Anmelden oder registrieren!

1

Freitag, 18. November 2016, 00:29

Projekt Blue Sky - der neue Urlaubsflieger - zuvor TUI Fly und Niki

Irgendwann in naher Zukunft werden wir die Überschrift hier und den Projektnamen Blue Sky in den Namen der neuen Urlaubsflieger-Airline ändern müssen. Dem Vernehmen nach soll es spätestens Ende November 2016 so weit sein, bis die berühmte "Katze aus dem Sack" gelassen wird.

Jedenfalls, so die Version der Süddeutschen Zeitung, haben sich die Mitarbeiter der TUIfly nach der neulichen Wildwest-Aktion zum Einlenken bewegen lassen.

"Demnach werden der Air-Berlin-Großaktionär Ethihad Airways, Tui sowie eine österreichische Stiftung Gesellschafter einer neuen Fluggesellschaft, die aus zwei Teilen besteht:

Tuifly sowie die österreichische Tochtergesellschaft von Air Berlin, Niki.

An der neuen Holding wird die Stiftung den Informationen zufolge 51 Prozent der Anteile halten, Etihad kommt auf 25 Prozent und Tui auf 24 Prozent. Da wiederum Air-Berlin-Chef Stefan Pichler in Personalunion auch Vorsitzender der Stiftung ist, dürften Kontrolle und ein Großteil des wirtschaftlichen Risikos über Umwege, aber de facto bei Etihad liegen - diese hält schließlich 29,2 NeueProzent der Anteile von Air Berlin und sorgt mit Finanzspritzen seit Jahren für deren Überleben."

Quell / Bericht sueddeutsche.de:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tu…n-ein-1.3253928
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

2

Mittwoch, 23. November 2016, 15:02

"Der Aufsichtsrat der TUI AG hat heute grünes Licht für weitere Schritte mit dem Ziel der Gründung eines neuen europäischen Airline Joint Ventures mit der Etihad Aviation Group gegeben. Das Aufsichtsgremium des TUI-Konzerns stimmte dem Plan zu, die deutsche Ferienflug-Tochter TUI Fly GmbH in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Etihad einzubringen. Etihad befindet sich in Verhandlungen mit Air Berlin über den Kauf des touristischen Flugbetriebs der Air Berlin, vor allem in Südeuropa und Nordafrika, sowie einschliesslich der Beteiligung von Air Berlin an Niki, mit der Absicht, diesen in das Joint Venture einzubringen."

Quelle + Bericht: abouttravel.ch

http://abouttravel.ch/reisebranche/trans…und-mit-etihad/
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

3

Montag, 5. Dezember 2016, 12:29

Niki von airberlin an Etihad verkauft

Wie airberlin und verschiedene Medien melden, nimmt das Fluglinien-Puzzle langsam Konturen an.

airberlin hat die Niki Airline (vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen) für 300 Millionen € an Etihad verkauft. Diese wird wiederum in die neue Urlaubslinien-Holding aus Niki und TUI fly ihren Anteil einbringen, der in der Höhe dann so ausgerichtet wird, dass es für außereuropäische Anteilseigner hinsichtlich Vorschriften zum europäischen Flugbetrieb passend ist.

Zum Sommer 2017 wird airberlin im touristischen Bereich die Slots für bestimmte touristische Mittelstrecken-Destinationen in Südeuropa (ausgenommen Italien. aber einschließlich der Kanarischen Inseln und Madeiras), Nordafrika und der Türkei an NIKI übertragen. Dazu werden alle Airbus A321 an Niki übergeben, alle A320 und A319 gehen an airberlin, um sich auf ein ganzjähriges Geschäftsreiseangebot in Deutschland, Italien, den Nordischen Ländern und Osteuropa konzentrieren zu können.

Die Transaktion beinhaltet ebenfalls die Beendigung der Wet-Lease-Vereinbarung von airberlin über 14 Flugzeuge von TUI fly.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

4

Montag, 5. Dezember 2016, 16:21

Etihad

hat ebenfalls den Änderungen zugestimmt und in einer aktuellen Presseerklärung festgehalten,
dass die neue Freizeit-Airline-Gruppe zum Sommer 2017 im April starten soll. Der Sitz der Airline ist in Wien.

Geflogen wird ab Deutschland (Hannover, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München, Nürnberg, Baden-Baden, Hamburg) Österreich /Wien und der Schweiz /Basel.

Die touristischen Hauptziele werden die Balearen, Kanaren, das spanische Festland und Griechenland sein.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 167

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Dezember 2016, 08:24

Niki von air berlin an Etihad verkauft

Jetzt trennt sich air berlin vom Tafelsilber und verschafft sich damit etwas Liquidität für den Winter 2016/2017.

Und danach ? Auch damit wird sich air berlin leider nicht retten können. Die Talfahrt wird immer schneller, die Airline wird zerlegt - Stück für Stück.

6

Dienstag, 6. Dezember 2016, 12:20

Schreiben wir mal so: Aufgrund bestehender "Verbindungen" konnte der Niki-Wert auf Tafelsilber-Niveau gebracht werden. :ironic:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 167

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Dezember 2016, 15:30

@cuate

Wunderbar formuliert ! :ironic:

8

Donnerstag, 5. Januar 2017, 20:25

Im Rahmen der Umstrukturierung wird Niki zwar erwartungsgemäß,
aber vom Zeitpunkt her doch sehr früh die Städteverbindungen

von Wien nach

Stockholm
Hamburg
Zürich
Mailand
Barcelona
Valencia
Madrid

Ende Januar 2017 einstellen
.

Passagiere, die von der Einstellung betroffen sind, sollten sich mit der Airline in Verbindung setzen.

Der Neustart als "Nur-Ferienflieger" gemeinsam mit TUI fly unter dem Dach von Etihad soll nach aktuellen Meldungen
auf austrianaviation.net dann bereits im März 2017 erfolgen. Demnach wird Niki über eine reine Flotte
Airbus A321-200 (die größeren Maschinen in der A-320 Serie mit 210 Plätzen) verfügen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (5. Januar 2017, 20:26)


9

Montag, 9. Januar 2017, 15:07

So ganz doch nicht

Rein und raus aus den Kartoffeln. Nirgendwo trifft das momentan besser zu als bei der airberlin-Group.
Jetzt wurde die Ankündigung, 14 Citystrecken der Niki ab Ende Januar 2017 einzustellen,
zumindest vom Zeitpunkt her geändert:

"Es wurde entschieden, die Flüge großteils bis Ende Februar 2017 anzubieten",
teilte Niki-Sprecherin Milene Platzer diesen Montag mit.

Und: Am Donnerstag soll der neue Sommerflugplan (mit Beginn April 2017) publik gemacht werden.
Man darf gespannt sein, dürfte es sich doch um das Urlaubsflieger-Angebot gemeinsam mit der TUI fly handeln.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

10

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:02

Sommer 2017

Dieses Flugprogramm bietet Niki ab Österreich an:

http://www.austrianaviation.net/detail/n…erflugplan-vor/

Das Flugprogramm ab Deutschland wird in den nächsten Tagen folgen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

11

Mittwoch, 11. Januar 2017, 09:16

Niki

Laut einer aktuellen Information auf aero.de wird die Niki-Flotte, die im Sommer aus 21 Maschinen vom Typ Airbus A321-200 mit jeweils 210 Sitzplätzen bestehen soll, neben eigenen Strecken künftig auch auf TUI-Strecken zum Einsatz kommen. Ab 14 Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Sommer 2017.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Paul.Schweiz

Master Amigo

Beiträge: 4 556

Wohnort: Schweiz ;-)

Beruf: Treuhänder

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Januar 2017, 17:19

Die Belair Angestellten konnten schon msl nicht mehr arbeiten......

Belair nach Rauswurf bei Air Berlin vorläufig gegroundet: «Crews fühlen sich nicht imstande zu fliegen»
http://blick.ch/6030145?utm_source=blick…n=blick_app_iOS

Auf den Foto eine 767 welche 2010 von El Al übernommen würde.....
2.17 Mittelamerika (MS4); 7.17 Mittelmeer (MS5); 10.18 Nordamerika (MS6)

Sina

Master Amigo

Beiträge: 20 645

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Januar 2017, 17:23

:pfft: Hab ich ein Déjà - vu? Bei TUIfly fühlten sich doch auch schonmal plötzlich viele Mitarbeiter nicht imstande zu fliegen... :pfft:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

14

Mittwoch, 11. Januar 2017, 17:36

Der Unterschied ist der, die TUIfly war im Konzept des neuen Urlaubsfliegers vorgesehen, Belair offenbar nicht.

Aus diesem Grund war die Meldung hierhin "ausgelagert":
Konsolidierung der Airlines in Deutschland und Europa
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (11. Januar 2017, 17:38)


15

Samstag, 14. Januar 2017, 16:35

Diese ehemaligen airberlin-Urlaubsrouten ab der Schweiz und Deutschland werden im Sommer 2017
lt. ch-aviation von Niki mit Airbus A321 geflogen:

Ab Berlin-Tegel
nach Malaga, Korfu, Faro, Funchal, Fuerteventura, Heraklion,
Ibiza, Kos, Las Palmas, Palma - Mallorca, Rhodos, Teneriffa Süd

Ab Köln-Bonn
nach Malaga, Fuerteventura, Ibiza, Las Palmas, Malta, Palma - Mallorca, Teneriffa Süd

Ab Düsseldorf
nach Lanzarote, Malaga, Alicante, Faro, Funchal, Fuerteventura, Heraklion, Ibiza, Kos,
Las Palmas, Ponta Delgada, Palma - Mallorca, Rhodos, Santa Cruz de La Palma, Teneriffa Süd

Ab Frankfurt
nach Palma - Mallorca

Ab Hamburg
nach Malaga, Faro, Fuerteventura, Heraklion, Ibiza, Kos, Palma - Mallorca, Teneriffa Süd

Ab Hannover
nach Palma - Mallorca

Ab Karlsruhe/Baden-Baden
nach Palma - Mallorca

Ab Leipzig/Halle
nach Palma - Mallorca

Ab Memmingen
nach Calvi - Korsika

Ab München
nach Malaga, Faro, Funchal, Ibiza, Reykjavik, Kos, Las Palmas,
Malta, Palma - Mallorca, Rhodos, Teneriffa Süd

Ab Nürnberg
nach Korfu, Heraklion, Kos, Malta, Palma - Mallorca, Rhodos

Ab Saarbrücken
nach Palma - Mallorca

Ab Stuttgart
nach Malaga, Ibiza, Malta, Palma - Mallorca

Ab Zürich
nach Lanzarote, Brindisi, Korfu, Faro, Funchal, Fuerteventura, Heraklion, Ibiza, Kos, Larnaca, Las Palmas,
Palma - Mallorca, Pristina, Rhodos, Skopje, Samos, Lamezia Terme, Teneriffa Süd, Zakynthos
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft