Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 249

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

961

Samstag, 3. Oktober 2015, 22:18

Die haben eindeutig auf die falschen Reiseführer vertraut bzw. sind zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.
Das kommt vor.
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic:

Thorben-Hendrik

unregistriert

962

Sonntag, 4. Oktober 2015, 11:52

Jau, das ganze Leben ist ein Quiz! :corräkt:

arkadas

Insider Amigo

Beiträge: 585

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Tippse in einem Landessozialverein

  • Nachricht senden

963

Samstag, 17. Oktober 2015, 21:26

Die haben eindeutig auf die falschen Reiseführer vertraut bzw. sind zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen. Das kommt vor.


Nein, auch die Reiseführer trifft keine Schuld
Ägypten ich komme: vom 16.03. - bis 03.04.2017 .... :yippie:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 30 249

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

964

Samstag, 17. Oktober 2015, 21:55

Ach nee, wer Menschen in gefährliche/ bedenkliche Gebiete führt trägt ungemein zu deren Sicherheit bei. Ach so :batsch: die haben ja dafür bezahlt.
Bleibt aber immer noch " zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen" tot sind die auf jeden Fall, ganz egal wer jetzt daran Schuld hat oder auch nicht.
Mensch ärgere Dich nicht, ärgere lieber Deinen Nächsten :ironic:

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 614

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

965

Mittwoch, 4. November 2015, 21:31

Großbritannien und Irland haben alle Flüge nach Sharm el Sheikh gestrichen bzw. setzen sie aus. Der Grund dafür ist, dass nach aktuellem eine Bombe als Ursache für das Flugzeugunglück in Ägypten nicht ausgeschlossen werden kann.

966

Freitag, 13. November 2015, 14:21

Woher soll den der Reiseführer wissen, dass das Flugzeug abstürzt bzw. abgeschossen wird.
Spätestens seit fünf Jahren weiß jeder, dass dir etwas passieren kann, gerade in arabischen Ländern. Ob die Chancen jetzt größer sind als bei uns vom Auto überfahren zu werden bezweifle ich mal. Aber man muss es ja nicht herausfordern. Wenn schon nach Ägypten fahren dann auf lange Ausflugsreisen verzichten und hauptsächlich am Strand/Pool liegen da wird dir nicht viel passieren.

Epprechtstein

unregistriert

967

Freitag, 13. November 2015, 14:34

...das haben heuer einige Tunesienurlauber sicher auch gedacht.

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

968

Freitag, 13. November 2015, 19:27

Die Sicherheitslage weltweit haben wir auch schon im anderen Thread behandelt.
Und - nein - keiner - kann eine Garantie ausstellen das der Urlaub ohne Zwischenfälle abläuft.

Die Piraten um den Malediven , der nane Osten , Piraten an Afrikas Ostküste , die USA als terroristische Zielscheibe , der fehlende TÜV bei diversen Freizeitsportangeboten im Mittelmeerraum und und und :Nope:

Flugzeugabstürze -abschüsse -selbstmorde und ;( elfter September.

Das alles mögen Gründe für die Ablehnung eines Urlaubes im Ausland sein , aber es gibt auch Amig*s die immer wieder mit Berichten der Schönheit der Länder heimkehren. Manche sogar mit eigener Einschränkung (siehe ElBuitre) die nie gejammert haben und das Reisefieber in uns geweckt haben. Wir sind die Entdecker der Welten die wir noch sehen wollen und das steht an erster Stelle! :TOP:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CharlyB« (13. November 2015, 19:28)


969

Freitag, 13. November 2015, 21:38

Ägypten verbessert Airport Security


Quelle und mehr...

970

Samstag, 14. November 2015, 19:22

sorry....
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (14. November 2015, 19:26)


971

Samstag, 14. November 2015, 19:34

Vor einer Woche hatte die belgische Presse verlautet:
"Mit einem Sonderflug will der Reiseveranstalter Thomas Cook das Gepäck seiner Kunden aus dem ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh zurück nach Belgien bringen. Touristen dürfen nur Handgepäck mit in die Kabine nehmen."

http://brf.be/national/938821/

Genau das trifft jetzt auch auf Deutsche Urlauber.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

972

Samstag, 14. November 2015, 20:01

Momentan etwas Chaos bei den Kollegen, Gäste werden wohl nicht genau aufgeklärt ...
Freedom's just another word for nothing left to lose...

973

Dienstag, 17. November 2015, 09:44

Mit Thomas Cook und der DER Touristik sagen jetzt weitere Veranstalter ihre Reisen nach Scharm el Scheich bis 31. Januar ab. Grund sich nicht Sicherheitsbedenken, sondern eine Anweisung des Bundesverkehrsministeriums an deutsche Fluggesellschaften, bei Abflügen aus Scharm el Scheich nur noch Handgepäck zu akzeptieren.
Da es vor diesem Hintergrund nicht möglich sei, die Reiseverträge aufrecht zu erhalten, habe man die Verträge von bereits gebuchten Kunden gekündigt, heißt es bei der DER Touristik.


Quelle und Bericht: -Travel One-
https://www.travel-one.net/news/article/…-el-scheich-ab/


edit by cuate: copy and paste Komplettartikel nicht erlaubt
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cuate« (17. November 2015, 10:13)


974

Dienstag, 17. November 2015, 10:15

Natürlich sind es "Sicherheitsbedenken", wenn die Koffer separiert werden. Allerdings verbunden mit Extrakosten.
Bis dahin konnte man die Sicherheit der Reisenden mit Koffer eher hinten anstellen. :denk:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

975

Dienstag, 17. November 2015, 14:24

Ich bin jetzt verwirrt , betrifft das alle Reiseziele in Ägypten , oder nur Scharm el Scheich ?
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

976

Dienstag, 17. November 2015, 14:30

Es geht momentan um "Sharm el Sheik"
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 321

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

977

Dienstag, 17. November 2015, 15:03

Das wird noch ein schönes Chaos geben, bis alle jetzt abreisenden Urlauber ihr Gepäck wieder bekommen :pfft:

Die Anweisung des Bundesverkehrsministeriums halte ich für etwas realitätsfern. Andererseits muss natürlich ein erneuter Anschlag verhindert werden und solange noch nicht geklärt ist, unter welchen Umständen eine Bombe in das russische Flugzeug gelangen konnte, ist die Entscheidung vielleicht sinnvoll.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Epprechtstein

unregistriert

978

Dienstag, 17. November 2015, 15:15

Und wo liegt der Gefahrenunterschied zwischen Sheik & Hurghada?

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 321

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

979

Dienstag, 17. November 2015, 15:35

In SSH ist schon was passiert, in HRG nicht. Auch wenn es für den Tourismus natürlich eine Riesenkatastrophe wäre, so müssten die verschärften Sicherheitsbestimmungen imho für ALLE Flughäfen im Land gelten. Zumindest solange, bis die genaue Ursache dafür, wie der Anschlag auf die von SSH gestartete Maschine durchgeführt werden konnte.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

980

Dienstag, 17. November 2015, 15:49

Koffer - Röntgengeräte waren lt. Kameraüberwachung teilweise personell unbesetzt. Koffer wurde kurz vor Abflug der Maschine angeblich von Flughafenmitarbeiter dem Verlader übergeben. Videoaufnehmen belegten dies.

Info der Agentur Reuters unter Bezug auf ägyptische Sicherheitsbehörden und Flughafenvertreter.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (17. November 2015, 15:59)