Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:07

Caprivi: Ngoma Border Post

Ngoma Border Post ist die östliche Grenze im Caprivi , zwischen Namibia und Botswana. Das bedeutet Schlange stehen, Formulare ausfüllen, Pässe abstempeln.



Noch bürokratischer läuft die Abfertigung der Einreisenden auf der botswanischen Seite: es müssen Strassengebühren (Road Tax), Haftpflichtversicherung (Third Party Insurance) bezahlt werden und auch Pässe, Fahrzeugpapiere und die so genannten Police-Clearance-Papiere vorgezeigt werden. Und Schlange stehen!



Doch zu allererst geht es für Fahrzeug und Insassen durch den Vet-Check. Das bedeutet vor einer Grube mit „Desinfektionsmittel“ mit dem Auto stehen bleiben. Die Passagiere müssen alle aussteigen und mit den Schuhen über einen kleinen Lappen trampeln – von Teppich kann man beileibe nicht sprechen.

Der Fahrer darf wieder einsteigen und muss jetzt durch die „Güllegrube“ fahren. Danach erst dürfen alle anderen wieder einsteigen. Wenn der Desinfektionsbeauftragte schlecht gelaunt ist, darf man noch alle weiteren, im Fahrzeug befindlichen, Schuhe auspacken und „desinfizieren“. Von daher sollte man dort ganz besonders höflich auftreten.



Öffnungszeiten des Grenzüberganges Ngoma: von 7 bis 18 Uhr

Wichtig:
Einreise nach Botswana: als weitere Maßnahme gegen Maul- und Klauenseuche ist die Einfuhr von Fleisch, Molkerei-Erzeugnissen, Fleisch oder Fisch in Dosen, Eiern und sonstigen Tierprodukten aus Namibia verboten. Das gilt auch für die belegten Brote! Lieber die örtlichen Supermärkte in Botswana: Kasane unterstützen, statt sich Ärger einzuhandeln.



Achtung:Auf der Transitroute durch den Botswana: Chobe National-Park von der Grenze nach Botswana: Kasane kommt es zu starker Verkehrsbeteiligung durch Wildtiere – auch Büffel und Elefanten!


2

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:05

Achtung: Betrug an der Grenze!

Offenbar gibt es an den Grenzen zu Namibia im Caprivi eine neue, zusätzliche Einnahmequelle, die leider nicht ganz legal ist. Selbst erfahrene Namibia-Reisende sind auf diese Masche bereits herein gefallen :

Eine Fahrzeugversicherung für ausländische Auots, die an namibischen Grenzposten nach der Einreise für dieses Land abgeschlossen werden soll, ist mit großer Sicherheit eine Betrugsmasche. Laut AZ-Informationen werden solche vermeintlichen Versicherungen an den Grenzposten Ngoma (Namibia/Botswana) und Wenela (Namibia/Sambia) von O.K.M. Brokerage angeboten. Recherchen haben indes ergeben, dass diese Firma gar nicht existiert...

https://webcache.googleusercontent.com/s…e&ct=clnk&gl=de

https://webcache.googleusercontent.com/s…e&ct=clnk&gl=de

Ähnliche Themen