Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 12:40

Rollstuhlfahrer Flugreise Türkei

Hallo liebe Amigos,
nächstes Jahr wollen wir mit unserem Freundeskreis gemeinsam in die Türkei fliegen, am liebsten in die Region Evrenseki.
Einer unserer Freunde ist nach einem Schlaganfall rechtsseitig gelähmt, kann nur wenige Schritte laufen und Treppen steigen.

Hat jemand Erfahrungen dieser Art gemacht, wenn es um
-behindertengerechten Flughafen Transfer
-behindertengerechte Ausstattung der Zimmer
dazu zählt zB die Badausstattung, in eine Badewanne kommt unser Kumpel nicht zum Duschen rein
-Liegen an Strand und Pool
- barrierefreie Zugänge zu Restaurants etc

Wir waren dieses Jahr im Sensimar Side und fanden das eigentlich schon passend,
gibt es noch andere Vorschläge oder Dinge auf die man achten sollte?

schon jetzt Dank für Eure Nachrichten!
LG
Birgit

Sina

Master Amigo

Beiträge: 20 669

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Oktober 2012, 13:13

Sensimar Side


Genau das Hotel kam mir im Zusammenhang mit Evrenseki in den Kopf, denn das ist weitgehend rollstuhlfahrertauglich, die öffentlichen Einrichtungen sind meist gut und mit wenig bzw. ganz ohne Hilfestellung erreichbar und ein rollstuhlgerechtes Zimmer gibt es auch. Am Strand ist auch ein rolligerechter Platz reserviert und es gibt überall am Strand die Holzwege, so dass der Rolli nicht durch den Sand geschoben werden muss, der Pool hat einen flachen Einstieg und das Hallenbad eine "Hebebühne" für Rollifahrer... das müsste bei entsprechender Reservierung (das Reisebüro hilft Euch dabei) passen.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 516

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Oktober 2012, 20:49

...hallo fruitloop 62......

...aus insider-kreisen kann ich euch das hotel rolli empfehlen. der besitzer ist auch rollstuhlfahrer und weiss wovon er redet. es handelt sich um kleines individuelles aber barrierefreies hotel. das personal ist erfahren mit dem umgang mit menschen mit behinderung. der strand ist mit einem rollsuhl erreichbar. abholservice etc. gibt es auch. pflegebetten und lifter, befahrbare dusche etc. sind vorhanden.
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

Baris

Junior Amigo

Beiträge: 177

Wohnort: Side Türkei

Beruf: Manager

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:17

Rollstuhlgerechtes Hotel Nashira Resort Hotel & Spa

Hi Fruitloop,

also wir haben Behindertengerechte Zimmer, die Türen haben 100 cm und die Dusche ist begebar ohne Hindernisse.
Das ganze Hotel ist barrierefrei anrollbar und wir verfügen über doppelt soviel Platz und Liegen wie wir benötigen. Dazu haben wir in einem unserer 16 Pool´s
ein Behindertenaufzug mit dem du dich in den Pool fahren lassen kannst.

Also wenn du Lust hast sehen wir uns.

LG Baris :AmigoFligar: :smokie:

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 14:45

Hallo Ich muss Baris recht geben,das Nashira ist rollstuhltauglich.,

Wir haben es zwangsweise heuer getestet.

Lg aus Bayern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »martina« (14. Oktober 2012, 14:47)


6

Sonntag, 14. Oktober 2012, 15:59

Unproblematisch ist die Flugreise. Hier stellt man einen Antrag, kann das Reisebüro machen. Hier gibt man die Behinderung an. Am Flughafen wird man zum Gate gebracht und dann auch ins Flugzeug.
Hier gibt es Sanitäter.

Nun wird es schwieriger, der Transfer zum Hotel. Auch wenn man dies beim Reiseunternehmen anmeldet und bezahlt, klappt das oftmals nicht. Ein Bekannter ist querschnittsgelähmt und hat somit einige Erfahrungen damit!
Einfach ist es, wenn man in Lara Urlaub macht. Hier kann man sich ein Taxi nehmen. Kosten ca. 20 €.

Das Sensimar würde ich nicht als rollstuhlgerecht ansehen. Wir waren schon dort. Die Auffahrt zur Rezeption ist ziemlich steil, genauso wie der Zugang zum Strand. Ich habe das Behindertenzimmer gesehen, es entspricht nicht meinen Vorstellungen...
Überzeugt hat mich das Evren Beach Hotel. Das Behindertenzimmer ist mustergültig und auch ansonsten ist das Hotel sehr geeignet.

Falls du weitere Fragen hast, schreib mir eine PN.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »barula« (14. Oktober 2012, 16:00)


7

Montag, 15. Oktober 2012, 06:47

Ihr Lieben,

vielen Dank für diese Antworten. Als nichtbehinderte Person vergisst man manchmal wirklich wichtige Dinge, die es zu beachten gibt!

@Baris: wo liegt denn das Hotel? gibt es einen Link?

.... und wo liegt das Rolli Hotel??

Das Evren Beach habe ich schon mal gesehen. ;-)

Bis zur Buchung ist ja noch ein bißchen Zeit, vielleicht gibt es ja hier noch mehr "Entscheidungshilfen"?

Lieben Dank und Gruß
Birgit

8

Montag, 15. Oktober 2012, 08:24

Hallo Birgit, schau mal hier:

Nashira Resort Hotel & Spa, Titreyengöl

Ansonsten, wenn Du irgendein Stichwort hast wie "Sandstrand, Sonne, Rollstuhl usw".:
Oben rechts den Suchbegriff eingeben und Du findest jede Menge zum Thema.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Nals

Junior Amigo

Beiträge: 113

Wohnort: Wintrich

Beruf: Redakteur

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 13:18

Hier die Website zum Hotel Rolli, das sogar damit wirbt, dass es komplett barrierefrei ist :

Hotel Rolli

10

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 15:57

am liebsten in die Region Evrenseki.

Das Hotel Rolli liegt in Anamur irgendwo bei Alanya. Wobei ich meine mal gelesen zu haben, dass Alanya sich mittlerweile gut auf Rollstuhlfahrer eingestellt haben soll (mit Rampen u.ä.).


Bei Öger gibt's 'ne Aufstellung der Hotels mit Zimmern die als geeignet für Rolli-Fahrer angegeben werden. Aufgelistet nach Orten >> klick mal hier << :dackel: Vielleicht gibt's das bei manch anderem Veranstalter auch.

Unter >> Barrierefreie Reisen << findest du weitere Infos.


:denk: Ob man bei der Aufstellung nur die Zimmer im Auge hatte oder ob tatsächlich die ganze Anlage rollstuhltauglich ist!?
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Sina

Master Amigo

Beiträge: 20 669

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 16:14

Ich glaube, da geht es eher um die Anzahl rollstuhlfreundlichen Zimmer. Das Sherwood Dreams z. B. ist auch mit aufgelistet - und das hat genauso wie das Sensimar Side eine recht steile Auffahrt, wo ein Rollifahrer auch mit "Anschieber" nicht unbedingt hochkommt. Runter dafür um so schneller :tüte: Sicherlich wird zwar immer irgendeine Improvisationslösung gefunden - aber das ist kein unwichtiger Punkt.

Aber: Es wird immer nur von behinderten"freundlich" gesprochen, nie von behinderten"gerecht". Das ist eine rechtliche Geschichte und bedeutet nichts weiter, als daß ein Behinderter sich mit Hilfe in großen Teilen des Hotels zurechtfinden kann. Was die rollstuhlgerechten... pardon.... -freundlichen Zimmer betrifft, muss unbedingt beim Veranstalter eine Anfrage gemacht werden, denn diese können ganz unterschiedlich aussehen und ausgestattet sein. In manchen Zimmern hat man z. B. Haltegriffe an der Toilette, befahrbare Dusche mit Sitz, kippbaren Spiegel, evtl. auch höhenverstellbares Waschbecken, viel Platz, um mit dem Rolli auch bequem ans Bett rollern zu können, etc. - und in anderen wurden gerade mal die Türen so breit gemacht, daß ein Rolli durchpasst und vielleicht eine begehbare Dusche eingebaut.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

12

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 16:30

Das mit der Anfrage steht in den Infos, dort ist zu lesen: Nur auf Anfrage buchbar

Da man eh anfragen muss :denk: vielleicht weiß derjenige der die Anfrage beantwortet mehr dazu wie geeignet ein Hotel wirklich ist!?

Mir fällt es schwer das zu beurteilen. Sicher gibt es in vielen Hotels mittlerweile Rampen, ob für Rollis oder Kiunderwägen, aber in wie weit die dann tatsächlich gut nutzbar für Rollifahrer sind möchte ich mir nicht anmaßen zu beurteilen. Im Belek Beach gab es auch Rampen und die ersten Plätze/Liegen am Strand (wenn man vom Garten kommt) waren für Rollstuhlfahrer/Behinderte Gäste reserviert. Aber ob das Hotel an sich geeignet wäre könnte ich nicht beurteilen. Als "Nichtbetroffener" tut man sich damit, meiner Meinung nach, schwer :verlegen2:

@ Fruitloop,
Barula hat angeboten per PN zu helfen. Das würde ich in Anspruch nehmen. Sie hat schon viele Hotels/Handycap-Zimmer angeschaut und hat hilfreiche Infos :ironic:
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Sina

Master Amigo

Beiträge: 20 669

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 16:40

Der, der die Anfrage beantwortet, weiß evtl. auch nur, daß er Zimmer verkaufen muss, sitzt nicht selber im Rollstuhl und hat das Hotel sowie das fragliche Zimmer nie selbst "erfahren". Das macht das Ganze ziemlich schwierig.

Es wäre hilfreich, einen Rollifahrer hier zu haben, der seine eigenen Erfahrungen in verschiedenen Hotels beschreiben könnte. Denn der weiß dann wirklich, wie es aussieht, wo es evtl. Probleme gibt, wie sie gelöst werden und wo man fast problemlos zurechtkommt. Weil - das mit der steilen Auffahrt beim Sensimar Side hatte ich auch nicht bedacht, bis barula darauf aufmerksam machte :verlegen2:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

14

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 17:40


gibt es noch andere Vorschläge oder Dinge auf die man achten sollte?

schon jetzt Dank für Eure Nachrichten!
LG
Birgit



Hallo fruitloop,

zur Hotelfrage in der Türkei kann ich jetzt nix beitragen, da kenne ich mich nicht aus. Womit ich mich aber auskenne, ist "gelähmt sein".

Also, ich fange mal an:

Euer Kumpel ist nicht 100% auf einen Rolli angewiesen. Das macht vieles einfacher. Er kommt aufs Klo, ohne vom Rolli umsetzen zu müssen und braucht nicht zwingend Haltegriffe.

Eine begehbare Dusche tut es hier auch vollkommen. Einfach einen handelsüblichen Plastikstuhl aus dem Hotel in die Dusche stellen und zwei preiswerte, rutschfeste Badematten von zu Hause mitnehmen. Eine für "in der Dusche" und eine davor, damit er nicht ausrutscht. Hilfreich ist es, wenn jemand während des Duschens in Rufweite bleibt, falls doch mal was passiert oder etwas angereicht werden muß. Eventuell ist auch Hilfe beim An-und Ausziehen erforderlich.

Zu den Rollirampen kann ich sagen, daß dieses Problem ebenfalls zweitrangig in Eurem Fall ist. Ob steil oder nicht so steil - schieben müsst Ihr sowieso. Bei einer halbseitigen Lähmung kann er den Rollstuhl nicht, sofern handbetrieben, alleine händeln.

Ihr müsst Euch darauf einstellen, daß beim Buffet ebenfalls Hilfe nötig ist. Einer muß mit dem Teller mitlaufen (der Kollege hat nur einen brauchbaren Arm und den braucht er für andere Dinge). Das Essen muß am Tisch auch von jemandem klein geschnitten werden.

Wie sieht das aus? Fährt der Kollege alleine mit? Hat er ein Einzelzimmer? Dann eventuell ein Babyphone mitnehmen, falls er nachts, beim Toilettengang, mal hinfällt.

Der Rollstuhl muß bei der Buchung mit angegeben werden. Falls Ihr bei Eurem Reisebüro des Vertrauens buchen solltet, regeln die den nötigen Schriftverkehr. Der Rollstuhl muß vermessen und gewogen werden. Diese Angaben werden für die Fluggesellschaft benötigt.

Für den Transport Flughafen-Hotel würde ich einen Privattransfer in Erwägung ziehen. Entweder übers Hotel anfragen (lassen) oder vielleicht hat ja jemand hier aus dem Forum eine brauchbare Adresse in petto.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 516

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 22:11

....gute auskunft.....

.....ich schlage noch folgende ergänzung vor: vorher im hotel die tischhöhe erfragen (z.g. im restaurant), damit der rollifahrer mit den beinen auch darunter gefahren werden kann. bei zu niedrigen tischen funktioniert das nicht.
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 516

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 22:12

....befahrbar wäre noch besser....

eine begehbare Dusche eingebaut.
...... :corräkt:
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

17

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 00:07

...dafür bräuchte er dann noch einen Duschrolli. Den wird er nicht noch zusätzlich mitnehmen können.

Duschen mit den normalen Rolli ist zwar möglich, nur dann ist das Ding pitschenass und für den Abend nicht mehr zu gebrauchen. Von daher hat sich die Nummer mit dem Plastikstuhl bestens bewährt.

Die Tische im Restaurant kann man notfalls mit ein paar Bierdeckeln höher "einstellen".

Mir fällt noch das Besteck ein. Kann er das selbstständig halten? Sonst ein Stück Heizungsrohrisolation drüber schieben... Wiegt so gut wie nix im Koffer und ist billig in der Anschaffung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »angie« (18. Oktober 2012, 00:12)


superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 516

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20:59

...in einem barrierefreien hotel....

Duschen mit den normalen Rolli ist zwar möglich, nur dann ist das Ding pitschenass und für den Abend nicht mehr zu gebrauchen. Von daher hat sich die Nummer mit dem Plastikstuhl bestens bewährt.
....setze ich alternativ einen dusch- und toilettenstuhl, einen duschhocker oder einen duschklappstiz voraus. zumindest dann, wenn man seinen status ernst nimmt.
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

19

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 21:12

Das ist richtig, aber leider in wenigen Hotels vorhanden, auch wenn sie sich barrierefrei oder behindertengerecht nennen.

Irgendwas zum Improvisieren gibt´s immer.

Ich muß da gerade an ein Restaurant hier bei uns in der Gegend denken. Die haben sich selbst als behindertenfreundlich eingestuft. Auf meine freundschaftlichen Einwände, daß es da doch ziemlich hapert, kam die Anwort: "Wieso? Wir sind doch freundlich zu Behinderten!" :grin:

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 516

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 21:41

...wenn es nicht so traurig wäre, würde ich jetzt

Wieso? Wir sind doch freundlich zu Behinderten!" :grin:
....... :patschi: :patschi: :kuller: :kuller: oder war das ein rolli-witz ?(
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.