Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Januar 2012, 10:51

Mahébourg: Monte Carlo Restaurant

Kritiken, Meinungen, Bewertungen und Fotos: Monte Carlo Guesthouse, Autovermietung und Restaurant in Mahébourg.

Küche: Chinesisch, Seafood, Mauritisch

Adresse - Lage:
Monte Carlo Restaurant
Rue de la Passe, Pointe des Regates
Mahebourg - Mauritius
Telefon: (+230) 631 7449

Bilder in der Galerie: 0


___________________________________________________________________
Mehr Restaurants und Reisetipps in Mahébourg

National History Museum, Pointe Canon Open Air Theatre, Biscuterie H. Rault, Charka Steakhouse, Les Copains d’Abord, Le Jardin de Beau Vallon

2

Donnerstag, 19. Januar 2012, 20:42

Mahébourg: Monte Carlo Restaurant

Besucht im Dezember 2011

Das Monte Carlo befindet sich fast am Ende der Rue de la Passe, hinter dem Busbahnhof und dem Markt. Ausreichende Parkmöglichkeiten finden sich direkt um die Ecke, vor den Resten der alten Railway Station / La Gare . Das Monte Carlo ist Guesthouse, Autovermietung und Restaurant.

Außen gibt es etwa 4 Tische auf einer Art Veranda, allerdings sehr unattraktiv zum sitzen. Der Innenbereich ist rustikal in hellem Holz gehalten mit dem Charme der 80er Jahre. Als Küche wird "ethnic" angeben.

Schon bei der Getränkebestellung gab es die erste Verwirrung. Der sowieso schon total aufgeregte Kellner (offensichtlich war man auf internationale Gäste nicht vorbereitet), musste uns erst mitteilen daß es keine kleinen Wasserflaschen gibt, dann anschließend noch daß die Großen leider auch "aus" sind.

Die Speisekarte war extrem unübersichtlich. Die Klarsichthüllen hat man, um sie zu füllen, doppelt und dreifach bestückt. Als wir da so vor und zurück blätterten, kam schon der Chef um sich zu erkundigen ob denn alles in Ordnung sei. Bei der Auswahl der Bestellung war er uns behilflich.

Wir bestellten als Vorspeisen: 1x geräucherten Marlin zu 135 Rupien und 1x den Crevetten Cocktail zu 155 Rupien, als Hauptgerichte wählten wir 1x den Capitainsfisch zu 290 Rupien und 1x das Rindersteak zu 280 Rupien.

Der Chef machte mich noch ausführlich darauf aufmerksam, daß es sich bei dem Capitain um einen Fisch handeln würde. :pfft:

Vorweg gab es den üblichen Brotkorb mit Chillipaste und gesalzener Butter. Schon beim ersten Bissen stellten wir fest: die Butter ist ranzig.

Die Vorspeise wurde recht flott serviert und ich wurde noch gefragt, ob ich zu dem Marlin noch eine Mayonnaise haben möchte. Nein, nach der ranzigen Butter wollte ich das nicht auch noch ausprobieren. Der Kellner war sehr peinlich berührt.

Die Hauptgerichte wurden akkurat von der rechten Seite plaziert. Der Kellner hob dabei immer die Arme so amüsant wie der Butler der Miss Sophie (ich hab nur darauf gewartet, daß er ein bisschen stolpert).

Erstmal staunten wir über das "Steak". Dieses war ein Vierteiler in viel Soße. "Mon Capitain" sollte in Zitronenbutter sein. War er auch, aber leider war die Butter ebenfalls ranzig.

Auf eine Nachspeise haben wir daraufhin verzichtet und zügig bezahlt, zumal am Nachbartisch eine mauritianische Großfamilie auch reichlich reklamierte.
Fazit: Das war Nix!





Essen
XXXXX

Ambiente
:Amigo: XXXX

Preis/Leistung
XXXXX

Service
:Amigo: XXXX

Gesamteindruck
XXXXX

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »angie« (19. Januar 2012, 20:44)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 321

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Januar 2012, 21:32

Auweia. Immerhin wurden die Pommes handgeschichtet und es gab ein bissl Alibi - Petersilie als Deko. Oder als Verzweiflungsruf aus der Küche. Ihr Steak könnten sie jedenfalls auch als "Reste vom Vortag, aber noch zu gut für Hacksteak" deklarieren :help:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)