Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

Freitag, 31. Juli 2020, 20:32

Corona-Ausbruch auf Hurtigruten-Kreuzfahrtschiff

"Die ersten Kreuzfahrtschiffe dürfen wieder auslaufen - unter strengen Auflagen. Aber einige der beliebtesten Regionen sind noch tabu. Heute wird Hurtigruten von Hamburg aus Richtung Norwegen starten - die Reederei, die unter norwegischer Flagge fährt, ist damit eine der ersten, die nach dem Corona-Lockdown zaghaft wieder den Kreuzfahrtbetrieb aufnimmt."


"Drei Besatzungsmitglieder des norwegischen Kreuzfahrtschiffs "Roald Amundsen" sind nach Angaben der Universitätsklinik von Nord-Norwegen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Für alle 160 Crewmitglieder sei Quarantäne angeordnet worden, teilt der Betreiber Hurtigruten mit. Die Passagiere würden angewiesen, sich in Selbstisolation zu begeben."

:püh2:

Quelle: n-tv.de
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

502

Mittwoch, 19. August 2020, 09:51

Bedarfsfluggesellschaft

Go2Sky mit Sitz in der Slowakei stellt zum Ende August 2020 aufgrund der derzeit nicht vorhandenen Nachfrage in Coronazeiten den Betrieb bis auf Weiteres ein. Die Airline war bisher mit 4 Maschinen vom Typ Boeing 737-800 unterwegs.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

503

Freitag, 28. August 2020, 23:14

Insolvenzanmeldung der STA Travel Deutschland

Nach der schweizerischen Muttergesellschaft hat auch die deutsche Reisebürokette STA Travel heute Insolvenz angemeldet. Mehr dazu:

https://www.touristik-aktuell.de/nachric…t-insolvenz-an/
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (28. August 2020, 23:21)


504

Dienstag, 1. September 2020, 10:14

Fluggäste müssen in Quarantäne

Nach einem Flug von einer griechischen Insel nach Großbritannien sind etwa 200 Passagiere und Crew-Mitglieder in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt worden. 16 Gäste des Ferienfliegers seien bereits positiv getestet worden, berichtete der Sender BBC.

Quelle
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

505

Mittwoch, 2. September 2020, 15:25

Musste ja so kommen. Ich bin vor 2 Wochen von Kreta zurückgekommen - vor Ort war alles gut, ich habe mich viel sicherer gefühlt als hier im Discounter oder Gartencenter. Die Hotels haben hygienetechnisch einen Bombenjob gemacht, Abstand war jederzeit locker möglich. Aber Flughafen und Flug... :HC:

Raucherkabine am Flughafen STR: Lt. Aushang maximal 4 oder 6 Personen zulässig, bei 15 habe ich aufgehört zu zählen. Am Flughafen waren Laufrichtungen gekennzeichnet, hat sich kaum einer dran gehalten. Abstand beim Check In kann man immerhin durch entsprechende Kofferplatzierung einigermaßen selbst kontrollieren. Kontrolle der geltenden Regeln: Keine.

Flughafen HER: Einen (!) Desinfektionsmittelspender habe ich gefunden und der war leer und kaputt. Abstandsregeln... naja, halbherzig umgesetzt. Ansprache von Leuten, die keine Maske trugen oder sie falsch trugen: Fehlanzeige. Toiletten: Unfassbar, wie die so kurz nach der Renovierung schon so abgerockt und versifft sein können. Nichtmal Seife gab es. Ganze 2 Busse für einen vollen Flieger. Gedränge vorm Flughafengebäude bei Ankunft. Der QR - Code wurde kurz begutachtet, einige mussten sich testen lassen. Theoretisch müssen diese Urlauber sich bis zum Vorliegen des Ergebnisses ca. 24 Stunden im gebuchten Hotel in Selbstisolation begeben, macht aber kaum einer. Und die Hotels werden auch nicht informiert, wenn ihre Gäste am Flughafen getestet werden, obwohl den Behörden die entsprechenden Daten ja vorliegen.

Flieger hin und zurück: Voll. Klar gilt an Bord genauso wie am Flughafen Maskenpflicht, aber wenn Passagiere die Masken unter der Nase oder unterm Kinn trugen oder nur diese doofen Kinnschilder oder Faceshields hatten (in den meisten Bundesländern nicht als Maskenersatz zugelassen), ist das Personal nicht eingeschritten. Als es einen Snack und Getränke gab, haben eh alle die Maske abgenommen. Manche beschäftigten sich auch während des ganzen Fluges mit einer Tüte Chips, damit sie ihre Maske abnehmen konnten, weil sie ja am Essen sind. Unglaublich dummes und ignorantes Verhalten und die Crew hat sich gegenüber solchen Idioten nicht konsequent genug verhalten. In meinem Fall scheint alles gut gegangen zu sein, aber mich wundert dieser Fall nun nicht wirklich.

Ich hoffe, es wird endlich konsequenter durchgegriffen, von Behörden genauso wie vom Kabinenpersonal. Die Hotels (zumindest die, in denen ich war) reissen sich alle Arme und Beine aus, um einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, aber wenn an Flughäfen und auf Flügen derart geschludert wird, dann nimmt das mit dem Tourismus kein gutes Ende.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

506

Mittwoch, 2. September 2020, 21:37

Aus eben diesem Grund verzichten wir zur Zeit auf Flugreisen.
Solange jedes Land und jede Fluglinie eigene Regeln und Maßnahmen bezüglich dem Virus festsetzt und diese auch noch halbherzig exekutiert wird das nix.
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 10 525

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

507

Mittwoch, 2. September 2020, 22:22

War auch bei uns ein Grund auf unseren Urlaub zu verzichten
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

508

Mittwoch, 2. September 2020, 22:55

Fliegen kommt aktuell nicht in Frage und solange einem in der Öffentlichkeit nicht jeder aus Eigeninteresse aus dem Weg gehen will bzw. von sich aus ausreichend Abstand halten möchte, sehe ich einer äußerst traurigen Entwicklung der Reisebranche entgegen.
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

509

Donnerstag, 3. September 2020, 13:05

Eigentlich müsste es doch auch im Interesse der Flughäfen und Airlines sein, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Aber irgendwie war mein Eindruck ein anderer. Vielleicht sind die Mitarbeiter es auch inzwischen einfach leid, Fluggäste immer wieder wie im Kindergarten an Abstand, Maske, etc. zu erinnern. Zumal manche sich bei entsprechenden Hinweisen auch absolut uneinsichtig verhalten. Sehr schade.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

510

Donnerstag, 3. September 2020, 13:31

Man nimmt offenbar jeden € mit, der irgendwie noch reinkommt.
Das "wird-schon-gutgehen-Prinzip" scheitert aber kläglich am Virus.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 867

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

511

Donnerstag, 3. September 2020, 13:34

Zumal manche sich bei entsprechenden Hinweisen auch absolut uneinsichtig verhalten. Sehr schade.

Mal schauen, wann der erste rausgeschmissen / nicht reingelassen wird. :go:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

512

Donnerstag, 3. September 2020, 13:55

Würde ich absolut befürworten, anders wird es wohl nicht gehen. Die für alle geltenden Regeln sind vorher ja allen klar und die haben keinen Empfehlungscharakter. Mich wundert eh, warum die Airlines nicht zumindest die Mittelplätze freilassen müssen. Mag ja sein, dass die Luft an Bord durch HEPA - Filter sehr sauber ist. Bringt nur nix, wenn der Nebenmann einen anniest.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

513

Donnerstag, 3. September 2020, 15:00

Ist bei uns in den Öffis, Supermärkten und Co. nicht anders. Den Ignoranten passiert nichts und wenn doch einer vom Personal darauf angesprochen wird hat er Glück , wenn der Ignorant ihn nur beschimpft.
Tatsache ist, das Personal hat nicht wirklich gute Karten. Wenn einer die Maske nicht oder unkorrekt aufsetzt, was wollen die großartig tun ?
Strafen darf nur die Exekutive erteilen und die kann nicht überall sein.

Das mit der sauberen Luft im Flugzeug kann ich glauben oder auch nicht .
Wer überprüft das und wie oft ? Wer garantiert das die Filter ordnungsgemäß getauscht werden ? Je billiger die Transportpreise desto mehr wird an anderer Stelle gespart, wer was anderes glaubt ist ein Optimist :ironic:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

514

Donnerstag, 3. September 2020, 17:13


Strafen darf nur die Exekutive erteilen und die kann nicht überall sein.



In Supermärkten und Co. gilt ja immer noch ein Hausrecht und man könnte diese Leute einfach raus schmeißen :Na warte...:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

515

Donnerstag, 3. September 2020, 17:31

Theoretisch ja, wenn die aber nicht gehen ?
Wenn mein Hübscher zu jemanden sagt er soll sich verdünnisieren.... wird das klappen, der Kerl misst 2 Meter , wenn die 1,5 Meter große Kassiererin das jemanden sagt .....wird sie schlichtweg ignoriert :ironic:
Leider sind die Ignoranten oft aus der unteren Schublade der Menschheit :pfft:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

516

Donnerstag, 3. September 2020, 19:49

Ich bin überzeugt, dass viele Leute im Laufe der Zeit abstumpfen und von den Maßnahmen nicht mehr so überzeugt sind, wie zu Anfang, als ihnen in rasender Geschwindigkeit so einiges auferlegt wurde was im nachhinein gesehen vielleicht nicht richtig war. Es kommen in letzter Zeit immer mehr Zweifel an gewissen überstürzten Taten der Regierung auf und die muss sich nun immer öfters erklären

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505909/Corona-Fehlalarm-Wenn-die-Bundesregierung-sich-geirrt-hat-wird-sie-stuerzen
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Aramis« (3. September 2020, 19:55)


517

Donnerstag, 3. September 2020, 20:23

Da war nichts überstürzt. Die Pandemie war/ist Neuland.

Hinterher kommen immer die Schlauberger. Nach der Ziehung der Lottozahlen weiß ich auch welche der angekreuzten Zahlen falsch waren. Der Verlauf der Pandemie in der Bundesrepublik zeigt, dass die Maßnahmen nicht so falsch waren und noch sind..
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (3. September 2020, 20:30)


518

Donnerstag, 3. September 2020, 21:20

Im Gegenteil. Die Zustimmung zu den Massnahmen der Bundesregierung ist nochmals angestiegen. Nur schreien die deutlichen Mehrheiten nicht in jede Kamera und hinterlassen keine visuellen Eindrücke.

https://www.rtl.de/cms/aktuelle-forsa-um…ng-4606011.html

Link geändert 21:30
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (3. September 2020, 21:30)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 091

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

519

Donnerstag, 3. September 2020, 22:33

Ist auch in Ö so, die Mehrheit findet sogar , das die Maßnahmen zu wenig sind bzw. zu früh gelockert wurden.
Aber so ist es im Leben, nur wer laut schreit und gegen was auch immer ist kommt in die Medien. Mit einsichtigen oder zufriedenen Menschen sind keine Schlagzeilen zu machen.
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

520

Freitag, 4. September 2020, 07:47

Das ist wie gesagt nur mein persönliches Empfinden, aber selbst das Bundespresseamt hat offensichtlich Forsa beauftragt und nicht ganz so schöne Antworten zum derzeitigen Krisenmanagement bekommen.

@Fitschi
Das mit den Medien stimmt natürlich ! Man kann es aber auch auf die Virologen projizieren. Die lautesten werden gehört ;-)

Ob die damaligen Maßnahmen richtig oder übertrieben waren, kann niemand beantworten. Man kann aber klar sagen, dass man warum auch immer, nur auf wenige Virologen gehört hat, die die harte Tour bevorzugen. Es gab etliche namhafte Experten, denen man nicht zugehört hat.


https://www.merkur.de/politik/angela-merkel-umfrage-corona-deutschland-bundesregierung-kanzlerin-news-zr-90030273.html


Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt