Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 14. März 2009, 19:05

Reiseplanung

Wie geht ihr vor?

Detail- Reiseplanung schon von zuhause aus?
Mit exakter Tagplanung,Uhrzeit,wieviel das kostet?Macht ihr eine Liste?
Teilt ihr euren zum Beispiel 14 Tage-Urlaub genau ein?Heute das, morgen Ausflug,übermorgen Badetag usw.

Oder lasst ihrs eher gemächlich angehen.
Das heisst ihr kommt erst mal an und schaut dann schön langsam mal nach einem oder 2 Ausflügen,wann ihr den macht ist euch egal.

Ich persönlich mach ne Grobplanung.
Erkundige mich zuhause über diverse Bus und Bahnverbindungen vor Ort,welche Sehenswüedigkeiten es gibt,Restaurants usw.
Dann vor Ort entscheide ich meist spontan was ich wann mache.Also ohne Stress und Zeitdruck. :whistling:
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clouchen75« (14. März 2009, 19:14)


2

Samstag, 14. März 2009, 20:09

Guten Reiseführer, Infos aus dem Internet und von Insidern. Dann auswählen was ich mir vieleicht anschauen möchte .

Dann freu ich mich und zähle die Monate und zuletzt die Tage. Dann komm ich erstmal an. Wenn ich mein Zimmer und den Koffer auf dem Zimmer habe dusche ich zieh mich an und gehe an den Stand :) und erprobe das Wasser, wenn es noch Tag ist. Dann erhole ich mich erstmal ausgiebig und mache nur das was ich will und wozu ich Lust habe. :) Wenn ich das ausgiebig genossen habe dann komen die Ausflüge.
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 728

Wohnort: München

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. März 2009, 20:19

Ich halte es ähnlich wie Freundin. Ich hole mir Infos über das Land und die Gegend, wo ich bin und mache mir ein paar Notizen, was ich sehen möchte,

Im Hotel angekommen, ist zuerst Erholung angesagt. Sind alle notierten Ausflüge ohne Streß machbar, ist gut, wenn nicht, nächster Urlaub kommt bestimmt. ;)
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 788

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. März 2009, 20:51

Kostenaufstellung mache ich keine , meistens haben wir ein Mietauto , wieviel das kostet weis man bereits vorher, also kommen ausser Benzin und Eintrittsgebühren nicht wirklich nennenswerte Kosten auf uns zu. Ob wir unterwegs oder im Urlaubsort essen ist egal , wird höchstens billiger.

Ich schau zu Hause schon was ich gerne sehen möchte, wie man am besten hinkommt ,wieviel Zeit man in etwa braucht, was eventuell an der Strecke liegt und gleich mitgemacht werden kann.

Den genauen Zeitpunkt entscheiden wir dann vor Ort, wenn das Wetter passt fahren wir los und schauen wie weit wir kommen.

Der Tagesplan wird nicht immer eingehalten, wenn es uns wo sehr gut gefällt , kann´s schon vorkommen das die restliche Route schlichtweg gestrichen wird.

Man braucht doch einen Grund wieder zu kommen :D
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

5

Samstag, 14. März 2009, 21:48

Bei Städtereisen wird die Vorplanung im Groben nach Stadtteilen eingeteilt.
Wichtig sind natürlich die Pläne der Verkehrsmittel, vom Flughafen und der Stadt, die ich vorab aus dem Internet hole.

Sehenswürdigkeiten mit den Öffnungszeiten, Gelegenheit für einen Snack usw., genauso wie auch die Markthalle und Shoppingmeilen befinden sich auf meinem Spickzettel

Vorort wählen wir dann nach Lust und Laune aus und oft schaffen wir natürlich nicht was wir gerne noch sehen wollten,
obwohl wir immer von morgens bis spät in der Nacht auf den Beinen sind :whistling:

Bei einem Badeurlaub, nützen wir den schönen Tag gerne am Meer und sind meistens dann gegen Nachmittag/Abend aktiv in der Gegend unterwegs.
Oder wir fahren morgens mit den Wagen in irgendeinen Ort, baden und relaxen dort :urlaub1:
genießen dann die Urlaubsstimmung im Cafe und Restaurant, oder schlendern einfach nur durch die Altstadt, Gärten, Hafen….

Bei einer Ferienwohnung ist muss natürlich auch für die Verpflegung :chefkoch: gesorgt werden, wie herrlich sind Markthallen in Frankreich!! :liebe:
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

6

Sonntag, 15. März 2009, 10:03

Bei Städtereisen plane ich ziemlich exakt. Ich lese in Reiseführern und im Internet, sortiere die Dinge, die ich sehen will und stelle Tagestouren nach geografischen Gesichtspunkten zusammen, damit ich vor Ort dann möglichst viel in der kurzen Zeit sehen kann ohne ständig kreuz und quer durch die Stadt zu fahren.

Da ist sogar eine Zeitschätzung dabei, wenn sich dann allerdings etwas nicht ausgeht, ist's auch nicht so schlimm. Es sollte immer noch die Möglichkeit sein, sich vor Ort dann anders zu entscheiden. Und in meiner Zeitplanung sind natürlich auch reichlich Pausen eingeplant.


Die Asienreisen erfordern viel Planung, vor allem was Inlandsflüge, Transfers, etc. betrifft. Über mögliche Ausflüge vor Ort weiß ich Bescheid. Die mach ich dann nach Lust und Laune. Im wesentlichen machen wir so ca. jeden 3. od. 4. Tag einen Tagesausflug. Den Rest der Zeit ist Entspannung angesagt. Für Mai (Vietnam) hab ich diesmal auch die Ausflüge tlw. vorgebucht. Ich hab für Nordvietnam und für Hoi An jeweils einen Deutschen im Netz gefunden, die vor Ort leben und mit Touristen Ausflüge jenseits der großen Touristenströme machen und auch Flugtickets und Transfers organisieren. Sowas ist sehr wertvoll.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoDurians« (15. März 2009, 10:27)


ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. März 2009, 16:15

Also ne Planung

war das für den Urlaub nicht gerade, aber ne gute "To Do Liste" Orte die ich unbedingt in den 2 Monaten Türkei ansteuern wollte - und fast alle habe ich erreicht - nur bei einigen Dingen bin ich auf größere Probleme gestoßen.

So ist die Beschilderung von Sehenswürdigkeien in der Türkei eher mangelhaft und nur auf Hauptstraßen zu finden! So bin ich lange Zeit in der Gegend rumgeirrt um z.B. den Düden Wasserfall zu finden!

Tja und zu meiner Überraschung gibt es am Düden Fluss wohl noch einen Wasserfall, von dem ich erst nach meiner Rückkehr erfahren habe ....

Tja und wenn man schlecht zu Fuß ist hat man weitere Probleme und so kam ich nicht an den Naturhafen von Gündogdu ran!

Tja, bleiben also 2 weitere Punkte offen für den nächsten Trip nach Antalya, Nee, eigentlich 3, denn die Bootsfahrt zum Alexanderwasserfall, um ihn von der Meerseite zu fotografieren, hab ich auch nicht geschafft!

Von einem anderen Ausflug habe ich mal Abstand genommen, da es dort ein Wetterroulette gibt. Wenn man den Sky Train hoch auf den Tahatli fährt hat man im Winter an 3 von 7 Tagen (im Winter) die beste Sicht und ansonsten tendiert die Sicht in Richtung mies - und dafür ist der Ausflug zu teuer! Denn dieses Roulette verliere ich mit Garantie!!!

Aber auf der "To Do Liste" waren auch so einige Highlights drauf! So z.B. die Wassermühle von Murtici (was auch so ne elende Sucherei war)

Werner