Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 645

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Januar 2012, 09:53

Chamarel

Bei Chamarel handelt es sich um einen kleinen Ort im Bezirk Black River, gelegen im Südwesten von Mauritius. Man glaubt es kaum, dass hier nur rund 700 Menschen leben, denn in jedem Reiseführer von Mauritius wird dieser Ort mindestens einmal erwähnt. Das liegt daran, dass hier 2 Top - "Natur - Sehenswürdigkeiten" der Insel zu finden sind. Zum einen die Siebenfarbige Erde (Coloured Earths), einem Phänomen der Natur, bei dem die insgesamt sieben verschiedenen Erdfarben durch durch die Umwandlung von Basaltlava in Tonminerale zustande kommen und je nach nach Tageszeit und Wetter unterschiedlich schillert.


(Bilder: 7-farbige Erde)


Zum anderen Cascade Chamarel, einem Wasserfall, bei dem das Wasser zweier kleiner Flüsse rund 100 Meter fast senkrecht abfällt. Die beiden Sehenswürdigkeiten lassen sich für einen Besuch ideal kombinieren, da sie nur rund ein Kilometer voneinander entfernt sind. Für beide Orte kostet der Eintritt zusammen 125 Rupien (Stand: 2012).




(Bilder: Wasserfälle)


Direkt neben der siebenfarbigen Erde gibt es noch einen Hochseilgarten oder Abenteuerpark mit dem Namen Parc Aventure Chamarel der auf rund 12 Hektar verschiedene Unterhaltungsformen anbietet. Etwas weiter entfernt, aber immer noch zu Chamarel gehörend, findet man die Rum - Destillery Rhumerie de Chamarel, die mit einem ihrer Produkte den World Spirit Award 2011 gewonnen haben.

Benannt ist der Ort angeblich nach einem in Port Louis geborenen Franzosen mit dem Namen Charles Antoine de Chazal de Chamarel (1772 - 1829) der eine Zeit hier lebte. Korrekt ist jedoch wohl dass die Brüder Toussaint Antoine de Chazal und Charles Antoine de Chazal den Ort bzw. die Gegend so benannt haben, weshalb beide später den Zusatz de Chamarel im Namen trugen. Die Ländereien bekamen sie von Jean Louis Lousteau vermacht, einem Notar und dem Schwiegervater der beiden. Charles de Chazal, war es letztendlich der einige angrenzende Ländereien erwarb und hier die erste Straße sowie eine Verbindung zum Meer baute.


(Land und Leute)


Restaurants in Chamarel und Umgebung:
L'Alchimiste Restaurant - Route Royale (in der Rhumerie de Chamarel)
Restaurant Le Chamarel - La Crete, Chamarel main road
Le Palais de Barbizon - Route Sainte Anne
Domaine du Chachet - La Montagne, Main Road
La Varangue sur Morne - Plaine Champagne Road im A Coeur Bois
Chez M Restaurant (Margherita de Chamarel) - St. Anne Road, Chamarel

Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten:
- Les Chalets en Champagne: 3 Bungalows (Chalets) in der Route Plaine Champagne im tropischen Baustil. Im A Coeur Bois. Wird auch The Village A Coeur Bois genannt.
- Lakaz Chamarel: In Piton Canot, sehr edel, ruhig und nicht günstig.
- Coteau Fleurie: Zimmer (zwischen 20 und 66m²) in einer großen Villa gelegen in der Royal Road, Chamarel.
- La Vieille Cheminee: Gästehäuser im kreolischen Stil, die rund 2 Kilometer von Ort entfernt liegen. Case Noyale ist etwa 7 Kilometer entfernt.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omira« (11. April 2013, 20:01)