Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:46

Windhoek: Restaurant am Weinberg

Kritiken, Meinungen, Bewertungen und Fotos: Restaurant am Weinberg in Windhoek - Namibia.



Bilder: 25

Küche: Gehoben

Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag: 11.30 - 23.00 Uhr
Küche bis: 21.30 Uhr

Adresse / Anschrift:
Restaurant am Weinberg
13 Jan Jonker Road, Klein Windhoek
Telefon: +264 (0) 61 - 23 60 50
Fax: +264 (0) 61 23 60 55
Email : welcome@AmWeinberg.com

Hier kann eine Kritik bzw. subjektive Meinung über das Restaurant am Weinberg veröffentlicht werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Omira« (10. Januar 2015, 18:51)


2

Donnerstag, 31. Januar 2013, 19:37

Das Restaurant Am Weinberg liegt auf einem Hügel in Klein Windhoek, mit herrlichem Panoramablick über die Eros Mountains und der umliegenden Vorstadt.

Das erste Gebäude auf dem Grundstück, das heutige Restaurant Am Weinberg, wurde 1901 von Richard Stoss errichtet. Dank der warmen Quelle entstand ein Weinberg auf dem Gelände. 1950 kaufte das Ehepaar Störmer das Grundstück und später wich der Weinberg unzähligen Gemüsebeeten und Jahre später Blumenbeeten. Das Gebäude war in seiner historischen Form erhalten geblieben, da es in dem Register für historische Gebäude des namibischen Instituts für architektonische Gebäude aufgeführt war und somit unter Denkmalschutz steht/stand. 2004 wurde das Restaurant Am Weinberg eröffnet.

Das deutsch-elsässische Team in Küche und Service leistet bemerkenswert gute Arbeit. Eine moderne Küche, die nicht an die sonst typische “Fleischküche” Namibias erinnert. Trotz "fully booked" nahm sich die Chefin für jeden Tisch ausreichend Zeit die Speisen und deren Zubereitung zu erklären und spezifische Fragen zu beantworten.

Auf Empfehlung von lieben Bekannten waren wir hier zum Abendessen verabredet. Tischreservierung erforderlich!
Zu Beginn wurde ein Amuse Gueule gereicht, dazu gab es einen Körbchen mit selbstgebackenen Brotvariationen und hausgemachten Dipps.

Leider hatten wir an diesem Tag schon ausgiebig zu Mittag gegessen, so konnten wir das hervorragende Angebot nicht ausschöpfen und beschränkten uns jeweils auf einen Main Course:

Schweinefilet



Rinderfilet



Unserer Meinung nach war dies das beste Essen in ganz Windhoek und sollte es uns wieder einmal dorthin verschlagen, steht das Restaurant Am Weinberg an der Spitze unserer Liste.

Wichtiger Hinweis: Das Lokal erstreckt sich über mehrere Etagen, die nur per Treppe zu erreichen sind und ist nicht behindertengerecht ausgestattet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »angie« (31. Januar 2013, 19:38)


3

Samstag, 29. März 2014, 22:13

Achtung: Inhaberwechsel!

Ende des Jahres 2013 hat ein Inhaberwechsel stattgefunden!

4

Samstag, 10. Januar 2015, 18:36

2. Besuch im Dezember 2014

Für unseren 2. Besuch hatte ich vorab per Mail einen Tisch reserviert. Die Antwort erfolgte promt am nächsten Morgen - und in deutscher Sprache.

Unglücklicherweise tobte an dem Abend unseres Besuches ein Unwetter über Windhoek, so konnten wir nicht, wie vorab reserviert, im schönen Garten sitzen. Da wir auf Grund der Wetterverhältnisse für über eine Stunde die einzigen Gäste waren - eine Zufahrt war wegen der reißenden Wassermassen nicht mehr möglich - können wir diesen erneuten Besuch auch nicht richtig bewerten. Logischerweise konnte sich das Personal voll und ganz auf uns konzentrieren.



Als Vorspeise bestellten wir einmal das Fisch-Carpaccio und einmal das Game-Carpaccio (Wild/Antilope):



Vorab gab es einen kleinen Brotkorb und ein Amuse-Bouche:



Als Hauptgericht wählten wir den Springbock und den Oryx:



Hier können wir festhalten, dass der Oryx eine Winzigkeit zäher war, als der Springbock.

Die Nachspeise bestand aus einer Crème Brûlée und gefüllten Pancakes:



Bei den Desserts hatten wir allerdings den Eindruck, dass diese nicht "à la minute" frisch zubereitet waren, sondern schon einige Zeit vorher und dann bei Abruf nur noch kurz aufgewärmt wurden. Der Kern beider Nachspeisen war nämlich eisekalt, was den Schluß zulässt, dass diese geraume Zeit in der Kühlung verbracht haben müssen.

Unserer Empfindung nach hat sich mit dem Inhaberwechsel das Interieur nicht verändert. In/An der Speisekarte konnten wir leichte Veränderungen feststellen, was natürlich völlig normal ist.



Fazit: für uns immer noch eine gute Adresse und einen weiteren Besuch wert.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 686

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Januar 2015, 20:34

...sieht insgesamt alles sehr....

....lecker aus :TOP:

was muss man für so ein menue bezahlen :denk:
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

6

Samstag, 10. Januar 2015, 20:40

Umgerechnet etwa 25-30 Euronen pro Personen für 3 Gänge. Essen gehen ist dort wesentlich preiswerter als hier.

7

Dienstag, 9. Juni 2015, 12:28

Das Restaurant "Am Weinberg" schließt am 30. Juni 2015 seine Pforten an der Jan Jonker Road:

http://www.az.com.na/gesellschaft/am-wei…mit-stil.425296