Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 695

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. März 2011, 15:36

Lesen im Urlaub

Knapp ¾ der Deutschen nehmen mindestens ein Buch mit in den Urlaub. 79% davon sind Frauen und 68 % Männer. Eine große Rolle spielt auch der Bildungsabschluss. Menschen mit Abitur lesen weitaus mehr auf Reisen als Menschen mit Mittlerer Reife oder Hauptschulabschluss.
Quelle ist eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Raststättenmarke Serways.
Viele Leute nehmen in den Urlaub den dicken Wälzer mit und nicht selten hört man "endlich hab ich mal Zeit zum lesen". Ich komm im Urlaub nicht zum lesen, weil mir die nötige Ruhe und auch Lust dazu fehlt. Am Strand gibts bei mir nur Käseblättchen oder leichte Lektüre, die man nicht nach Kapitel für Kapitel lesen muß. Zuhause hab ich Zeit und Muße. Im Urlaub überhaupt nicht. :ironic:
Wie kann man sich im Urlaub stundenlang mit einem Buch beschäftigen wenn drumherum das Leben tobt?
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Molly

Master Amigo

Beiträge: 3 704

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Minna ;o)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. März 2011, 15:57

Ich lese auch sehr gerne im Urlaub - am Strand - unterm Sonnenschirm. Meine Kids sind meistens den ganzen Tag unterwegs, mein Männe ist mehr die sportliche
Variante und ist ebenfalls unterwegs und ich habe Ruhe :cool: Ohrstöpsel mit guter Musik, lesen und relaxen :Jippiiiiieeee:

3

Dienstag, 29. März 2011, 16:18

Ja, ich lese auch gerne, vor allem Lektüre die zum Reiseland passt. Aber ich lese nicht täglich, bei mir wechseln Aktiv- und Faulenzertage. Ich lese jedoch auch wenn ich nicht im Urlaub bin, mal mehr und mal weniger.

Sonnenschein

Master Amigo

Beiträge: 1 371

Wohnort: Lonnerstadt( geb Bamberg)

Beruf: Allrounder

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. März 2011, 16:26

zuhause kann ich die dicken Schmöker schön auf dem Balkon in Ruhe genießen
im Urlaub nehm ich Kurzgeschichten mit..jeden Tag mind ein Heft mit 9 solchen Geschichten brauch ich nachmittags zum abschalten.. :TOP:
errare humanum est ..

5

Dienstag, 29. März 2011, 16:26

Total entspannend, so ein Lesestündchen am Strand. :urlaub: Auch ohne Dauerzustand.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 695

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. März 2011, 16:30

Bewundernswert. Ich hab im Urlaub Hummeln im Hintern und kann nicht (mehr) lange am Stück rumliegen. Dazu gibts auch immer was zum gucken ... der Surfer, der`s nicht kann .... die Böötchen, die vorbei segeln ..... der unpassende Badeanzug der Nachbarin ... :verlegen2: viel zu viel Ablenkung für mich.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 8 972

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. März 2011, 16:35

Nachdem sich bei uns Strandtage und Ausflugstage abwechseln habe ich immer jede Menge Lesestoff dabei. Ist manchmal der Grund für Übergewicht. :tüte:
Ich kann nicht den ganzen Tag am Strand liegen und nur gucken, da muss ich wenigstens lesen. Ist immer das Trostpflaster, dass ich kostbare Urlaubstage am Strand verbringen muss, wegen Ehegesponst. :sadangel:

Als Lesestoff eignen sich da gut Wälzer wie z.B. "Die Tore der Welt". Hat mir letzten Urlaub auch nicht gereicht und ich habe noch zwei Bücher gelesen. Alles Wälzer von mindestgens 500 Seiten.
Ich lese sehr gerne, aber im Alltag fehlt mir leider oft die Zeit dazu.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

8

Dienstag, 29. März 2011, 16:38

Bewundernswert. Ich hab im Urlaub Hummeln im Hintern und kann nicht (mehr) lange am Stück rumliegen. Dazu gibts auch immer was zum gucken ... der Surfer, der`s nicht kann .... die Böötchen, die vorbei segeln ..... der unpassende Badeanzug der Nachbarin ... :verlegen2: viel zu viel Ablenkung für mich.


hmmm,eigentlich gehts mir fast genauso.Und wenn ich entweder viel zu lernen hab vorher,oder viel Stress auf Arbeit dann bin ich gar nicht fähig zu lesen.Am liebsten is mir eigentlich mein MP3 und in die Gegend gucken.Diesmal werd ich aber den dicken London Schmöker mitnehmen,wenn ND mir den borgt :pfft:
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila.

9

Dienstag, 29. März 2011, 16:41

oder viel Stress auf Arbeit
Ja klar, wenn ich viel Stress auf der Arbeit hab, dann... :skeptisch: Glaubt mir eh keiner. :sadangel:

Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 601

Wohnort: München

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. März 2011, 17:16

z.B. "Die Tore der Welt". Hat mir letzten Urlaub auch nicht gereicht und ich habe noch zwei Bücher gelesen.


entweder hast du Tag und Nacht gelesen, oder sehr schnell oder gaaanz langer Urlaub.... immerhin 1300 Seiten :patschi:
Ich lese ziemlich viel und nehme mir auch immer einen Wälzer mit, aber meistens kann ich mich doch nicht konzentrieren.... eben alle diese Ablenkungen. :ironic:
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

11

Dienstag, 29. März 2011, 17:53

Bewundernswert. Ich hab im Urlaub Hummeln im Hintern und kann nicht (mehr) lange am Stück rumliegen. Dazu gibts auch immer was zum gucken ...


Ja, so geht es mir auch. :thumbsup:

Ich nehme zwar ein Buch mit , meistens schaffe ich es nur mit Ach und Krach es zu Ende zu lesen. :tüte:

Es gibt doch so viel zu tun im Urlaub - stundenlang am Strand laufen , gucken , schwimmen, ein bisschen Wassersport , nette Leute kennenlernen, irgendwo herumsitzen und auf das Meer schauen und den Wellen zuhören, und ... und .... und..... :chaka:

12

Dienstag, 29. März 2011, 18:12

Lese auch gerne im Urlaub. Oft daheim komm ich nicht dazu da werde ich immer von andern Sachen abgelenkt. Im Urlaub lese ich gern so an die 2 Bücher in 1 Woche.
Mir wäre es ehrlich gesagt sonst am Strand zu langweilig. Was soll ich sonst dort machen, wenn man in der Sonne bratet?
Ist ja nicht so,dass man an den Strand geht und dann den ganzen Tag den Kopf ins Buch steckt. Dazwischen springt man mal kurz ins Wasser kühlt sich ab. Ist ja schön das jeder das machen kann im Urlaub worauf er lust hat.


13

Dienstag, 29. März 2011, 19:22

Dazu gibts auch immer was zum gucken ... der Surfer, der`s nicht kann .... die Böötchen, die vorbei segeln ..... der unpassende Badeanzug der Nachbarin ... :verlegen2: viel zu viel Ablenkung für mich.
Hast Du Angst was zu verpassen ? :HC: Sorry, scherz bei Seite :blumen:

Ich lese relativ viel im Urlaub. 2 Bücher sind minimum.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 8 972

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. März 2011, 19:36

layla,

da geht es uns ähnlich. Nur gucken ist langweilig. Der Badeanzug irgendwelcher Leute interessiert mich gar nicht. Der Surfer der es nicht kann schon eher. :D

Ich lese, schlafe, schwimme, gehe zwischendurch spazieren und dann alles wieder von vorne. :sleeping: Oder plane den nchsten Ausflug.

Ich schaffe die Wälzer locker. Im letzten Urlaub drei Stück von der Sorte. Ich kann sehr schnell lesen. Zwei Tage hintereinander kriege ich das locker hin, am dritten Tag werde ich unleidlich, spätestens dann ist ein Ausflug angesagt, denn am 4. Tage würde ich ungenießbar. Zwei Wochen Strand für mich ein Horror, mein Guter würde das locker hinkriegen. Deshalb die Kompromisse oder ich ziehe alleine los.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

15

Dienstag, 29. März 2011, 19:38

Ich könnt mir einen Urlaub ohne lesen garnicht vorstellen. Lese auch zuhause sehr viel. Meine Töchter sind auch Leseratten, als sie noch Kinder waren gab es keine schlimmere Bestrafung als Leseverbot.
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 10 557

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. März 2011, 20:06

Also unter 3 Büchern geht im Urlaub gar nix. :Nope: Da wo wir am Strand liegen, gibt es auch kaum mehr als 20 Leute zum beobachten. :urlaub:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

17

Dienstag, 29. März 2011, 20:09

keine schlimmere Bestrafung als Leseverbot


Rabenmutter :mecker: :ironic:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

18

Dienstag, 29. März 2011, 20:15

Manchmal ja.
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 8 972

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 29. März 2011, 20:17

Bei meiner Tochter hätte das auch gewirkt die war und ist eine Leseratte, aber für meinen Sohn war es eine Bestrafung ein Buch lesen zu müssen. Inzwischen ist er erwachsen und liest hin und wieder freiwillig ein Buch.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 26 685

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. März 2011, 08:15

Ich könnt mir einen Urlaub ohne lesen garnicht vorstellen. Lese auch zuhause sehr viel.


Geht mir ebenso. Ausreichend Lektüre, auch im Urlaub... ist ein muss.
Mein Liebster behauptet immer, dass ich die Bücher nach der Seitenanzahl auswähle :ironic: das stimmt aber nur bedingt :kuller:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine