Juli 2021, 10:49

@Hasenbär : Du kannst gegen oder mit den Schwurblern nicht argumentieren. .
Falls Du mich meinst, muss ich Dich leider enttäuschen - ich war vermutlich schon vor Dir geimpft ;-) Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner, wenn man selber entscheiden darf und wenn es ausgereifte Langzeitstudien gibt. Es darf sich meinetwegen jeder mit allem Zeugs der Welt voll pumpen wie er will, aber setzt Du Dich in einen Flieger mit Ruckzuck-Notzulassung ?

Vielleicht gibt es eines Tages Impfungen gegen Schwurbeln und Alterssturheit ;-)


@Hasenbär
Warum muss man sich bitte gegen Grippe impfen lassen wenn man nicht vorbelastet ist oder ein gewisses Alter hat ?
Selbst der konservative SWR traut sich von reiner Geldmacherei zu sprechen wie mit gezielter Hysterie die Leute ver.... werden
Nimm Dir mal die 7 Minuten

https://m.youtube.com/watch?v=joX88h0tWR8


Si, bitte ! Feuer frei :Na warte...:..... schwurbeln, AFD, Querdenker ....
Also alles gut, du wirst in Deutschland nicht zum Impfen gezwungen, müsstest aber auch die Konsequenzen tragen, wenn du die Impfung verweigert hättest. Immer natürlich nach dem jetzigen Kenntnisstand.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 775

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

980

Dienstag, 13. Juli 2021, 11:47

@WXYZ Die Zahl von 30-40% die sich nicht impfen lassen wollen ist doch viel zu hoch gegeriffen. Siehe meinen letzten Beitrag, auf Hamburg bezogen. 41% in Deutschland sind schon vollständig geimpft, über 60 % haben mindesten eine Impfung. Wenn du dann die Kinder unter 12 Jahren abziehst (10%, Hamburg) die Jugendlichen bis 16 mit der Impfwarnung der STIKO, ist die Gruppe der Impfverweigerer viel kleiner.


Aktuell sind in Deutschland mit Stand vom 12. Juli 2021 (Quelle BMG) erst 43% der Bevölkerung vollständig geimpft. Mit anderen Worten haben wir die notwendige Herdenimmunität (85% vollständig Geimpfte) noch nicht zur Hälfte erreicht. Und nach allen Erfahrungen weiß man, dass man "die ersten 50%" immer viel schneller erreicht, als die zweiten 50%.

Zur Zeit laufen in allen Bundesländern Aktivitäten an, die Menschen zu Impfungen zu bewegen, da ist die tägliche Zahl der geimpften Menschen deutlich nachlässt. Leider häufen sich auch die Fälle, wo der zweite fest vereinbarte Impftermin "verschludert" wird, warum auch immer.

Alleine nur in NRW sind im Monat Juni 50.000 Menschen zu fest vereinbarten Impfterminen nicht erschienen.

Ich sehe z.Z. das zwingend notwendige Ziel - Herdenimmunität - als gefährdet an.